Welches Material isoliert am besten?

kitingjoe

ww-ulme
Mitglied seit
2 Juli 2007
Beiträge
178
Ort
München (Großraum)
Hallo liebe Leute,

ich möchte den Rolladenkasten an der Wohnzimmerfensterfront zusätzlich isolieren. Dazu plane ich eine L-förmige Verkleidung (siehe Anhang), die innen mit einer Isolationsplatte beklebt wird. Nun wäre es schön, wenn auch das Material der äußeren Verkleidung möglichst gute Wärmeisolationseigenschaften hat.
Das Ganze soll (ggf. nach Tiefengrund) mit normaler Wandfarbe gestrichen werden.

Eure Meinung / Erfahrung ist gefragt!!

Vielen Dank.

Ahoi, Joe
 

Anhänge

toby250375

ww-esche
Mitglied seit
27 Februar 2007
Beiträge
422
Ort
Ahlen
hm,also ob meine variante streichbar ist,weiss ich nicht,aber ich würde beidseitig beschichtete Kunststoffhartschaumplatten z.b. von Weka in Sendenhorst verwenden.allerdings haben die halt sehr glatte kunststoffoberflächen,in unterschiedlichen farben.Ich würde so eine Platte einfach in Weiss nehmen,dann erübrigt sich das anstreichen und der Kasten ist abwaschbar....
für die innen isolierung kein styropor,sondern Styrodur,hat bessere Dämmwerte und ist Stabiler.Das ganze mit Pu klebstoff verkleben.

P.s.:die Dämmwerte der Vorgeschlagenen Platten sind sehr gut,da aus diesem Material die Füllungen für Kunststoffeingangstüren Hergestellt werden.

Gruss,Toby
 

500/1

ww-esche
Mitglied seit
29 September 2006
Beiträge
593
Ort
Nürnberg
Hallo,
im Baustofffahchandel erkundigen.
Die Dämmwerte bzw. Wärmedurchlasswiderstand müssen die haben.
Die Dämmstoffe sind nach Wärmeleitfähigkeitsgruppen sortiert, umso niedriger der Wert umso besser die Dämmung.
Gibt bei PU-Unterschiede von 100%.
Beste normal erhältliche Variante ist die Wärmeleitfähigkeitsgruppe 020.
Es gibt auch Dämmstoffe die deutlich bessere Werte erreichen, diese sind aber in der Regel sehr teuer. (Vakuumplatten...)
 

Rei123

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2007
Beiträge
682
Ort
Rhein-Main
Oder einfach machen:

Möglichst dünnes Sperrholz nehmen und innen dafür dick mit Styropror bekleben.
Dann hat man die gute Isoliereigenschaft des Styropors und kann die Außenseite tapezieren und Streichen.
Die Wärmeleitung des Sperrholzes fällt nicht ins Gewicht, da es sehr dünn sein kann.

Grüße

Reiner
 

kitingjoe

ww-ulme
Mitglied seit
2 Juli 2007
Beiträge
178
Ort
München (Großraum)
Oder einfach machen:

Möglichst dünnes Sperrholz nehmen und innen dafür dick mit Styropror bekleben.
Dann hat man die gute Isoliereigenschaft des Styropors und kann die Außenseite tapezieren und Streichen.
Die Wärmeleitung des Sperrholzes fällt nicht ins Gewicht, da es sehr dünn sein kann.

Grüße

Reiner
Hallo,

den Ratschlag von Reiner kann ich gut nachvollziehen, auch wenn es bessere Isoliermaterialien gibt als Styropor.

Es entsteht jedoch ein neues Problem: je dünner das Trägermaterial desto labiler die Konstruktion. Mein Rolladenkasten ist knapp 5 Meter breit, da macht mir schon bei der Hälfte ein Schwabbelwinkel auf Basis 5mm Sperrholz Sorgen. Ganz abgesehen von dem Problem, wie mann mehrere Winkel aneinander anschließen soll.

Ahoi, Joe
 
Oben Unten