Werkstattausbau/Werkstatt optimal einrichten

MarioM

ww-eiche
Mitglied seit
19 Februar 2014
Beiträge
319
Ort
Fränkisches Seenland
Hallo Zusammen,

Da nun mein Carport mit Geräteraum/Werkstatt fertig ist, geht's an einrichten.
Vieleicht kann mir jemand hilfreiche Tipps geben wie ich Maschinen und Werkbank optimal stelle ohne ständig viel verschieben zu müssen.
Habe zwar schon MFT, Werkbank und Schrank reingestellt, aber optimal find ich das noch nicht. Da noch die Kreissäge mit rein muss.

Also rein muss

Metabo TK1685D mit Tischverlängerung und Schiebeschlitten
Eigenbau MFT 140 x 80cm (da kommt später noch die Verlängerung für eine Tischfräse dran.)
Werkbank 200 x 75 cm
Dewalt DW 1150 (wobei der ADH relativ klein ist und leicht zu verschieben wäre)
Schrankwand 240 x 40cm (nicht das Schönste, aber man kann Kleinzeug, Werkzeug und Maschinen drin unterbringen.)
Später noch ne Absaugung.
Kleine Maschinen wie Sauger etc sind kein Problem. Die bekommt man immer unter.

Im Winter müssen zusätzlich die Gartenmöbel mit rein

Größe der Werkstatt 5 x 5m in Rautenform.

Ich häng den Grundriss dran. Ist sonst schwierig vorzustellen. Leider kann ich vom IPad nur immer 1 Bild hochladen.

Danke schön mal.

Gruß Mario
 

Anhänge

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
4.698
Ort
Taunus
Hallo Mario,

noch scheint viel Platz zu sein, jedoch wenn sich die Hobbytischlerei ihrer kompl. Ausstattung nähert wird es eng, garantiert.
Gerade die Winterzeit ist die Werkstattzeit (wenn man sie geheizt hat), da sind die Gartenmöbel völlig fehl am Platz, nicht mal in eine doppelt so große Werkstatt würde ich die reinstellen.
Was offenbar noch fehlt ist eine Tischbohrmaschine, eine Bandsäge und je nach Arbeitsweise Tischfräse und stationärer Bandschleifer.
Wo lagerst Du Dein Schnittholz und Holzwerkstoffplatten?

Gruß Dietrich
 

MarioM

ww-eiche
Mitglied seit
19 Februar 2014
Beiträge
319
Ort
Fränkisches Seenland
Hallo,

Ja das mit den Gartenmöbeln ist nicht so toll. Aber meine bessere Hälfte hat gesagt die müssen mit rein. Also da hab ich wenig Chancen das die rauskönnen.

Die Tischfräse wird als Erweiterung an den MFT mit rankommen. Die Tischbohrmaschine kommt noch und soll dann auf die stationäre Werkbank oder an den freien Platz an der Schrankwand.
Als Bandschleifer hab ich den Bosch grün welchen ich später mit dem Adapter stationär verwenden kann.
Bandsäge weis ich noch nicht ob ich eine brauche.

Schnittholz werde ich nicht viel lagern, da ich es immer kurzfristig bekommen werde.
Aber das was da ist werde ich mit Haltern an der Wand lagern.

Heizen könnte ich auch. Die Wände sind mit 80er Rockwool gedämmt. Die Decke kommt dann noch.

Es gibt hier im Forum ja einige mit ähnlich knappen Platz oder sogar weniger.

Ich dachte ich könne ein paar Tipps bekommen wie ich die Maschinen am besten Stelle.
Hauptsächlich die TKS, Werkbank und die Schrankwand. Alles andere ist ja mobil.
 

Timbershorty

ww-ahorn
Mitglied seit
14 August 2009
Beiträge
101
Ort
Niederrhein/NRW
Hallo!
Ich habe ungefähr die gleiche Größe. Nur in rechteckiger Form.
Aktuell habe ich meinen Frästisch, meine Tischfräse und meine ADH unter meinen Regalen stehen. Dazu habe ich fast raumhohe Metallregale (L-Form) an der Wand stehen und darunter zu viel Platz gelassen, dass die Geräte darunter passen. Auf den Regalen liegt mein Holz und noch weiteres an Verbrauchsmaterial.
Die Geräte kann ich grundsätzlich so nutzen. Bei längeren Arbeitsstücken ziehe ich sie einfach vor. Stehen alle auf Rollen.
So habe ich aber erheblichen Platzgewinn. Wenn man z. B. mal etwas größeres baut, muss man es ja auch mal in der Werkstatt montieren können.
Neben den Geräten habe ich relativ mitttig meine Kreissäge stehen.
Dann noch eine Werkbank mit Unterschränken (3 x 0,60 m) gegenüber der Regale für mein Werkzeug, Farben etc.
Unter dem Fenster steht noch meine Hobelbank.

Gruß,
Stefan
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.696
Ort
Dortmund
Kreissäge irgendwie mittig, weil du ja zumindest vor, hinter und links von der Maschine ordentlich Platz brauchst. Und weil die in kleinen Werkstätten dann mittig auch wieder stören könnte, wäre rollbar gut. Mit einer TK1685 problemlos machbar.
 

MarioM

ww-eiche
Mitglied seit
19 Februar 2014
Beiträge
319
Ort
Fränkisches Seenland
So jetzt hab ich mal ein bisschen getüftelt und gemalt. Siehe Anhang relativ Maßstabsgetreu.
TKS wird fahrbar gemacht (wobei ich so wie sie jetzt steht auf jeden Fall 2m lange Werkstücke sägen kann). Der MFT kommt später noch nach.
Die Schränke werde ich vorerst nehmen. Später baue ich mir evtl noch an den Raum angepasste zur optimalen Ausnutzung
Leider müssen im Winter die Gartenmöbel und Sommerräder (der Kreis im Bild) mit rein.
 

Anhänge

Nikem

ww-birnbaum
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
238
Ort
Herzogenaurach
Wie hoch ist Deine Werkstatt ? Sieht mir nicht so niedrig aus. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit einen Teil der Gartenmöbel (wenn sie klappbar sind oder zumindest ein Teil davon ?) unter die Decke zu hängen ?
 
Oben Unten