Welche Oberflächenbehandlung wird für diesen Tisch benötigt ? (mit Fotos)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von bluegene1, 7. September 2009.

  1. bluegene1

    bluegene1 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hallo liebe Profis,

    ich habe diesen Tisch gebraucht gekauft und möchte nun gern die Oberfläche behandeln.

    Es ist ein mexikanischer Schreibtisch aus Massivholz.
    Beim Holz handelt es sich meiner Meinung nach um Pinie (relativ leicht und typisch für mexikanische Möbel).

    Einige Stellen sind durch mechanische Beanspruchung und auch verschüttete Flüssigkeiten blass und rau geworden.
    Ausserdem würde ich gern die bläulichen Flecken (3.Foto) entfernen.
    Durch das Arbeiten des Holzes hat sich zwischen der Arbeitsfläche und der Leiste an der Vorderseite ein kleiner Spalt gebildet, den ich auch gern verschliessen wuerde (so wie bereits vom Hersteller bei den Holzwurmfraßgängen geschehen).

    Ich weiß leider nicht, was auf die Oberfläche aufgebracht wurde und was ich bei der Behandlung des Tisches nun beachten muss und welche Pflegemittel sich am Besten eignen.
    Ich vermute, dass er gewachst wurde, weiß aber nicht ob darunter Öl, Beize oder was auch immer ist.

    Ein Wattestäbchen mit Alkohol hat sich beim Reiben am Holz braun verfärbt. Ich habe es allerdings nicht an der Oberseite des Tisches getestet; weiß also nicht, ob diese noch anders endbehandelt wurde.
    Die Arbeitsplatte glänzt bei schrägem Licheinfall und wenn man den Fingernagel leicht darüberzieht, erhält man eine sichbare Spur.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.



     
  2. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    gewachst oder lackiert...

    Normaler Weise werden kommen solche Möbel gewachst in den Umlauf und werden dann mehr oder weniger so auch weitergepflegt. Die Aussagen:

    und

    würden diese Annahme bestätigen.

    Dennoch lassen die Fotos auch eine leichte Pigmentierung vermuten.

    Ich würde die Oberfläche mit einem Schleifvlies erst mal abziehen und dann entscheiden, ob ich wegen der einen oder anderen Macke noch kräftiger rangehen will. Wenn ja dann entsprechend schleifen und wieder bis wenigstens 180er Korn feinschleifen.

    Auf eine Pigmentierung würde ich verzichten und mit Möbelhartöl oder Parkettöl-Fußbodenöl die Faser sättigen und mit dem gleichen Öl nach 24 Stunden noch mal aufpolieren.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  3. bluegene1

    bluegene1 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Danke fuer deine Antwort, Frank!

    Kannst du mir auch einen Tipp geben, womit ich den Spalt zwischen Platte und Abschlussleiste schliessen kann.
    Es sollte ja möglichst die gleiche Farbe haben wie die Füllmasse in den Holzwurmlöchern und an den anderen Leisten.

    Danke im Voraus und Grüße aus Mannheim,

    Patrick
     
  4. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Wenn Du diesen schmalen "Spalt" auf dem Foto vier meinst, dann bin ich ein wenig ratlos - ich würde ihn lassen.

    Generell würde ich bei Verspachtelung Schleifstaub von dem Holz sichern und mit Naturharzlack vermischen, der zu dem Öl passt. Alternativ geht auch Reparatur-Wachs. Allerdings verändert sich die Farbe von dem Holz manchmal doch mehr, als es einem recht ist und die richtige Farbauswahl bei den Wachsstangen gleicht dann einem Lottospiel.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  5. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.790
    Ort:
    Dortmund
    Dir Wurmlöcher scheinen ja deutlich dunkler mit Wachs ausgekittet zu sein, dann kannst du auch irgendwelche Spalten so auskitten. In fast jedem Baumarkt findest du Wachsstifte von Clou.

    Ölen: Denk dran, nur außen zu ölen und nicht z.B. die Schubkästen innen. Öl braucht für Monate/Jahre genug Luftsauerstoff, sonst fängt es an zu riechen.

    Wenn der kaum beansprucht wird (besonders kein Wasser abbekommt), reicht auch, nur wieder mit Wachs zu behandeln.
     
  6. bluegene1

    bluegene1 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Also, an den Tisch kommt weder Wasser noch wird daran gegessen. Allerdings verwende ich ihn täglich als Schreibtisch.
    Ich hab zwar überall Unterlagen drunter (also bei Notebook, Maus, Ordnern, Schreibblock ...) aber ich denke, dass eine Wachsschicht dann trotzdem recht schnell wieder abgenutzt wird.
    Ich werde dann wohl das Möbelhartöl verwenden.

    Nochmals vielen Dank für die Antworten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden