Welches Holz eignet sich fuer Truhe

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Therese, 29. Oktober 2008.

  1. Therese

    Therese ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Hallihallo,

    ich möchte mir gern eine Truhe bauen, genaue Maße überlege ich mir noch, aber sie wird sicher wenigstens einen Meter lang und 70 cm hoch.
    Mein "Problem" ist eigentlich, dass ich nicht weiss welches Holz ich nehmen soll. Kiefer möchte ich nicht.
    Gefallen würde mir ein dunkles Holz, vllt Nuss oder Ebenholz sogar. Florida Zeder gefällt mir optisch auch.
    Leider habe ich keine Ahnung welche Hölzer generell fuer meine Belange taugen, ich muss sie ja auch bearbeiten können. Ich hatte mir das so gedacht, dass ich mir die Bretter gleich zuschneiden lasse (wo auch immer ich sie am Ende her bekomme) und entsprechend weiter damit arbeite.
    Könnt ihr mir vllt ein paar Tips geben? An welche Holzarten kann ich mich denn gedanklich überhaupt ranwagen, was eignet sich fuer eine derartige Idee?
    Preislich kann ich natürlich nicht alles, würde aber durchaus auch mehr ausgeben, denn es soll ja eine lebenslange Truhe werden.

    Liebe Grüße
    Therese
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    es eignen sich fast alle Holzsorten. Okl sowas weiches wie Balsa wäre weniger sinnvoll und für Ebenholz müsstest du vermutlich dein Auto opfern, sprich verkaufen ( ist richtig teuer).
    An welche Hozart du dich rantrauen willst oder kannst hängt von deinen Fähigkeiten, deinem Geldbeutel und evtl auch vom Werkzeug ab.
    Bis auf Fichte, Kiefer, und Buche die es als Leimholz in teils fraglicher Qualität in fast jedem Baumarkt gibt, dürfte es je nach Holz schwierig bis unmöglich sein dieses als fertige Platte ( Leimholz) zu bekommen.
    Eine Schreiner wird dir aus jedem Holz eine bzw mehrere Platten aus Holz herstellen und auch zuschneiden können.
    Als Anfänger in Sachen Holzbearbeitung wäre Kiefer Fichte oder Buche zu empfehlen, da hier der finanzielle Verlust beim Lernen und evtl Verschneiden noch recht gering ist.
    Nicht zuletzt entscheidend wäre auch die Konstruktion deiner Truhe.
    Hier kann man deutlich mehr Fehler machen als bei der Suche nach dem optisch passenden Holz.
     
  3. Therese

    Therese ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Hallo Carsten,

    du hast recht. Ich habe zwar schon einige Holzdinge hergestellt (Tisch neu, Tisch restauriert, Laubsäge-Arbeiten ..) aber würde mich dennoch als Anfänger bezeichnen. Geräte habe ich nicht übermäßig viele, wäre also darauf angewiesen "fertige" Platten zu bekommen.
    Zudem ist mir gestern noch ein Gedanke ökologischer Natur gekommen. Angenommen ich bestelle mir bspw. eine Florida Zeder, dann würde ich damit evtl Geldgierwaldabholzung unterstützen. Da wäre es sicherlich sinnvoller wenn ich heimische Hölzer nehme.
    Danke also erstmal fuer den Gedankengang Carsten, vielleicht schau ich mir nochmal die Buche im nächsten Baumarkt an, es hindert mich ja nichts daran später auch mal eine richtig edle und teure Truhe zu machen, wenn es mir mit den einfachen gelingt.

    Liebe Grüße
    Therese
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Schau dir vor allem mal Buche an, wenn sie geölt ist, dann wird sie ein ganzes Stück dunkler, was du ja suchtest.

    [​IMG]

    Rechts oben ist unbehandelt, die restlichen mit verschiedenen Ölen behandelt.

    Auf einheimische oder europäische Hölzer zu gehen, die zudem ein FSC oder PEFC Siegel haben, finde ich sehr sinnvoll. Nussbaum wäre auch noch eine Möglichkeit, aber bestimmt Faktor 7 mal teurer, als Buche.
     
  5. Therese

    Therese ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Hallo Winfried,

    das sieht ja super aus! Kannst du mir sagen welches Öl am dunkelsten macht, also in deinem Bild zb links oben? Und ist der Effekt dann auch beständig? Normal würde ich ansonsten grob alle 2 Jahre vllt nachölen.

    Viele Grüße
    Therese
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Links oben ist Leinöl-Firnis, aber es liegt auch viel am Holz selber. Es gehört sehr viel Erfahrung dazu, bei rohem Holz vorauszusagen, wie es dann geölt aussieht. Ich bin da schon mehrfach recht verblüfft gewesen.

    Man kann sagen, dass Öle, die recht lange und tief einziehen, das Holz stärker anfeuern. Von Natural würd ich das Möbelöl nehmen, von Livos das Objektöl, von Auro das PurSolid und von Kreidezeit ebenso das PureSolid.

    Geölte Oberflächen sind recht beständig, es ist nicht selten, dass man 10-20 Jahre nichts mehr dran machen muss.

    Nach dem Ölen kannst du die Oberfläche auch noch wachsen, wenn du etwas mehr Glanz haben willst.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden