Weichholztruhe (Fichte) durch Wachs fleckig

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Wolffe, 24. Oktober 2008.

  1. Wolffe

    Wolffe ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich habe eine alte Truhe aus Fichte geschenkt bekommen. Alte Lackreste und Reste von Wachs habe ich bereits abgeschliffen (mit 240er Papier) und wollte die Truhe dann eigentlich wachsen. Aber die Stelle, die ich zur Probe mit Antikwachs behandelt habe, ist sehr fleckig geworden. Muss ich das Holz evtl. vorbehandeln? Oder beim Auftragen etwas Bestimmtes beachten?

    Oder soll ich lieber Öl nehmen? Oder Ölwachs? Oder Ölfirniß?
    Mir geht es nur darum, dem Holz vor der Heizsaison noch was Gutes tun und die Oberfläche ein bisschen zu schützen. Den Holzton würde ich gerne erhalten, Nachdunkeln wäre mir egal. Aber es soll halt nicht fleckig aussehen.

    Hat jemand einen Tipp?
    Vielen Dank schon mal im Voraus!
    Elisabeth
     
  2. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.045
    Ort:
    Hofheim
    Liebe Elisabeth, wie so oft, wären auch zu diesem Projekt einige Detailaufnahmen ziemlich hilfreich.
    Gruß Werner
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.355
    Ort:
    Dortmund
    ... und der genaue Produktname des Wachses. Antikwachs kann dunkel pigmentiert sein, dann würd ich besser einen farblosen Wachs verwenden.

    Gute Erfahrungen hab ich mit Auro Hartwachs gemacht. Ich würd aber zuvor mit Öl grundieren, dann hast du langfristig eine gute Oberflächenbehandlung geschaffen. Öl feuert allerdings an, lässt das Holz also etwas dunkler erscheinen.
     
  4. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    mal so seitlich eingeworfen: mit 240er papier hast du auf dem alten wachs rumgeschliffen, dieses aber bestimmt nicht abgeschliffen. daher wird auch das probelm rühren.
    ich würde 100-120-150 schleifen, wenn du persönlich magst, auch noch feiner bis 240, und dann noch mal wachsen.
     
  5. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.045
    Ort:
    Hofheim
    an der Stelle erinnere ich diese Substanz namens Wachslöser von LIBERON, hat schon prima Dienst getan beim Entfernen alter Wachsschichten. Braucht Geduld, ist aber hilfreich. Anschließend kam heißes Seifenwasser zum Einsatz.
    Gruß Werner
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden