Welche Stilrichtung?

Quintana

ww-pappel
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
2
Hallo zusammen!

Ich habe einen alten Eichenschrank geerbt, welcher ca. im Jahre 1920 gekauft wurde. Da er bereits komplett zerlegt ist habe ich kein Foto vom kompletten Schrank sondern lediglich eine kleine Grobskizze (wirklich sehr grob!). Anbei ein paar Fotos die die Verzierungen an den Türen zeigen. Kann mir jemand sagen was das für ein Stil ist? Ist das Jugendstil? Der Schrank hat oben und unten jeweils einen Kranzabschluß und steht unten auf großen Kugelfüßen. Sobald ich eine Tür vom Lack (Bierlack???) befreit habe werde ich ihn nochmal zusammenbauen und ein Komplettfoto erstellen.
Ich bin mir nämlich noch nicht bewusst ob ich ihn natur belasse (ölen oder wachsen) oder ob er weiß lasiert/lackiert wird. Da wir sehr skandinavisch eingerichtet sind würde zweiteres sehr schön in unser Haus passen.

Gruß aus dem alten Land
Uwe
 

Anhänge

Hacki

ww-esche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
570
Ort
Saarbrücken
hallo Uwe,
Dein Schrank stammt aus der Zeit des Kaufes, also 20er Jahre.
Kontrolle dieser Behauptung: Einsteckschlösser mit Messingstulp, Schubladenböden aus Sperrholz.
Zur Oberfläche:Natur belassen wird ziemlich schwierig, da er nach dem Abbeizen vermutlich fleckig wird. Weiß wäre die bessere Lösung, weil durch die Lasur alles abgedeckt wird.
Genauere Angaben zur Oberflächenbehandlung wird Dir Dein freundlicher Farbenhändler geben können.
Gruß Gerd
(aus dem schnellsten Forum im WWW:emoji_grin: )
 

Quintana

ww-pappel
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
2
hallo Uwe,
Dein Schrank stammt aus der Zeit des Kaufes, also 20er Jahre.
Kontrolle dieser Behauptung: Einsteckschlösser mit Messingstulp, Schubladenböden aus Sperrholz.
Zur Oberfläche:Natur belassen wird ziemlich schwierig, da er nach dem Abbeizen vermutlich fleckig wird. Weiß wäre die bessere Lösung, weil durch die Lasur alles abgedeckt wird.
Genauere Angaben zur Oberflächenbehandlung wird Dir Dein freundlicher Farbenhändler geben können.
Gruß Gerd
(aus dem schnellsten Forum im WWW:emoji_grin: )
Das mit den 20ern ist klar, aber was für eine Stilrichtung ist das mit diesen Verzierungen und den Kugelfüßen?
Dumme Frage: Was ist ein "Stulp" bei einem Schloss, die Blende oben drauf?
Noch eine Frage zum Abbeizen:
Ich habe ja an den Verzierungen schonmal angefangen. Womit kann man am besten die angelöste Farbe entfernen? Ich hab hier mal was von einer Messingbürste gelesen, da eine normale Stahlbürste das Eichenholz auch verfärben kann, ist das so? Kann man nicht auch eine Handbürste mit Naturborsten nehmen? Oder wie siehts mit Stahlwolle aus?

Gruß
Uwe
 

Hacki

ww-esche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
570
Ort
Saarbrücken
hallo,
- das ist genaugenommen gar kein Stil, sondern eine zufällige Anordnung von Zierelementen, abhängig von Preis, Geschmack, Vorhandensein,...
-Stulp ist der sichtbare Teil des Einsteckschlosses in dem der Riegel sitzt.
-Eisen (Bürste und Wolle) reagiert mit Eiche, wird dunkel.
Messing ist zudem weicher und erzeugt keine Riefen. Andere Bürsten gehen auch, einfach probieren.
Gruß Gerd
 

500/1

ww-esche
Mitglied seit
29 September 2006
Beiträge
593
Ort
Nürnberg
Hallo,
zum Stil:
Ist definitiv kein Jugendstil, dafür ist es zu plump.
Obwohl deuliche Elemente auf Jugendstil zielen, z.B. die organischen Elemente wie die angedeuten Blumen und Blüten.
Das dritte Bild sieht für mich eher nach Art-Deco aus.
Der Kranz ist dann wieder eher ein Klassizistischer Stil.
Das sind aber alles Stile dieser Zeit.
Was ich genau sagen kann ist, dass keine eindeutige Zuordnung möglich ist.
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Eklektizismus

Hallo Uwe & Forumsfreunde.

Die Stilrichtung ist einwandfrei Eklektizismus. Das ist die Zusammenstellung von verschiedenen Stilelementen um scheinbar etwas Neues zu schaffen.

Meine Eltern heirateten 1928, sie schafften sich ein Wohnzimmer in diesem Stil an. Ich besitze(besass?) einen Moebelkatalog, in welchem solche Moebel angeboten wurden. Der Katalog richtete sich an Schreiner, welche diese Moebel nach Mass bestellen konnten, mit oder ohne Finish. In dem Katalog wurden aehnliche Zierelemnte wie die auf deinem Schrank befindlichen in allen Groessen angeboten.

Abgesehen von dem Stil, sind diese Moebel in der Regel handwerklich/technisch hervorragend ausgefuehrt. Bei dem Schrank handelt es sich wahrscheinlich um einen Schlafzimmerschrank.

Von der Verwendung, von Stahlbuersten/Stahlwolle, rate ich ab, Partikel von solchen Werkzeugen, ergeben in Verbindung mit Feuchtigkeit, blaue/schwarze Flecken auf Eiche.Diese Flecken koennen noch Jahre spaeter auftreten.Es kommt auf den Zustand des Finishes an ob abbuersten genuegt. Meist ist die Faerbung(Beize) im Ueberzugsmaterial und wurde in einem Arbeitsgang aufgetragen. Das Finish dieser Zeit laesst sich relativ leicht entfernen.

mfg

Ottmar
 
Oben Unten