Werkbank: Kompromiss Beinfreiheit / Systainerauszüge

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Hallo zusammen,

ich sinniere seit einiger Zeit über eine neue Werkbank. Ähnlich wie der Entwurf von Guido Henn soll sie mitten im Raum stehen und allseitig zugänglich. Gleichzeitig möchte ich unter der Arbeitsfläche aber Auszüge für Systainer, Schubladen usw. unterbringen.

Bei vielen Entwürfen wird hier dazu geraten, die Arbeitsplatte etwas überstehen zu lassen, um bequemer daran stehen und arbeiten zu können. von 8-10 cm war hier mal die Rede. Das käme sich dann aber mit den Auszügen in die Quere... Da bräuchte man ja einen "Mehr-als-Vollauszug", damit man im ausgefahrenen Zustand mit dem Systainer vollständig unter der Arbeitsplatte "hervorkommt". Gibt es sowas?

Bzw. alternativ: Wie würdet ihr das Problem lösen? Man sieht ja hier viele Tische, aber die meisten bieten entweder einen Systainerport (siehe z.B. Multifunktionstisch von 3M) oder aber Beinfreiheit und "klassischen" Stauraum unter der Bank.

Wäre für ein paar Denkanstöße dankbar. Wenn dieses Grundsatzproblem gelöst ist, lasse ich mal Sketchup und den Space Navigator glühen und mache einen ersten Entwurf.
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
4.494
Ort
Kiel
Geh den Weg ganz, und ersetz die Systainer durch richtige Schubladen. Da passt viel mehr rein. Einer der Blogger hat das neulich mit einem MFT gezeigt. Marc?

Liebe Grüße
Pedder
 

eurostar

ww-robinie
Mitglied seit
27 März 2010
Beiträge
755
Ort
Berlin
. Da bräuchte man ja einen "Mehr-als-Vollauszug", damit man im ausgefahrenen Zustand mit dem Systainer vollständig unter der Arbeitsplatte "hervorkommt". Gibt es sowas?
Das Problem habe ich für den Schuhschrank meiner Tochter wie folgt gelöst:

Nischentiefe ist 1,10 m!
Der Lieferant meinte zwar es geht nicht, aber es geht.
Ich habe 2 Vollauszüge 550 mm zusammengenietet.

Tragkraft war 45 KG, ist jetzt natürlich geringer. Für die Schuhe reicht es aber.

Wieg mal den Systainer und nimm entsprechende Auszüge.
 

Anhänge

Indirubin

ww-buche
Mitglied seit
16 Oktober 2014
Beiträge
263
Ort
Freiburg
Bei Küchenschränken: Die haben unten eine zurückgesetzte Sockelleiste. Da passt dann sehr gut ein Fuß rein. Das gesamte Restbein steht dann direkt vor dem Schrank - ohne, dass das stört.

(Das fällt mir immer wieder auf, weil an einer Stell eine Waschmaschine steht bei der diese Sockelleiste natürlich fehlt. Und nur bei der ist es unangenehm, dass man nicht sorichtig an die Arbeitsfläche kommt...)
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Bei Küchenschränken: Die haben unten eine zurückgesetzte Sockelleiste. Da passt dann sehr gut ein Fuß rein. Das gesamte Restbein steht dann direkt vor dem Schrank - ohne, dass das stört.

(Das fällt mir immer wieder auf, weil an einer Stell eine Waschmaschine steht bei der diese Sockelleiste natürlich fehlt. Und nur bei der ist es unangenehm, dass man nicht sorichtig an die Arbeitsfläche kommt...)
Die Variante gefällt mir. Gibt es da Empfehlungen, wie weit der Sockel mindestens zurückspringen sollte? Oder hängt das an der Schuhgröße? :emoji_grin:
 

ponG

ww-birnbaum
Mitglied seit
28 Juli 2009
Beiträge
217
Hallo,

Die Platte würde ich auch knapp 5 cm über stehen lassen.

Grüße

Freakazoit
Das hätte aber dann ja zur Folge, dass die Systainer-Auszüge nicht weit genug herauskämen, um den Deckel vernünftig zu öffnen (zumindest bei den oberen Auszügen). Das ist ja das Problem, wegen dem ich hier frage. Ich bräuchte dann ja Vollauszüge, welche sich um die volle Länge plus 5cm ausziehen ließen.

@eurostar: Interessante Lösung, aber nicht ganz das, was ich mir vorgestellt hatte. Da muss ich ja förmlich mit Vollauszügen um mich werfen :emoji_wink:
 

wicoba

ww-robinie
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
745
Ort
Baden-Württemberg
Das hätte aber dann ja zur Folge, dass die Systainer-Auszüge nicht weit genug herauskämen, um den Deckel vernünftig zu öffnen
Das kommt auf das Verhältnis "Werkbanktiefe zu Schubladentiefe" an:
Wenn die Werkbank z.B. 60cm tief ist könntest du 60er Auszüge nehmen und die würden auch als Teilauszug vermutlich (grad mal so geschätzt) weit genug nach vorne kommen, dass die Deckel locker zum Öffnen wären...
 

freakazoit

ww-ahorn
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
107
Ort
Wartburgkreis
Hallo,

60er Vollauszüge geht gut, da ist viel Luft... passen fast 2 hintereinander...
Habe in meinem Plan, noch nicht umgesetzt, aber erste Versuche,
eine Platte mit Runddübel 2x je Seite, damit die nicht rutschen, und Ründdübel damit
man gut durchfegen kann.

Grüße

Freakazoit
 
Oben Unten