Widerstandsfähigkeit Clou Hartöl vs. Osmo Rapid Harwachs-Öl

Dieses Thema im Forum "sonstige Themen" wurde erstellt von tiepel, 13. Oktober 2016.

  1. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.417
    Ort:
    Sauerland
    Hallo zusammen,
    Ich suche ein möglichst widerstandsfähiges Öl für meinen Multifunktionstisch.
    An anderer Stelle habe ich dafür eine Empfehlung für Osmo Rapid gelesen.
    Clou Hartöl hätte ich noch da, müßte aber eh noch etwas nachkaufen.
    Kann jemand etwas zum Unterschied in der Widerstandsfähigkeit zwischen beiden Produkten sagen?
    Danke im Voraus und Gruß
    Reimund
     
  2. Guido

    Guido ww-eiche

    Beiträge:
    330
    Hallo Reimund,

    ich habe auch schon Öle von Clou verarbeitet, aber an die Strapazierfähigkeit des Osmo Rapid kommen die nicht ran. Aber was man auch nicht vernachlässigen sollte, ist die schnelle Trocknungszeit des Osmo Rapid.

    Mir ist kein anderes Öl bekannt, bei dem eine Cola Pfütze auch nach einem halben Tag "Einwirkzeit" rückstandsfrei wieder von der Oberfläche abgewischt werden kann.

    Schöne Grüße

    Guido
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.493
    Ort:
    Dortmund
    Multifunktionstisch hört sich nach Werkstatt an. Dafür finde ich dein Clou Hartöl völlig ausreichend. Persönlich nehme ich in der Werkstatt immer das, was gerade weg muss.

    Widerstandsfähigkeit müsste auch erstmal definiert werden. Cola/Feuchtigkeit ist z.B. was völlig anderes, als z.B. mechanische Beständigkeit gegen Abrieb.
     
  4. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.417
    Ort:
    Sauerland
    Hallo,
    Danke Euch schon mal für die Antworten.
    Ja, es soll ein Fräs-, Sägetisch/ mobile Werkbank werden.
    Da ist mir hauptsächlich die Abriebfestigkeit wichtig. Z. B. wenn die Werkstücke beim Fräsen über den Tisch gleiten.
    Normalerweise hätte ich auch einfach das Clou Hartöl verwendet, da vorhanden. Das werde ich auch am Unterschrank aufbrauchen.
    Da ich aber eh neues kaufen muss, kann ich mich ja umorientieren und eine bessere Alternative probieren.
    Gruß Reimund
     
  5. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.493
    Ort:
    Dortmund
    Mit Osmo Hartwachsöl hast du dann zumindest eine gewisse Opferschicht auf dem Holz. Allerdings ist es auch so, dass ein Hartholz von sich aus eine hohe Abriebfestigkeit hat. Die Oberfläche könntest du auch regelmäßig wachsen, damit es besser gleitet. Gleichzeitig wird auch damit eine Opferschicht aufgebaut. (reines Wachsprodukt ohne Öl, z.B. Clou Antikwachs aus der Dose)
     
  6. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.417
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    Danke nochmal.
    Ich habe einen dreiviertel Liter Osmo Rapid Hartwachsöl geordert.
    Ich teste einfach mal an einem Reststück zum Vergleich mit dem Clou Hartöl.
    Ich glaube nämlich nicht, dass mir das Osmo Rapid schlecht wird, wenn ich mich doch für Clou entscheiden sollte. Da finde das schon Anwendungen....
    Gruß Reimund
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden