Welche Ziehklinge für welchen Zweck?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 11. Mai 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo alle zusammen

    nach ausgiebiger Suche im Forum öffne ich nun diesen Tread.


    Es geht um Ziehklingen.

    Welche Hersteller sind eurer Meinung nach die Besten?

    Welche Arten von Ziehklingen gibt es eigentlich? Habe mal was von Lackziehklingen gehört!

    Wo liegt der Unterschied zu normalen und wie schärft man dann eine Lackziehklinge?

    Wann findet bei euch eine Ziehkling noch Anwendung? ( Außer lack abziehen)

    Ist eine ZK auch für andere Materialien ausser Holz geeignet?

    Welche Arbeitsgänge könnt ihr besonders für ZK empfehlen?

    Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

    Euer Forum ist wirklich Spitze.

    Gruss Nicole
     
  2. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.280
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    Habe ich nie drauf geachtet, hab jetzt einige von ECE, die sind ganz gut.
    Verschiedene Dicken und verschiedene Formen und Größen. Es gibt auch Leute, die auf bestimmte Stähle schwören, aber da hab ich mich nie damit beschäftigt.
    Nehme ich sehr gerne für feine arbeiten, oder statt Zwischenschliff beim Ölen. Das geht aber nur auf Flächen
    Die Lackziehklingen, die ich verwende, sind von Cleho. Sie sind dünner und können meines Wissens nicht geschärft werden. Lohnt auch nicht, da sie sehr preisgünstig sind.
    Bei schwierigen Hölzern, wenn ich nicht schleifen will.
    Die Ziehklinge ist ein tolles Werkzeug zur Bearbeitung von Plexiglas und änlichen, weichen Kunststoffen. Auch ABS Kanten lassen sich damit gut bearbeiten.
    Feine arbeiten, glätten von unregelmäßig geformten Teilen, die nicht mit einem Hobel bearbeitet werden können, bearbeiten von stark gemaserten Hölzern, die sich nur schlecht hobeln lassen und zum entfernen alter Anstriche.
    Die Lackziehklinge beim Arbeiten mit Hartwachs zum Ausbessern, zur Bearbeitung bereits geölter Flächen, zum entfernen von getrocknetem Öl auf einer Fläche.

    Generell halte ich die Ziehklinge für ein sehr nützliches und vielseitiges Werkzeug, das aber wie der Handhobel immer mehr in Vergessenheit gerät, weil wir Schreiner nunmal oft der Meinung sind, Maschinen sind schneller als Handwerkzeuge.

    Gruß

    Heiko
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    das sind ja ne ganze Menge Fragen auf einmal.:emoji_grin:
    Lackziehklinge sind die dünnsten Ziehklingen die mir bekannt sind. Nicht mal ein mm Stark nutze ich sie um leichte Nasen nach dem Lackieren ( komt halt hin und wieder vor) zu entfernen. Funktioniert mit Gefühl und einer Scharfen Ziehklinge bestens. Auch zum Entfernen überschüssigen Hartwachses beim Beseitigen von Macken gut zu gebrauchen. Stärkere Ziehklingen sind gut zum Entfernen alter Lackschichten bzw anderweitiger Verunreinigungen zu gebrauchen oder auch zum Glätten von Holzoberflächen. Auch Plexiglaskanten lassen sich damit gut bearbeiten ( glätten). Ein bekannter Hersteller war Eberl, leider haben die die Produktion eingestellt. Kirschen ( die auch von den Stemmeisen her bekannt sind( liefert wohl auch noch gute Ware. In England ist der Gebrauch noch wesentlich häufiger anzutreffen. Ich hatte letztens eine Ziehklinge von Crown in Gebrauch und fand das diese wesetlich länger die Schärfe hielt als das no name Produkt unseres Lieferanten. Auch Clifton hat noch Ziehklingen im Angebot.
    Ne Sonderform sind die Schwanenhalsziehklingen.
    Eine Anleitung zum Schärfen findet sich unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Es ist nur eine Anleitung: Frag 10 Schreiner und du bekommst 11 Antworten was der beste Weg ist eine Ziehklinge zu Schärfen.
    Hier meine :emoji_wink:: Ziehklingenschärfgerät von Veritas:emoji_grin:
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,

    Sorry das ich mich erst jetzt für eure Antworten bedanke, war im Urlaub.

    Habe aber noch ne Frage: Hat eine ZK eigentlich auch irgendwelche nachteile?

    Gruß Nicole
     
  5. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ja der Umgang bedarf einiger Übung. Erst recht das Schärfen.
     
  6. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Ja! Es kann Polsterbezüge von Stühlen ruinieren :emoji_grin: Passiert vor vielen Jahren, als ich in der Aufnahme des UKH saß und merkte ich hab die Ziehklinge noch in der Gesäßtasche :eek:

    gerhard
     
  7. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.280
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    Da hast du das Werkzeug aber nicht bestimmungsgemäß benutzt, das zählt also nicht. Das wäre genauso, als würde ich mir mit dem Schraubenzieher auf den Finger hauen. Das macht man nicht, dafür ist ein Hammer besser geeignet. Für das Aufschlitzen von Polstern hätte ich ein Cuttermesser benutzt.
    :emoji_grin:

    Gruß

    Heiko
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo

    Ohje das war sicher nicht Lustig mit dem Polster...

    habe noch ne Frage...sorry:emoji_wink: das mit den Lackklingen ist mir noch nicht ganz klar.
    Einerseits höre ich das eine LZK eine unschärfbare Klinge mit gehärtetem Grat ist und andererseits soll ist eine LZK laut... Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    eine Klinge ohne Grat um sie Flächig auf der Oberfläche schieben zu können um nasen etc. abzuschaben...hmmmm....

    Was ist nun richtig?

    Gruß Nicole
     
  9. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Ach ja ...Beitrag 10 von raftinthomas in dem Tread hinter dem link :emoji_wink:

    Gruß Nicole
     
  10. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    da sind wir genau bei dem "Frag zehn Schreiner...."
    die Teile die wir als Lackziehklinge geliefert bekommen haben einen Grat und sind dan den Kanten gehärtet. Sind recht dünn ( hab noch nie gemessen) sehr biegsam, werden nicht nachgeschärft sondern finden meist anderweitig Verwendung. Anwendung: leicht durchgebogen werden die dazu eingestezt Lacknasen abzutragen usw.
    Thomas kennt die ohne Grat und verwendet sie auch anders, das Ergebnis ist denke ich mal Gleich. Es kommt halt darauf an wie man es gelernt hat bzw. welche Variante man als die für sich beste gewählt hat.
    Hier von Richtig oder falsch zu sprechen halte ich für Erbsenzählerei.
     
  11. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Alles klar jetzt habe ich es verstanden. Aber ich bin auf jeden Fall schlauer geworden und das in so kurzer Zeit. Wirklich super Forum und danke für die Fachkundigen Antworten.

    Gruß Nicole
     
  12. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,
    habe doch noch ne Frage..hihi :emoji_slight_smile:
    Wenn ich die Kante ordnungsgemäß Abgerichtet und und am Wasserstein spiegelblank, scharfkantig und rechtwinklig geschliffen habe, muss ich dann mit dem Ziehklingenstahl erst einmal genau 90° zur ZK-Fläche um zu verdichten oder kann ich gleich etwas angewinkelt (1-10°) anziehen??

    Das Veritasteil macht laut beschreibung erst gerade dann angewinkelt. Das Ding ist mir allerdings viel zu teuer ;-( weshalb ich auf nen ZK-Stahl zurückgreifen möchte und dies aber richtig machen möchte.

    Gruß Nicole
     
  13. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hi!
    Ich habe gelernt, man muss zuerst an der Fläche verdichten und einen Grat "aufstellen" um ihn dann wieder umlegen zu können.

    gerhard
     
  14. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hab kurz skiziert wie ich es meine.
     

    Anhänge:

  15. Hobellocke

    Hobellocke ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    VIELEN DANK,

    ihr seit alle so Lieb..:emoji_slight_smile: Habe mich nun entschloßen zu registrieren da ich die nette Skizze von Gerhard nicht sehen konnte. Danke Gerhard!! Ich glaube nun alles Nötige zu wissen was Ziehklingen anbelangt der Rest kommt nur noch durch wiederholtes Üben.

    Gruß, eure Nicole
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden