Werkstattboden

Werkzeugprofi

ww-robinie
Registriert
15. Juli 2007
Beiträge
2.276
Ort
Austria
Hallo Kollegen!

Welche Böden empfehlen sich bei einem Neubau einer Werkstatt?

Maschinenraum - Handwerkstatt - Lackierraum ?

Unterbau Betonestrich.

lg

David
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.257
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

hab schon in allen drei Bereichen auf Spanplatte gearbeitet Im Lackraum extrem sch... Ist irgendwann rutschig ohne Ende und vermutlich auch nicht BG konform.
Ganz zu schweigen vom Brandschutz. Derzeit im Maschinenraum Gußasphalt, Bankraum Spanplatte und im Lackraum Estrich mit Epoxidharzbeschichtung. bzw im Bereich der Unterflurabsaugung Gitter. Ist für mich die beste Lösung die ich bis dato kennengelernt habe. Holz Boden egal ob Spanplatte, OSB, Hirnholzparkett
ist im Maschinenraum problematisch für Maschinen ist dann meist ein extra Fundament notwendig. Werden mal Maschinen umgestellt oder neue angeschafft steht so ein Punktfundamet häufig mitten im Raum. Glaube in Bezug auf Boden gibt es sogar Richtlinie der BG in Sachen Rutschsicherheit. Im Bankraum finde ich einen Holzboden sowohl arbeitsergonomisch gut als auch Arbeitstechnisch.
Theken usw kann man gut auch mal beim Zusammenbau am Boden festschrauben.
Werkzeugschneiden sind nicht ganz so gefährdet wenn mal was von der Bank fällt. Nachteil für unseren Stapler ist am Übergang Maschineraum Bankraum schluss. Aber Hubwagen ist ja auch noch da.
 

spitfire MK1

ww-birnbaum
Registriert
4. November 2007
Beiträge
232
Ort
Biberach/Riss BW
hallo David,
Ihr werdet jetzt alle lachen, aber ich stand mal vor dem selben Problem mit Bodenbelag aber in einer Werkstatt für Hydrauliküberholung (Flugzeughydraulik).
Bedingungen:Arbeitsergonomie, Arbeitssicherheit. Werkzeugschutz, Rutschsicherheit usw. Wir haben damals R I N D E R liegematten benutzt. Die genauen Maße hab ich leider nicht mehr im Kopf, aber sie müßten ca.2000x1000x20mm groß sein. Die Erfahrungen damit waren prima. Das Personal klagte nicht mehr über Fußkälte und Probleme beim Stehen. Diese Matten sind absolut abriebfest , beständig gegen jede Art von leichten Säuren und Laugen auch beständig gegen Farbniederschlag und leicht zu säubern. Auch mit Maschinenfundamenten gab es keine Probleme. Diese Matten sind so schwer, daß sie alleine liegen. Also jederzeit umgelegt werden können. Zu erhalten sind sie im Handel mit Tierstallausrüstung. über den Preis kann ich leider nichts vernünftiges sagen, da zwischenzeitlich ca. 17 Jahre vergangen sind. Als dieser Vorschlag eines Mitarbeiters kam, lachte der ganze Betrieb. Aber nach einer Probematte brach helle Begeisterung aus. Damals hatte ich mir geschworen auch erstmals vollkommen abwegige Ideen nicht sofort zu verwerfen.
Ich hoffe einen kleinen Stein ins rollen gebracht zu haben.
Viel Glück David
MfG Günter
Hier noch ein Link:/www.2006.kraiburg-agri-db.de/html/frameset.php
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.881
Ort
am hessischen Main
guude,

gußasphalt ist gut geeignet, dämmt und sperrt nach unten, insbesondere wenn nicht unterkellert ist. ist sofort nach dem erkalten belastbar. in spritzräumen wg. zu hohem ohmschen wiederstand nicht zulässig. staub ist schlecht abzukehren, aber man darf ja ohnehin nur absaugen.

fliesestich funzt sehr gut, fugenfrei und gut zu reinigen. nachteil ist die trockenzeit von 4 - 6 wochen bis er versiegelt werden kann. nichts für naßräume, spritzraumfähig.

zementestrich wie vor, auch für naßräume.

superluxus ist natürlich hirnholzparkett, nur der ohmsch wert dürfte für spritzräume nicht ausreichen.

gut holz, justus.
 

schorsch

ww-robinie
Registriert
25. August 2003
Beiträge
1.474
Hallo,
ich habe im Lackierraum Fertigestrichplatten auf einer Holzunterkonstruktion mit Dämmung verlegt und diese mit einer Epoxidharzbeschichtung versehen. Hat sich bei mir bewährt. Günstig, belastbar, warm, nicht brennbar, nicht zu hart, leicht auszutauschen, gut beständig gegen Lösemittel, griffig, elektisch gut leiteind?.
Anfangs wollte ich den Boden fliesen. Allerdings hätten die speziell leitfähigen und rutschfesten Bodenfliesen über 100.- ohne Verlegen gekostet.
Gruß Georg
 

joh.t.

ww-robinie
Registriert
14. November 2005
Beiträge
5.109
Ort
bei den Zwergen
hallo,
im maschinenraum und im bankraum vielleicht industrieparkett, billig, selber zu verlegen und hinterher lackieren und lack mit feinem sand abstreuen . dann keine rutschgefahr mehr. ob das allerdings den neuesten bg vorschriften entspricht weiß ich nicht. gruß joh.
 
Oben Unten