Wer so fräst...,

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von lunateide, 1. Dezember 2019.

  1. lunateide

    lunateide ww-robinie

    Beiträge:
    1.394
    ...dem graut vor garnichts!

    Hollo Woodworker,

    hat der Herr in diesem Video nur Mut, oder ist er gar übermütig?



    Barfuß in einer Schreinerei das geht gar nicht.
    Schlabberärmel und keine Abdeckung der Messerwelle; naja, bißchen Luft war ja noch dazwischen.

    Doch an der Fräse zeigt er, was ein ganzer Kerl ist. Der Falzkopf wird schon aufpassen.

    Gruß
    Roland
     
  2. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Ortenaukreis
    Im asiatischen Raum ist es normal dass die Tischler Barfuß oder mit Flipflops arbeiten. Aber das Fräsen zum Schluss mit der Oberfräse war ganz schön gefährlich - nicht dass das Fräsen mit der Tischfräse ohne Schutz es nicht auch wäre.
    Gruß Andreas
     
  3. Lico

    Lico ww-esche

    Beiträge:
    407
    Ort:
    Ostheide
    Kids don't try this at home! gehört da eigentlich drunter.
    Die Asiaten sind halt nicht so Weicheier wie wir. Immerhin scheint er noch alle Finger und Zehen zu haben.

    Lico
     
  4. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    8.245
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Die haben ja noch mehr so abenteuerliche Techniken.
    Der wird sich denken, "Ach Vietnamesen gibt es genug, da ist es um mich nicht schad. Wenn ich nicht mehr arbeiten kann, kommt der nächste."
     
  5. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.951
    Ort:
    Oldenburg
    Kein Gehörschutz
    Keine Absaugung, nirgends
    Keine Abdeckung von rotierenden Werkzeug , nirgends
    Der Fräser ohne Spandickenbegrenzung
    Dafür aber ein Papieratemschutz :emoji_confounded:

    Warum schiebt der beide Seiten über die Abrichte, wenn die Teile noch in den Dickenhobel kommen.

    Gruselig
     
  6. Yggdrasil

    Yggdrasil ww-ulme

    Beiträge:
    174
    Ort:
    Soest
    Hast Du nicht den Ventilator hinter der Dickte gesehn?
     
    flow gefällt das.
  7. Sel

    Sel ww-eiche

    Beiträge:
    388
    Ort:
    Radebeul
    Und der Typ im Hintergrund im ersten Drittel des Videos sitzt unbekümmert in Zielrichtung von vielleicht wegfliegenden Werkstücken und spielt aufm Handy :emoji_laughing::emoji_mask:

    Andere Länder, andere Sitten...

    LG Sel
     
  8. brubu

    brubu ww-birnbaum

    Beiträge:
    247
    Ort:
    CH
    Das ist in diesen Ländern leider Standard, bei uns mussten die Schutzvorrichtungen auch zuerst entwickelt werden.
    Auch in Europa gibt es wohl heute noch grosse Unterschiede, oder mindestens vor nicht langer Zeit.
    Bei uns hat einer an die Zuschnittsäge ein Foto gehängt das er im Urlaub selber gemacht hat.
    Darauf ein Asiate leicht bekleidet in Flipflops, dafür eine Stihl-Kettensäge mit sehr langem Schwert.
    So wird unter freiem Himmel Holz auf einfachste Weise zugeschnitten.

    Gruss
     
  9. Lico

    Lico ww-esche

    Beiträge:
    407
    Ort:
    Ostheide
    Es gibt in Asien vermutlich keine verpflichtende und von den Unternehmen zu zahlenden Unfallversicherungen. So lang es die bei uns auch nicht gab, gab es auch keine UVVs. Die gibt es ja bei uns auch nur, weil sonst die Prämien zu hoch wären.

    Lico
     
  10. PrimaNoctis

    PrimaNoctis ww-birnbaum

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Heidelberg
    Das Video hat mir gestern auch einen Schauder über den Rücken gejagt. Die Abrichte reichte mir schon mit den spitzen Fingerchen. Danach kamen noch die Fräsarbeiten. Uiuiui.

    Aber wisst ihr, wenn es sowas nicht gäbe, müssten wir alle ja in unseren Werkstätten sinnvolle Arbeit verrichten, statt uns im Internet zu tummeln. :emoji_innocent:
     
  11. Frank73

    Frank73 ww-robinie

    Beiträge:
    780
    Ort:
    Berg
    Weiß gar nicht was Ihr habt.
    Immerhin benutzt er ne Zuführleiste.:emoji_grin:
     
    Holz-Christian gefällt das.
  12. Holz-Christian

    Holz-Christian ww-robinie

    Beiträge:
    2.883
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Servus, an der Tischfräse wäre sogar ein 4 Rollen Vorschubapparat montiert.
    Ich verstehe nicht warum er da die Leistchen mit der bloßen Hand entlang zittert.
    Vorschubapparat leicht kippen, damit nur eine Rolle drückt und ab geht die Post.
    Viel gleichmäßiger als mit der Hand.

    Sowohl der Fräser in der Tischfräse als auch der in der Oberfräse sind absolut stumpf.

    Gruß Christian
     
    benben gefällt das.
  13. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.626
    Ort:
    vom Lande
    Das ist ja auch kein fräsen, sondern am Fräser vorbeiflattern. :emoji_slight_smile:
    Bei solch einem stumpfen hier bezeichneten mec Fräser, da fräst man eben mittels größerem Anlaufring in zwei Etappen. :emoji_slight_smile:
    Wiederum scheinen die Qualitätsansprüche in diesen Ländern auch nicht sehr hoch zu sein, in einem anderen Video schlägt er ein Schrankrahmenteil mit einem Hammer und ohne Beilage zusammen.
    Auf der anderen Seite wird es wohl auch nicht viel Kohle dafür geben, naja, zum überleben wird's wohl reichen.
    Und nochmal zum fräsen, er wird schon wissen was er tut, macht er sicher schon immer so und alle Finger sind ja auch noch dran, von daher - andere Länder, andere Sitten.
    LG
     
  14. zehlaus

    zehlaus ww-robinie

    Beiträge:
    1.387
    Ort:
    im Norden
    Die Kritik ist bestimmt brechtigt, allerdings befinden sich die Handwerker in guter Gesellschaft. Wenn ich hier im Forum lese, dass alte Hobelmaschinen mit bösen Hobelwellen in nicht gwerbsmäßigen Werkstätten trotz Verbot genutzt werden, denn die BG-Vorschriften gelten ja nicht für privat, wo ist der Unterschied? Oder bei immer wieder erwähnten YouTubern (ich sage nur Truppe) vielfach Sicherheitsregeln verletzt werden, Stichwort Handschuhe, PSA usw., bis hin zu den Addiletten in diversen Videos.

    Leider sind in solchen Ländern die Gesundheit und Unversehrtheit oft Nebensache, hier im Forum deren Produkte dann Thema wenn die Oberflächen und Optik nicht stimmt. Unser Anteil an den Zuständen ist also irgendwie nicht abzustreiten. Kritik zu äußern ist in Ordnung und wichtig, wir können allerdings froh sein, nicht unter solchen Umständen arbeiten zu müssen (hoffentlich).
     
    FredT gefällt das.
  15. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.626
    Ort:
    vom Lande
    Nun ja, in heimischen Hobbywerkstätten muss ja auch keine BG für die Rehabilitation eines verunfallten Arbeitnehmers aufkommen und wenn er nicht mal einen TG 4 oder jetzt TSM Schein hat, dann ist das Dilemma nochmal größer. Wie es ein Hobbyist mit abgefrästen Fingern seiner Unfallversicherung beibringt, das kann Ich nicht sagen, da scheint es aber auch keine Rolle zu spielen ob der Fräser mit BG-Form oder BG-Test gekennzeichnet war, da war es halt ein Unfall.

    Ich habe mal vor vielen Jahren im Betrieb den Anschlag vom Zapfenschläger mittels Latte, Anschlagklotz und Schraubzwingen auf 3 Meter verlängert, es waren nur 2 Teile zu schlitzen und musste schnell gehen. Der Alte kam in die Werkstatt und kritisierte "hält das ???", Ich war an dem Tag sowieso schon geladen und schlug mit dem Handballen gegen den Anschlagklotz und meinte dabei "siehste ? wie das hält !"
    Naja, ne halbe Stunde später war das Handgelenk doppelt so dick und Ich fuhr zum Arzt, seine Diagnose "angebrochen", daraufhin machte er vermutlich gleich ne Meldung an die BG.
    Die Ausfüllbögen der BG ließen nicht lange auf sich warten.
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2019
    flow und Besserwisser gefällt das.
  16. Helibob

    Helibob ww-esche

    Beiträge:
    560
    Hi,
    :emoji_scream: Vermutlich sind "unsere" Video's für diese Länder gesperrt und sie kennen es nicht anders oder haben keine Wahl.
    Wäre interessant, wie die auf Video's von z. B. den Sicherheitsunterweisungen "unserer" BG reagieren würden oder anderen gut gemachten Videos mit sicherem Umgang/Arbeitsweise.

    Gruß Matze
     
    uwewu gefällt das.
  17. werists

    werists ww-birnbaum

    Beiträge:
    205
    Ort:
    Odenwald
    Die Macken sind vielleicht gewollt, dann noch eine braune Pampe (drauf) dann sieht es alt aus und man kann's auf dem an unbedarfte Geschäftsreisende bzw. Touristen verkaufen.
     
  18. Dietrich

    Dietrich ww-robinie

    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    Taunus
    Hallo,

    Massen an jungen Menschen die kaum über die Runden kommen, alle leben von der Hand in den Mund.
    Beispiel, herstellen unbesäumter Bohlen:


    Gab mal einen Bericht über eine über 100jähige Tischlerei mit Transmissionen, dort arbeiteten, nur kleine Jungs...der Alte meinte so lange bis alle Finger ab sind dann könne er sie nicht mehr brauchen, Teak Gartenmöbel für die westliche Welt.
    Und die Touristenbomber dorthin sind immer voll...der Preisgefälle will ja genutzt werden...

    Teakholzstämme aus kambodschanischen Schutzgebieten, illegal eingeschlagen, nachts über die Grenze nach Thailand, Zöllner lassen für ein Taschengeld nachts bis zu 30 LKW passieren.

    Gruß Dietrich
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden