Weltmarktführer "Made In Germany"

Dieses Thema im Forum "Newsticker" wurde erstellt von holzhelden_de_news, 16. Juni 2010.

  1. holzhelden_de_news

    holzhelden_de_news ww-birnbaum

    Beiträge:
    222
    Wir sind zwar keine Exportweltmeister mehr. Und auch in Sachen Bildung machen uns andere längst etwas vor. Aber noch ist nicht alles verloren. Noch gilt "Made In Germany" als wichtiger Brand. Beweist jedenfalls die Imagebroschüre, die der VDMA jetzt herausgibt.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    RSS Feed der Seite holzhelden.de
     
  2. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.204
    Ort:
    vom Lande
    Habe mal einen alten Thread ausgekramt, da Ich den parallel laufenden Fein Absu 12c ( Akkuschrauber Made in Germany) nicht zerstören möchte.
    Das Label " Made in Germany" schaut ja angesichts der aktuellen politischen Situation für die Zukunft nicht gerade rosig aus. Für den einzelnen mag es etwas weit hergeholt, doch die Statistiken sprechen eine andere Sprache.
    Die enorme jährliche Abwanderung von Fachkräften und massenhafte Lückenfüllung durch steinzeitlicher Analphabeten werden die Lage vermutlich nicht verbessern, auch sollten die deutschen sich weniger ihrer Arbeit und Hobbys widmen und sich vermehrt der Zweisamkeit vergnügen, anderenfalls sterben wir irgendwann aus und Deutschland entwickelt sich in Richtung 3. Welt Niveau zurück.
    Einen lesenswerten Artikel fand Ich in der schweizer NZZ
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  3. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.751
    Ort:
    Bonn
    Bleib mal Ruhig. Was eine schweizer Zeitung schreibt ist eher Wunsch als Wahrheit. Unsere Unis sind voll und die Firmen haben auch keine Probleme Auszubildende zu finden solange sie nicht für einen Anstreicher Abitur voraussetzen. :eek:
     
  4. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.204
    Ort:
    vom Lande
    Naja, geschrieben hat den Artikel ein em. Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen, die schweizer Zeitung nur veröffentlicht :emoji_wink:
     
  5. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.407
    Ort:
    Halle/Saale
    Dann hat der da wohl gut Geld dafür bekommen... ohne Not wird eine schweizer Zeitung keine em. deutschen Profs befragen wollen... es gibt auch in der Schweiz fähige und D hat auch noch einige in der aktiven Phase ...

    Will sagen, daß da was nicht paßt...
     
  6. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.204
    Ort:
    vom Lande
    In der Schweiz wird allgemein gut bezahlt :emoji_slight_smile:
    Und wer nicht ganz blind durch die Gegend läuft kann sich das Dilemma ja selbst anschauen, braucht man bis auf die Zahlen ja keinen Professor für .
     
  7. Udo60

    Udo60 ww-kiefer

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bonn
    Die NZZ ist eine seriöse Zeitung, deren Artikel (auch den obigen) ich bisher immer mit Gewinn gelesen habe.
    Udo
     
  8. dermike

    dermike ww-robinie

    Beiträge:
    781
    Ort:
    im Süden der Republik
    [
    Das Label " Made in Germany" schaut ja angesichts der aktuellen politischen Situation für die Zukunft nicht gerade rosig aus. Für den einzelnen mag es etwas weit hergeholt, doch die Statistiken sprechen eine andere Sprache.
    Die enorme jährliche Abwanderung von Fachkräften und massenhafte Lückenfüllung durch steinzeitlicher Analphabeten werden die Lage vermutlich nicht verbessern, auch sollten die deutschen sich weniger ihrer Arbeit und Hobbys widmen und sich vermehrt der Zweisamkeit vergnügen, anderenfalls sterben wir irgendwann aus und Deutschland entwickelt sich in Richtung 3. Welt Niveau zurück.
    Einen lesenswerten Artikel fand Ich in der schweizer NZZ
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.[/QUOTE]



    Hallo,
    stimmt genau, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Bin Da voll Deiner Meinung.
    Und ich hoffe, dass die Deutschen sich im September 2017 daran auch erinnern und entsprechend Wählen.



    Gruß

    dermike
     
  9. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    3.831
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Meinst du jetzt aber nicht wirklich so :confused:

    Jeder 3. Azubi bricht lt. Statistik seine Lehre ab , Handwerksbetriebe und Industrie kriegen seit Jahren kaum noch gescheite Lehrlinge.
    Das Arbeitsamt vermittelt kaum jemanden , und die Jobcenter stecken " Hinz und Kunz " irgendwo rein , erstens gibt´s dann Geld und zweitens hat man eine saubere Statistik.

    Sieht auf dem Papier auch echt gut aus , die Realität ist eine andere :emoji_wink:

    Und um zu beurteilen was sich heute teilweise an den Unis rumtreibt sollte man dort mal gearbeitet haben.
    Wir haben in knapp 20 Jahren einiges gesehen :eek:

    Gilt aber auch für nicht wenige derer die dort beschäftigt sind.
    Und je weiter oben in der Hierarchie die stehen desto weltfremder sind die meinen Erfahrungen nach.

    Was dort teilweise an Geldern verplempert wird spottet jeglicher Beschreibung.
    Gilt aber auch für andere bereiche in denen mit Steuergeldern ziemlich sorglos umgegangen wird.
    Und wenn einer mal die Eier hat sowas anzuprangern will´s keiner hören.

    Und zur Rechenschaft wird dort auch keiner gezogen , da hackt keine Krähe der anderen ein Auge aus.
    Bin ehrlich gesagt froh dort nicht mehr arbeiten zu müßen :emoji_slight_smile:
    Hat auch Vorteile wenn man keine 30 mehr ist und nicht mehr in jeden Hintern kriechen muß um über die Runden zu kommen :emoji_stuck_out_tongue:

    Gruß
     
  10. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.204
    Ort:
    vom Lande
    Selbst in einer unseriösen Zeitung befindet sich in jedem Artikel ein bisschen Wahrheit :emoji_wink:
    Aufrufe zum Boykott deutscher Waren und die zunehmende Unbeliebtheit in Europa werden das Blatt nicht zum positiven wenden, auch der letzte Platz beim diesjährigen ESC machte es trotz guter Leistungen wieder mal bemerkbar, vielleicht sollten wir uns in Zukunft da besser raushalten :rolleyes:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Vielleicht können wir in Zukunft ja wenigstens noch auf unseren Schäferhund stolz sein, noch immer steht er eisern auf Platz 1 der weltweit beliebtesten Hunderassen !

    Beitrag kann Ironie enthalten :emoji_wink:
     
  11. Pratesia

    Pratesia ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Naja Laut den Schweitzer Artikel, die Gebildeten von flüchten aus Deutschland ins Ausland und um die Demographie zu steigern werden für einen Gebildeten 3-4 Analphabeten aufgenommen. Auf der einen Hand haben die Schweizer recht, und die Zahlen sind eindeutig, aber es entspricht nicht genau der Wahrheit, es gibt viele einwandere die hochqualifiziert und gebildet sind, da sind nur die Sprachkompetenzen eine Barriere. Ich persönlich hab nix gegen die Einwanderer solange die sich Assimilieren wollen und halbwegs Deutsch lernen könne.
     
  12. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.204
    Ort:
    vom Lande
    Das mag sein, die meisten sollten schon vor vielen Jahren gekommen sein, die jenigen die es jetzt unter dieser Welle dennoch vorhaben werden wohl nach anderen Alternativen schauen, schließlich geben schon erste Staaten ( Großbritannien und Hong Kong) Reisewarnungen für Deutschland heraus, nunmehr befinden wir uns auch in der Liste unsicherer Länder, ähnlich Irak, Somalia, Afghanistan und Syrien !
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  13. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.407
    Ort:
    Halle/Saale
    Nunja, zu GB und HK braucht man wohl weiter nicht zu diskutieren...

    Und auch nicht so sehr über Kenntnisse der deutschen (Schrift)Sprache... das ist wohl alles sehr relativ zu sehen. Ich brauchte jedenfalls mehrere Leseanläufe zum Verstehen...
     
  14. Stick69

    Stick69 ww-esche

    Beiträge:
    490
    Ort:
    NRW
    Hi,

    naja, die Fähigkeit zum differenzieren ist halt nicht jedem gegeben.
    Außerdem strengt stumpfes schwarz/weiß sehen den Intellekt nicht so an, und in diesem Schema gibt's halt auch noch einfache Lösungen. Wobei eigentlich der IQ eines Toastbrotes ausreicht, um zu erkennen, dass es hierbei keine einfachen Lösungen gibt.
    Was jetzt einiges über z.B. die AfD Protagonisten und deren Wähler aussagen könnte.

    so long

    Stick
     
  15. dermike

    dermike ww-robinie

    Beiträge:
    781
    Ort:
    im Süden der Republik
    Was jetzt einiges über z.B. die AfD Protagonisten und deren Wähler aussagen könnte.

    so long

    Stick[/QUOTE]



    Hallo,
    ob das so einfach ist. Ich sehe bei der AFD noch einiges an Potential. Ich denke wir werden da ganz einfach verschaukelt. Bin gespannt auf die Wahlergebnisse im Herbst
    und vor allem 2017. Wir werden sehen.

    Grüße
    dermike
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden