Wer kennt die Firma Ambratec ? ? ?

Forrester

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
2
Ort
Frankfurt
Hallo euch allen, wer von euch kennt denn die Firma Ambratec??? und welche Erfahrungen habt ihr mit ihr gemacht???

Letzte Woche standen zwei Herren dieser besagten Firma bei mir in der Schreinerei und versuchten mir ein Wundermittel für meine Schleiffbänder zu verkaufen. Das Mittel bräuchte ich nur aufsprühen und nach ca. 10 Sekunden könnte ich alle verhartzungen mit Druckluft runterblaßen. Nicht nur dass das Mittel recht teuer ist (ca. 20 Euro der Liter) die wollten mir auch gleich einen ganzen Kanister verkaufen :mad:. Dazu kommt noch das es laut Produktblatt ein Mittel für den Lebensmittelbereich ist !!!

Was habt ihr für Ehrfahrungen mit dieser Firma (vielleicht sogar dem selben Produkt) gemacht???

Bin euch für jede Antwort dankbar!

P.S. Hab die alten Berichte über Ambratec schon gelesen, war nicht so berauschend, aber das ist ja auch schon eine Weile her.
Gibt es denn irgendwelche neueren Erfahrungen???

Gruß Mike
 

Obatzter

ww-eiche
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
358
Ort
West-Wood-Forrest
Solche Typen scheuch ich mit genuss aus der Werkstatt, denn so gut wie alles was ungebeten der Tür rein kommt (ausser Kundschaft) taugt nix (O-Ton meine Oma)
 

Forrester

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
2
Ort
Frankfurt
Nee, ich glaub ich mach bei denen garnichts! Hab mich gestern Abend mit einem Bekannten Maler unterhalten, der kennt ein Paar Produkte von Ambratec. Er hat mir dringendst abgeraten von dieser Firma!!! Er muß wohl einen Kanister von irgend so nem Schimmelbeseitigungsmittel bestellt haben was ihm angeblich die Saugnäpfe vom Efeu auf der Fassade ablösen soll!!! Er hat das Produkt aufgebracht und nichts wäre passiert. Nach dem er das ganze reklamieren wollte, kam keine Regung mehr von der Firma, im Gegenteil, es kamen eine Mahnung nach der anderen. Die haben ihm sogar schon mit dem Anwalt gedroht! Das Ende vom Lied war, das er so ca. 400 Euro (Preis des Kanisters) zum Fenster rausgeworfen hatte!!!!

Also auf sowas hab ich kein Bock!!!

Außerdem hab ich mir sagen lassen, das es den größten Teil der Ambratec Produkte auch günstiger gibt ! ! ! Denn die kaufen auch nur alle Produkte zu, wie andere Firmen eben auch!!! z.B. Handwaschpaste von Ambratec ist gleich mit Handwaschpaste von BNG (nur BNG ist günstiger)

Frohes schaffen euch allen!!!
 

Obatzter

ww-eiche
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
358
Ort
West-Wood-Forrest
ich sag ja ! rausschmeisen!!
wenn es etwas gutes auf dem Markt gibt spricht sich das von ganz alleine rum.
Alles andere ist Zeitverschwendung.
Diese Zeit ist bei den eigennen Kunden besser angelegt.
 

Unregistriert

Gäste
Hallo,

Seit Jahren bin ich im Außendienst unterwegs und was ich hier zu lesen bekomme erschüttert mich. Als Außendienstler bin ich auch ein Mensch und auch ein KUNDE!!!!! Gute Produkte kosten Geld weniger gute weniger Geld. Ich habe schon oftmals Handwerker erlebt die sich schwarz geärgert haben weil sie irgend ein Produkt gekauft haben und es nichts tauchte. Als Hobby- Handwerker habe ich schon öfter mal Produkte von Ambratec von meinen Kunden bezogen und war stets sehr zufrieden auch wenn es wirklich mehr kostete als ich es erwartet habe. Die Bemerkung "gleich rausschmeisen" find ich unmöglich. Stellt es euch mal vor wie es euch erginge wenn ihr vor euren Kunden steht und sie so reagieren. Ich sage immer leben und leben lassen.
mfg
T.A.B.
 

Ambratecer

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2012
Beiträge
1
Ort
Mainz
Ambratec

Ich bin Mitarbeiter der Firma Ambratec, oft höre ich teuers zeug und taugt nichts.wer von euch, die sowas schreiben wissen überhaupt, wie dir Produkte richtig angewendetet werden?
Beim Verkauf hat nie jemand zeit, man stellt für den Kunden was zusammen
und er meldet sich nicht mehr, ist aber unzurieden und keiner weiß warum.
Mal zu fragen tut man nicht, obwohl der Außendienster es anmbot hat. man mengt da selber rum, weiß im grunde garnicht was man tut, also ist Ambratec schuld.
Die Produckte von Ambratec sind erstklassig, aber der Anwender sollte schon damit umgehen können
 

TischlerLoos

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.328
Alter
41
Ort
Espelkamp
Und Abratec sollte evtl mal so fair sein und sagen wie die Produkte angewendet werden...

Ich selbst nutze den Colorstrip zum Reinigen der Lackierpistolen und muss sagen das ich sehr zufrieden bin.

Das Produkt wurde von meinem örtlichen Händler bei dem ich auch Lacke kaufe bezogen dieser hat mich auch instruiert so das ich mit diesem Produkt auch erfolgreich arbeiten kann!


Gruß Tischlerloos
 

Kalahari

ww-pappel
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
2
Ort
Thurnau
Also Ambratec kann ich nichts schlechtes und nichts gutes sagen. Preis normal, Produkte (die ich getestet habe) in Ordnung, aber auch nicht herausragend.

Gibt nichts zu meckern. Und zu den Rausschmeißern möchte ich noch sagen:

Ein Außendienst der immer wieder kommt, obwohl er unerwünscht ist, mag natürlich jeder. Aber seien wir mal ehrlich, wenn jemand einmal vorbeischaut, find ich das sein gutes Recht. Die Händler leben davon und jeder der ein Produkt hat, sollte die Chance bekommen, sein Produkt vorzustellen. Bin ich beschäftigt oder auf der BAustelle, soll der Händler einen Katalog da lassen.

Das geht in Ordnung finde ich!!!

Ein guter Verkäufer wird vorne rausgeschmissen und schleicht sich durch die Hintertür wieder rein :emoji_grin:
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
3.194
Ich bin Mitarbeiter der Firma Ambratec, oft höre ich teuers zeug und taugt nichts.wer von euch, die sowas schreiben wissen überhaupt, wie dir Produkte richtig angewendetet werden?
Beim Verkauf hat nie jemand zeit, man stellt für den Kunden was zusammen
und er meldet sich nicht mehr, ist aber unzurieden und keiner weiß warum.
Mal zu fragen tut man nicht, obwohl der Außendienster es anmbot hat. man mengt da selber rum, weiß im grunde garnicht was man tut, also ist Ambratec schuld.
Die Produckte von Ambratec sind erstklassig, aber der Anwender sollte schon damit umgehen können
Wenn die Mitarbeiter von Ambratec so sprechen wie sie schreiben, dann ist es ja deutlich warum die Kunden diese Produkte nicht richtig benützen und falsch damit umgehen.

Normalerweise interessiert es mich überhaupt nicht ob jemand Schreibfehler macht oder nicht, aber in diesem Fall gehen meine Haare doch senkrecht.
 

ARON

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
679
Ort
NRÜ
Moin Ambratec,

auch ich bin der Meinung, dass schlechte Werbung auch Werbung ist. Aber bist Du Dir sicher, dass Du Dir und Deinem Unternehmen einen Gefallen tust, wenn Du einen (ur-)alten Thread ausgräbst und seitenweise Rechtfertigungen herbetest?

Wenn schon, dann doch eher so: "Ich habe gelesen, dass es ein, zwei unzufriedene Kunden gibt. Das kann nicht so bleiben. Ruft mich an, wir werden Euch zufriedenstellen." - Du bist doch Verkäufer.

Außerdem solltest Du dann den Mumm haben, Deinen Namen unter den Text zu setzen.

(Ich kenne Deine Produkte nicht und kann sie nicht bewerten)
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.696
Ort
Dortmund
@Ambratec: Wie heißt denn das Mittel, wovon im ersten Beitrag geschrieben wurde? Und das Zeug funktioniert gut?
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
3.194
Ich werde dann nochmal meinen Senf beitragen ......
Wenn ein angeblicher Mitarbeiter mit einer mehr als mangelhaften Rechtschreibung einen mehr als 3 Jahre alten Thread aus der Versenkung holt und dann sehr kurze Zeit später sich selbst noch ein weiterer Mitarbeiter dieser Firma auf diesen Thread eingeht, kann man, denke ich doch, schon sagen dass hier auf ein sehr altes Thema gereagiert wird.

Jedes Produkt hat seine Liebhaber, aber auch seine Gegner, aber dies hängt in sehr vielen Fällen halt auch mit der Einstellung des Anbieters oder auch Aussendienstmitarbeiter zusammen. Wundermittel gibt es nicht, aber einige Verkäufer wollen dies ihren Kunden weismachen um verkaufen zu können. Ob der Kunde dann auch wirklich zufrieden ist, ist dann nur Nebensache, Hauptsache man hat seinen Umsatz.
Eigentlich sehr dumm, denn nur ein zufriedener Kunde ist ein bleibender Kunde und sorgt für einen dauerhaften Umsatz.
 

Tommy1961

ww-ulme
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Okay, habe das ganze hier auch schon eine Weile verfolgt.

Nun, ein längerer Text, zu meinen Erfahrungen mit dieser Firma, Produkte und
Mitarbeiter.

Als Vorabinfo: ich bin seit über 30 Jahren Schwimmeister (Bademeister) und Chef
eines kleinen Hallenbades, aber auch schon in einem Freizeitbad gearbeitet.
Somit habe ich einige Erfahrung in den Bereichen: Sauberkeit, Edelstahlpflege
und leider auch Graffiti-Entfernung.

Irgendwann kam ein Vertreter dieser Firma zu mir und versprach mir das Blaue
vom Himmel und noch mehr.

Also habe ich ihm 3 Aufgaben gestellt, die bei uns zum Teil leider täglich Brot sind.

1. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und so, viele Probleme mit Kalkrändern.
Er nahm einen seiner Spezialreiniger und wischte sich einen Wolf. Ergebnis; nun
ja ging so.
Ich nahm eine entsprechend vorbereitete Lösung aus Zitronensäure und legte
ein Tuch drauf, das, das Ganze nicht so schnell austrocknet. Dann sollte er mir
die Edelstahlpflege zeigen.
2. Wir haben im Badbereich Edelstahl eingebaut bekommen, das schneller
Flugrost zieht, als du gugge kannst.
Er wieder eins seiner Spezial-Produkte, gewienert und es wurde sauber. Fragt
aber nicht was im „Beipackzettel“ aufgeführt war, an Inhaltsstoffen.
Ich war nun an der Reihe, mit meinem Edelstahlreiniger. Er war gleich schnell,
sauber, aber weniger gefährliche Säuren usw. drinne.
3. Nun zu den „Kunstwerken“ an den Wänden.
Er, das haben wir gleich, da sie ja Wert auf wenig Schadstoffe legen, dann unser
Biograffitireiniger. Sprach´s nutze ihn und die Farbe ging ab, leider mit versauen
der noch sauberen Wandteile. Er, ups, da müssen wir doch mit dem schärferen
Zeug ran. Zeug drauf und wirklich, alles ging runter, incl. der Farbe auf den
Wandplatten.
Also meine Runde: Eimer mit Farbe auf und neu gestrichen. Okay, ein leichter
Farbunterschied ist da, aber da wir fleißige Künstler haben, kommt bald wieder
neue Farbe drauf.
So, nun gingen wir wieder rein ins Bad, zu meinem Tuch, welches immer noch auf
dem Boden lag. Es wurde aufgenommen, der Kalk war recht gut wech und es sah
recht sauber aus.
Über die Preise der Firma brauchen wir nicht zu reden, oder das keins seiner
Mittel die Zulassung hat, in Öffentlichen Bäder benutzt zu werden.

Stellt sich nun die Frage an Herrn Ambratec: Wie weit muß der Kunde, dem
Verkäufer, noch die Möglichkeit geben seine Produkte gut und fair anbieten zu
können???

Meine Empfehlung zu den Produkten und der Firma: Muß nicht sein, zu der
Preis/Leistung, die sie aufrufen.

Gruß Tommy
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.696
Ort
Dortmund
40 Euro netto für 1l Aquabase V Reiniger hört sich für mich auch ziemlich heftig an. Wir kaufen auch gute Reiniger z.B. von Buzil, Tana oder Dr. Schnell, aber solche Preise sind sehr ungewohnt für mich.
 

ARON

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
679
Ort
NRÜ
Moin Ambratec,

danke Dir für Deinen Kommentar.

Ich bin raus.

@ Franz: Ist da nix für Dich dabei? :emoji_wink:
 

Ambratec

ww-pappel
Mitglied seit
25 September 2012
Beiträge
3
Ort
Frankfurt
An Tommy1961

Ich habe meine Beiträge gelöscht, weil es irgendwie Albern wurde,
gerade deiner ist besonders seltsam.

Bist du dir sicher, dass du jemanden von Ambratec in deinem Bad aggieren liest?

Nun ich begründe! Eins unserer Produkte, zur Entkalkung von Fliesen, im Sanitärbereich etc. hat einen Salzsäure Anteil von über 56%, wenn du dieses Produkt länger als 1 Stunde drauf läßt sind deine Fugen weg und du bekommst mit Zitronensäure das gleiche Ergebnis? Würde ich gerne sehen.

Zum Edelstahl! Unsere Produkte haben keine Beipackzettel, sondern es gibt für jederman zugängig Sicherheitsdatenblätter, die jeder Hersteller zur verfügung stellen muss und Produkte, die keine zulassung haben, dürfen in Deutschland nicht verkauft werden. Zur Edelstahlpflege gibt es ein Produkt, was Korex heißt und dieses ist Kennzeichnungsfrei, ganz bestimmt nicht zu vergleichen mit handelsüblichen Produkten.

Graffiti! Wenn man auf eine mit Dispersionsfarbe gestrichene Wand, Sprühdosen gefüllt mit Autolacken leert, womit bekommt man wohl diese am besten wieder ab? Oder man lässt sie drauf und versucht fieberhaft mit Dispersionsfarben darüber zu pinseln.


Okay, habe das ganze hier auch schon eine Weile verfolgt.

Nun, ein längerer Text, zu meinen Erfahrungen mit dieser Firma, Produkte und
Mitarbeiter.

Als Vorabinfo: ich bin seit über 30 Jahren Schwimmeister (Bademeister) und Chef
eines kleinen Hallenbades, aber auch schon in einem Freizeitbad gearbeitet.
Somit habe ich einige Erfahrung in den Bereichen: Sauberkeit, Edelstahlpflege
und leider auch Graffiti-Entfernung.

Irgendwann kam ein Vertreter dieser Firma zu mir und versprach mir das Blaue
vom Himmel und noch mehr.

Also habe ich ihm 3 Aufgaben gestellt, die bei uns zum Teil leider täglich Brot sind.

1. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und so, viele Probleme mit Kalkrändern.
Er nahm einen seiner Spezialreiniger und wischte sich einen Wolf. Ergebnis; nun
ja ging so.
Ich nahm eine entsprechend vorbereitete Lösung aus Zitronensäure und legte
ein Tuch drauf, das, das Ganze nicht so schnell austrocknet. Dann sollte er mir
die Edelstahlpflege zeigen.
2. Wir haben im Badbereich Edelstahl eingebaut bekommen, das schneller
Flugrost zieht, als du gugge kannst.
Er wieder eins seiner Spezial-Produkte, gewienert und es wurde sauber. Fragt
aber nicht was im „Beipackzettel“ aufgeführt war, an Inhaltsstoffen.
Ich war nun an der Reihe, mit meinem Edelstahlreiniger. Er war gleich schnell,
sauber, aber weniger gefährliche Säuren usw. drinne.
3. Nun zu den „Kunstwerken“ an den Wänden.
Er, das haben wir gleich, da sie ja Wert auf wenig Schadstoffe legen, dann unser
Biograffitireiniger. Sprach´s nutze ihn und die Farbe ging ab, leider mit versauen
der noch sauberen Wandteile. Er, ups, da müssen wir doch mit dem schärferen
Zeug ran. Zeug drauf und wirklich, alles ging runter, incl. der Farbe auf den
Wandplatten.
Also meine Runde: Eimer mit Farbe auf und neu gestrichen. Okay, ein leichter
Farbunterschied ist da, aber da wir fleißige Künstler haben, kommt bald wieder
neue Farbe drauf.
So, nun gingen wir wieder rein ins Bad, zu meinem Tuch, welches immer noch auf
dem Boden lag. Es wurde aufgenommen, der Kalk war recht gut wech und es sah
recht sauber aus.
Über die Preise der Firma brauchen wir nicht zu reden, oder das keins seiner
Mittel die Zulassung hat, in Öffentlichen Bäder benutzt zu werden.

Stellt sich nun die Frage an Herrn Ambratec: Wie weit muß der Kunde, dem
Verkäufer, noch die Möglichkeit geben seine Produkte gut und fair anbieten zu
können???

Meine Empfehlung zu den Produkten und der Firma: Muß nicht sein, zu der
Preis/Leistung, die sie aufrufen.

Gruß Tommy
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.696
Ort
Dortmund
Seltsames Gehabe, seine Beiträge zu löschen. Damit bist du jetzt für mich in der Schublade unseriös.
 

michael

cheffe
Teammitglied
Mitglied seit
23 August 2003
Beiträge
1.910
Alter
54
Ort
Paderborn
Ich denke ist besser so
so geht es ja nicht, erst die Welle lostreten und dann den Kontext löschen:
- Ich finde es sehr Schade, dass man einfach Komentare verfasst und im Grunde völlig aneinander vorbei redet. Ich bin Mitarbeiter von Ambratec, probiere natürlich alle Produkte selber aus, bevor ich sie einem Kunden zum Verkauf anbiete. Es stimmt wohl, dass der Kunde fast nie zeit hat, man in ein paar Minuten hochwertige Produkte erklären, vorführen und Verkaufen soll. Sowas geht oft in die Hose, weil der Käufer völlig überfordert ist, eigendlich garnicht weiß was er kaufte. Anwendungsfehler sind typisch und der Stolz ist natürlich zu groß mal den Außendienstler Anrufen zu können, obwohl dies in jedem Verkaufsgespräch angeboten wird. Es werden die falschen Sprüher aufgeschraubt, Produkte werden völlig falsch eingesetzt und wenn es dann nicht funktioniert, liegt es an den teueren Zeug was man sich hat andrehen lassen, ganz bestimmt nicht an sich selber, denn man kann doch alles. In ein Auto kann man sich zwar reinsetzen, aber damit fahren, erfordert eine gewisse übung.
Ambratec verkauft Spezial Produkte, die sich tausendfach bewährt haben, aber man muss wissen, wie sie richtig eingesetzt werden.
Die unterstützung der Verkäufer ist da, aber auch die der Käufer?
Beispiel: ein Auto hat sechs Gänge, fahre ich aber nur immer im ersten, wird dieses Fahrzeug nie seine Höchstgeschwindigkeit erreichen. Es liegt also an dem User, benutzer der wenn er nicht zurecht kommt, erstmal alles schlecht macht. Man müsste mal nur für ein halbes Jahr den Außendienst einstellen, dann würde einigen bewußt, wieviel zeit ins Land geht, um sich die Produkte, die man braucht selber zu besorgen. Zudem müsste man wohl einiges an Mengen von verschiedenen Herstellern kaufen, um zu Probieren was wirklich hilft.
Ambratec nimmt auch Produkte zurück, wenn sie bei richtiger Anwendung versagen!
Ich probiere alle Produkte selber aus und kann guten Gewissen zum Kunden gehen und diese Verkaufen, ruft mich ein Kunde an und sagt es funktioniert nicht, werde ich umgehend zu ihm fahren und das problem mit ihm zusammen angehen.
Wir bieten Produktschulung unserer Artikel zusammen mit den Mitarbeitern an, weisen die Leute ein, sind vor Ort wenn ein Problem besteht.
Natürlich kann kein Unternehmen zaubern, aber vielleicht versuchen zusammen eine lösung zu finden, so arbeite ich jedenfalls, der kunde ist König und das bleibt er auch.
Es hat nichts mit Fairnes zu tun, kommentare öffendlich zu verfassen, die einfach nicht der realität entsprechen, jeder der behauptet, unsere Produkte würden nicht funktionieren, darf sich gerne an mich wenden, ich bin gerne dazu bereit das gegenteil zu beweisen.
und

.Ich bin auch raus
Hallo Aron,
- bitte schaue doch mal genau nach, was ich bisher postete!
Es war mein erster und einzigster Kommentar bisher und nicht wie du schreibtst altes Thema und dies Seitenweise.

Geantwortet überhaubt habe ich nur, auf die aktuellen, (also wie man oben sieht)Themen.

Gerne bin ich dazu bereit dir meinen Namen zu nennen, aber sowas mache ich nicht öffendlich.

Zu der Frage wie das Produkt zum entharzen heißt, der Name ist Aquabase V und es braucht nicht einige Sekunden, sondern je nach verhartzung einige Minuten.
 

Tommy1961

ww-ulme
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Hallo Herr Unbekannter Ambratec,

hier nun noch ein kurze Antwort in Ihrem Posting, hoffe das dann auch für Sie klar
wird was ich hier geschrieben habe.

Sorry, wenn das nun etwas hart rüberkommt, aber was Sie mir unterstellen hat
mich etwas geärgert.

Axso, seien Sie froh das ich nicht noch anfange zu erzählen, wie das rechtliche
"Verkaufsverhalten" war, (Werbegeschenke bei entsprechenden Summen usw.)
denn wenn ich darauf eingegangen wäre, hätte ich meinen Job aufs Spiel
gesetzt!!!!

Ich habe meine Beiträge gelöscht, weil es irgendwie Albern wurde,
gerade deiner ist besonders seltsam.

Bist du dir sicher, dass du jemanden von Ambratec in deinem Bad aggieren liest?
JA!!!!

Nun ich begründe! Eins unserer Produkte, zur Entkalkung von Fliesen, im Sanitärbereich etc. hat einen Salzsäure Anteil von über 56%, wenn du dieses Produkt länger als 1 Stunde drauf läßt sind deine Fugen weg und du bekommst mit Zitronensäure das gleiche Ergebnis? Würde ich gerne sehen.
Mit dieser Antwort zeigen Sie schon was für ein "Teufelszeug" Sie
im Programm haben, denn Salzsäure in Putzmittel ist mehr als Steinzeitlich,
besonders in Schwimmbädern und seien Sie gewiß, das ich solch ein Mittel
nicht zugelassen hätte. So und nun zeigen SIE mir doch mal wo steht das, das
der Reiniger länger als 1 STd. gewirkt hat!!! Da steht: "Er nahm einen seiner
Spezialreiniger und wischte sich einen Wolf. Ergebnis; nun ja ging so."
Was wirklich länger drauf war, war die Zitronensäure, weil die nicht so scharf ist
und somit Zeit braucht zu reagieren und somit ist ein gleichwertiges
Ergebnis zu erreichen.


Zum Edelstahl! Unsere Produkte haben keine Beipackzettel, sondern es gibt für jederman zugängig Sicherheitsdatenblätter, die jeder Hersteller zur verfügung stellen muss und Produkte, die keine zulassung haben, dürfen in Deutschland nicht verkauft werden. Zur Edelstahlpflege gibt es ein Produkt, was Korex heißt und dieses ist Kennzeichnungsfrei, ganz bestimmt nicht zu vergleichen mit handelsüblichen Produkten.
Okay, gebe zu ein in Anführungszeichen geschriebenes Wort
wie Beipackzettel kann nicht jeder verstehen. Für Sie zur Klarstellung, es waren
die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter. Denn seien Sie sich gewiß, ohne
solche Infos schaue ich mir kein einziges Mittel an, was mir die Verkäufer
andrehen wollen!!!!!! In wie weit es ihr angesprochens Korrex war weiß ich nicht
mehr, ist schon ne Weile her.
Tja, und das Sie keine Ahnung haben was ich mit der Zulassung für Öffentliche
Bäder meinte zeigt mir das SIE hiervon auch keine Ahnung haben, wie der
betreffende Vertreter der da war.
Extra für SIE als INFO: Es gibt in der BRD eine Liste der in Öffentlichen Bäder
zugelassenen und geprüften Reinigungsmittel. Diese wird von der Säurefliesner
Vereinigung herrausgegeben. In dieser Liste war KEINS der Ambratec Produkte
zu finden, welche mir angeboten wurde!!!!!

Graffiti! Wenn man auf eine mit Dispersionsfarbe gestrichene Wand, Sprühdosen gefüllt mit Autolacken leert, womit bekommt man wohl diese am besten wieder ab? Oder man lässt sie drauf und versucht fieberhaft mit Dispersionsfarben darüber zu pinseln.
Keine Ahnung womit Sie die Farbe runter bekommen, aber sicher
ist, er bekam sie NICHT SAUBER runter. Tja, und wieder eine Vermutung, die nicht
stimmt, auf den Wandplatten ist keine Dispersionsfarbe. Und seien Sie sich
gewiß, das es mit einmaligem Überstreichen erledigt war, wie wir es immer
hinbekommen. Nur müssen wir einige Tage warten bevor wir überstreichen.
Ich entschuldige mich hiermit bei allen die diesen Disput miterleben müssen, aber
wenn jemand so daneben liest, werde ich es nicht auf mir sitzen lassen.

Ansonsten denke ich sollte es das auch von mir dazu gewesen sein und allen
noch einen schönen Tag und streßfreie Restwoche

Tommy
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.696
Ort
Dortmund
Salzsäure in Reinigern ist schon noch üblich, allerdings nur für ganz harte Fälle im Sanitärbereich (Urinstein), wo sonst nichts mehr hilft (z.B. Buzil G465). In der Unterhaltsreinigung gibt es sowas natürlich nicht mehr.
 

Tommy1961

ww-ulme
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Salzsäure in Reinigern ist schon noch üblich, allerdings nur für ganz harte Fälle im Sanitärbereich (Urinstein), wo sonst nichts mehr hilft (z.B. Buzil G465). In der Unterhaltsreinigung gibt es sowas natürlich nicht mehr.
Mir ist schon klar, das es noch viele Reiniger gibt mit Salzsäure drinne und das es ab
und an "notwendig" ist, um schnellen Erfolg zu erziehlen.

Nur in Bädern, ist der Einsatz von Salzsäurehaltigen Produkten, schon seit Jahren
etwas, was möglichst nicht mehr genutzt wird.

Und dann noch als "Fachmann" so etwas, weiter oben, aufzurufen zeugt mir nur
davon wie das "Fachwissen" einzuschätzen ist.

Denn ich denke, Winfried, das Du dich auch mit Reinigern beschäftigst und so
frage ich Dich: Würdest Du einen Reiniger mit 56% Salzsäure (darauf bezog sich
auch das "Teufelszeug") überhaupt auf Fliesenfugen einsetzten?
Dann lieber weniger scharf und mehr Wirkzeit, oder mehrfach einsetzten.
 
Oben Unten