Wenn das Parkett geschliffen ist.

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von karsten32berlin, 28. März 2013.

  1. karsten32berlin

    karsten32berlin ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Guten Tag, ich bin neu hier und bitte um hilfreiche Antworten :emoji_slight_smile:

    Worum es geht:

    Ich habe eine neue Mietwohnung bezogen und hier gibt es ca. 24m2 Parkett, das optisch schön ist (glänzt und so), aber technisch fehlerhaft (Kratzer, Dellen, Lackschicht nicht mehr optimal, usw...).

    Der Vertrag für die Wohnung ist befristet, dennoch will ich den Boden nicht so belassen, wie er ist, weil ich schöne Möbel habe und die Wohnung schön einrichten möchte.

    Geld ist auch nicht viel da.

    Nun hatte ich die Idee, einen Arbeiter zu beauftragen, die Parkettfläche einfach nur zu schleifen (Fläche und Ecken, etc...).

    Dies kann ja nicht so viel kosten.

    Denn: ich KANN mit einer Parkettschleifmaschine nicht umgehen (hatte das schon mal - war dann ein Fiasko).

    Wenn der Schleifer dann fertig ist und geht, würde ich 1. die Fugen kitten (das ist sicher nicht schwer - ich bin zudem sehr geduldig), dann warten, bis die Fugen trocken sind und dann 2. mit einem 150er Schleifpapier von Hand nochmals über den Boden "wischen" (wie mit einem Bügeleisen).

    Dann würde ich 3. saugen und den Boden extrem sauber machen (staubfrei) und dann würde ich versiegeln (ölen darf ich nicht).

    Danach muss ich nochmals mit der Hand (150er Papier) "wischen" (wegen den einzelnen Fasern) und dann kommt der Zweitanstrich - das müsste in einem Einpersonenhaushalt reichen, wo ich nur mit Socken unterwegs bin.

    Hab ich diese Sache richtig eingeschätzt???

    Ist das eine gute Idee?

    Muss ich noch etwas beachten?

    Ich bitte um ausführliche Antworten, damit ich nichts falsch mache.

    Wichtig: Ich möchte es so machen, aus Kostengründen und weil ich nur befristet hier wohne.
     
  2. Was das kostet wenn du jemanden beauftragst müsstest du mal erfragen, ob das wirklich so günstig ist, ist fraglich.
    Kitten müsstest du den Boden mit dem Schleifstaub vom schleifen, hat unser Parkettleger zumindest immer so gemacht.
    Zum lackieren kann ich dir nichts sagen, unser Parkett ist mit Hartwachsöl versiegelt.

    Insgesamt würde ich das aber nicht machen! Wenn der Boden dich stört leg einen Teppich drauf, oder frag deinen Vermieter ob er sich beteiligt, ist ja nicht dein Eigentum. Und viel wichtiger, wenn du an dem Boden etwas beschädigst zahlst du die Instandsetzung!
     
  3. wandergeselle

    wandergeselle ww-robinie

    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    hamborch/HH
    viel spass !
    der kitt wird meist mehr als 1x eingebracht-
    die überstände werden knüppelhart - 150er.......:emoji_grin: mit der hand - keine gute idee,
    tellerschleifer mit 100 körnung-
    lack wird zumeist 3 fach aufgetragen - mit zwischenschliff- tellerschleifer 120er
    und ob dein vermieter da mitspielt , solltest du auch vorab klären-
    wenn er kein öl will , will er ev. auch kein schlechtes gelacke-
    wobei beim lacken der amateur auch gern überfordert ist......
    lass den schleifer seinen job komplett machen und lass den boss was dazusteuern -
    ist schliesslich sein boden.....

    und du kannst den boden ja so nicht vernünftig pflegen-
    mit wischwasser dringt dies unter den lack - an den schadstellen.
    und somit kannst du den boden nur kaputt"pflegen"
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden