Wie behandel ich einen sehr hellen unbehandelten Teaktisch damit er hell bleibt???

ballubal

ww-pappel
Registriert
9. Mai 2008
Beiträge
3
Hallo
ich bekomme in 2 Wochen unseren neuen Küchentisch, recyeltes Teak, wuuunderschön hell...Hätte ich nicht zwei kleine Kinder (ein jahr und 3jahre alt) würde ich ihn so lassen aber das geht nicht mit den beiden Schmierfinken:rolleyes: .
Ich möchte Ihnen so HELL und so MATT
lassen wie es irgendwie geht..
Hab was von Hartwachsöl gehört?? was für eines nimmt man, welche firma? Gibt es was besseres damit es hell und relativ matt bleibt??
Wie trägt man das öl oder den wachs auf und wie oft? Schleift man dazwischen??
Kennt ihr Liberon Antik Wachs Pastös farblos??? Wäre das eine Alternative zu Hartwachsöl??
Bin gespannt auf Eure Antworten,
Gruss
von einer Hausfrau mit null Ahnung von Holzpflege:rolleyes:
 

vollholz

ww-robinie
Registriert
17. Februar 2005
Beiträge
770
Hallo,
bei Hartwachsöl würde ich Osmo in matt (nicht seidenmatt) empfehlen. Das feuert recht wenig an. Trotzdem wird sich der Farbton deutlich ändern.
Eine Alternative wäre Proterra Resit Wachsharz von Hesse Lignal.
Grüße,
Jens
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.605
Ort
Dortmund
Vor ein paar Wochen hat hier jemand geschrieben, einen Teaktisch geseift zu haben, womit wohl die helle Farbe erhalten bleibt. Such einfach mal hier im Forum danach.

Wenn Osmo-Hartwachsöl deinen gewünschten Farbton erhält, dann ist es eine wirklich gute Beschichtung. Recht haltbar und unproblematisch in der Verarbeitung. Aber: Nach etwa 10-15 Minuten den Öl-Überstand vollständig abwischen. Ich würde auch erst Versuche auf der Unterseite machen. Ich würd auch nochmal schauen, ob das Produkt für Teak benutzbar ist. Ich verarbeite es nur auf Buche.
 

ballubal

ww-pappel
Registriert
9. Mai 2008
Beiträge
3
Was meinst du mit *meinem farbton*?

danke erstmal für eure antworten..
und vorallem für den link..
aber was meinst du mit 'deinen Farbton'..ich dachte ich müßte farblos matt nehmen???
oder was meinst du?
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.605
Ort
Dortmund
Ja, farblos passt schon. Aber Öl feuert immer auch etwas an, dein Holz wird also mit Beschichtung anders aussehen. Mach es mal mit Wasser feucht und du weißt, was ich meine. Osmo Hartwachsöl feuert wenig an und färbt auch nicht gelblich, wie sonst bei Ölen typische. Insofern ist das - wenn du Öl einsetzen willst, eine gute Alternative. Wenn das noch zu viel ist, dann doch besser seifen oder irgendein Wachs probieren, z.B. Biopin Natur-Hartwachs. Meine Erfahrung ist, dass das wenig anfeuert. Bei Nur-Wachs ist der Schutz aber nie so, wie bei Öl.
 

robs

ww-ahorn
Registriert
7. Juni 2007
Beiträge
115
Ort
Yogyakarta
Hallo Gerhard,

recyceltes Teak ist Teakholz aus alten Gebaeuden.
Traditionell wird in Indonesien Teakholz als Baumaterial benutzt. In den letzten Jahren ist Teak Rundholz sehr teuer geworden, deshalb haben viele Produzenten angefangen altes Gebaeudeholz zu verwenden.
Das Holz selber ist von hoechster Qualitaet, da es meistens aus alten Haeusern stammt (15-100 Jahre). Damals gab es noch sehr viel altes Teakholz mit hohem Oelanteil.

Der Nachteil des Holzes ist, dass die Dimensionen der Balken sehr beschraenkt sind und unzaehlige Naegel, Schrauben und Loecher aufweisen.
Deshalb ist eine industrielle Verarbeitung nur sehr schwer moeglich.

Da recyceltes Teak als "umweltfreundich" gilt sind mittlerweile viele Produzenten auf diese Schiene aufgesprungen. Serioese und nicht serioese.


Gruss aus Indonesien

Robert
 
Oben Unten