Wie in 12 mm Alu Taschen fräsen?

Snickare

ww-ahorn
Registriert
29. Oktober 2007
Beiträge
132
Ort
Berlin
hallo,

ich will/muss ein paar teile aus alu herstellen. kleine sachen...aluplatten 150x150x12

es sollen taschen auf den BAZ ausgeräumt werden...jaaa, aus dem alu:rolleyes:

was muß beachtet werden....also geschwindigkeit., werkzeug und so weiter.

in welchen abständen sollte man eintauchen?

mit kühlmittel is eher schlecht, das können wir gleich knicken! also ohne kühlmittel...oder geht sowas nicht? nimmt die maschine schaden?


gruß marcus
 

Snickare

ww-ahorn
Registriert
29. Oktober 2007
Beiträge
132
Ort
Berlin
auf der Seite sind dann demzufolge die harten Sorten, also mit ca 100 Brinell, die richtigen....oder?
 

klotzkopf

ww-ulme
Registriert
5. April 2009
Beiträge
173
Ort
Leverkusen
Kühlmittel

Hab vor 30 Jahren viel Gewinde (PG 13,5 bis 36 ) in Alu-Verteiler Kästen gebohrt.
Bohrmaschine WEBO
Kühl / Schmiermittel : Spiritus aus einer kl. Spritzflasche

Ohne schmiert das Alu in den Gewindegängen derart, das man nachher die Kabelverschraubung durchstecken kann ! nicht einschrauben !
Mit Spiritus gibts saubere, glänzende Gewinde.

Brandgefahr !

vG
 

Joka1977

ww-eiche
Registriert
23. August 2008
Beiträge
346
Ort
Berlin
Die Alulegierungen sind sehr unetrschiedlich, von der Oberfläche ...soll sie witterungsbeständig sein und nicht anlaufen, soll sie gut fräsbar sein? ...welcher Glanzgrad? ...ist wirklich nicht einfach bei Alu ...die Auswahl ist groß :emoji_wink:

gut zerspanbar würde ich Alu mit einem extrem geringen, oder gar keinen Bleianteil nehmen ...weil Blei im Alu das schmieren der Schnittkanten bewirkt ...und die Oberfläche ist dann auch sehr weich und anfällig für Kratzer.

Die Vorschübe richten sich nach dem Material und dem Werkzeug, und ob gekühlt wird, oder nicht.

Am einfachsten ist ausprobieren.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.620
Ort
Dortmund
...dort, wo Bohr- und Drehqualität steht, ist die Bearbeitbarkeit auf der Fräse auch gut. Ich hab auch schon mit AlMgSiPb (3.0615) gute Erfahrungen beim Fräsen gemacht.

Das weiche Alu hingegen, woraus Profilstangen aus dem Baumarkt sind, ist dermaßen weich und schmiert, da hat man keine Freude dran. Ich glaub, das ist AlMgSi0,5 (3.3206)
 

Snickare

ww-ahorn
Registriert
29. Oktober 2007
Beiträge
132
Ort
Berlin
also die Meißten verkaufen so Stücken mit der Legierung "Al Mg 4.5 Mn"

das dürfte gehen oder? Kein blei drinn.
 

Snickare

ww-ahorn
Registriert
29. Oktober 2007
Beiträge
132
Ort
Berlin
Dann wirds wohl so sein, danke.

Ich fasse noch mal die Tipps zusammen:

- Auf Legierung achten
- Alu ohne Bleianteil
- mit geringen Zustellungen arbeiten (z.B. für erste Versuche 0.5-1mm)
- evtl. kühlen mit Spiritus !!Brandgefahr!!

aus anderen Tread:

- gleichlauf fräsen

So weit so gut! Eine Frage noch...verrutscht das auch nich beim Fräsen?... in meinem Fall wären 0,1 mm schon zuviel...hmmm sind halt kleine Teile...
 

beat

ww-ulme
Registriert
17. Januar 2009
Beiträge
196
Ort
Au
Hallo

Was für eine Fräse benutzt Du?

Evt gibt es in deiner Nähe einen Mechaniker oder Maschinenschlosser Mit Lehrwerkstatt.
Die Hätten maschinen und Spannvorichtungen und Werkzeug für Metallteile.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.620
Ort
Dortmund
Bastel dir irgendwas zum spannen, z.B. ne Holzplatte mit 2 Anlagekanten und ein paar Spannpratzen aufgeschraubt. Die kannst du sogar aus Holz selber fertigen. Einfach mal bei Google-Bildersuche nach Spannpratzen suchen und inspirieren lassen.
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.880
Ort
am hessischen Main
guude,

wg. der spannprobs einfach mit langen brocken arbeiten und hinterher trennen. ist auch rationeller.

gut holz! justus.
 
Oben Unten