weißer belag

frau-steffi

ww-pappel
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
2
Hallo,

ich habe seit ca. 3 Monaten eine neue Holzterrasse mit Douglasienholz.Die Terrasse habe ich geölt. Seit etwa 4 Wochen bildet sich ein weißlicher Belag, der sich nur schwer entfernen lässt.Es sieht aus wie kleine weiße Pünktchen. :eek:
Meine Fragen lauten:
Was ist das? Wie kann ich es entfernen? Was kann ich tun, damit es nicht noch mehr wird?
Ich danke euch sehr, denn ich bin ziemlich frustriert, nachdem die Terrasse anfangs so schön aussah und jetzt aussieht, als hätte sie eine Kinderkrankheit wie Masern:confused:
Liebe Grüße
Frau Steffi
 

toby250375

ww-esche
Mitglied seit
27 Februar 2007
Beiträge
441
Ort
Ahlen
Hmmm...da kann man erst mal nur Mutmassen...vielleicht kennt einer der Profis hier im Forum solche Phämonene?- Was aber immer hilft, wenn man solche Ferndiagnosen haben möchte, sind gute Fotos....ohne die wird kaum einer eine sichere Aussage treffen können und wollen...

p.s. könnte mir evtl vorstellen das das austretendes Harz ist, das mit dem Öl zu weissen Punkten reagiert??

Gruss,Toby
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
22.145
Ort
Dortmund
Beschreib mal genauer, z.B.:
* Wie groß sind die Pünktchen?
* Knallig weiß oder eher grau?
* Auf dem Holz oder im Holz?
* Lassen die sich mit einem Messer wegkratzen oder sind die sehr widerstandsfähig?
* Gleichmäßig überall verteilt oder nur bestimmte Ecken?
* Wenn man sie abkratzen kann, eher pulvrig oder klebrig oder sonstwie?
* Mit Wasser und Bürste entfernbar?

Auch ein Bild wäre nicht schlecht.
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Verharztes Douglasienholz

Die genannten weißen Pünktchen sind sicherlich das helle Harz von der Douglasie. Anfangs tritt das stärker auf - kann sich aber ein paar Jahre hinziehen bis es sich beruhigt.

Abwischen lässt sich das mit reinem Alkohol (natürlich geht auch Spiritus, Industriealkohol) oder Orangenschalenöl. Danach würde ich aber dünn ein austrocknendes Terrassenöl aufziehen.

Dieses Öl ist schon hat schon lösende Verdünner, nimmt das Harz mit auf und festigt das alles durch die Trockner. Nähere Infos unter Terrassenöl.

Welches Öl hattet Ihr genommen?

Grüße aus Frangn,

Frank von Natural-Farben.de
 

frau-steffi

ww-pappel
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
2
Toll, dass ihr so schnell geantwortet habt!
Ich habe 2 Fotos von der Terrasse eingestellt, da könnt ihr die " Krankheit" sehen.
Ich habe das Öl von Bondex für Douglasienholz genommen.
Werde gleich mal den Tipp mit dem Spiritus probieren, .....hicks!
Danke, Frau STEFFI
 

Cooper Doggie

ww-pappel
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
2
Ort
Osterode am Harz
Hallo Frau-Steffi !
Ich habe mich gerade registrieren lassen, weil ich genau das Problem habe.
Wir haben vor einigen Wochen eine Holzterrasse aus sibirischer Lärche gelegt.
Anfangs sah sie richtig gut aus, jetzt blüht sie und sieht alles andere als neu und
ansehnlich aus. Überall sind weiße Punkte auf dem Holz und natürlich in den Rillen.
Sie würden sich wegkratzen lassen, allerdings schwer und man würde somit die Holzoberfläche beschädigen. Dazu sind sie klebrig. Mit Wasser und Bürste lassen sie sich nicht entfernen. Verdünnung habe ich auch probiert, ebenso Öl, damit passiert überhaupt nichts.
Frau-Steffi, was ist aus deiner Terrrasse geworden ?
Liebe Grüße
MONI
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Harzausblühung bei Lärche

Solche Harzausblühungen bei Lärche sind völlig normal. Das gehört zur Eigenart des Holzes und zeigt Dir nur, dass es durch das Eigenharz gut beständig gegen Bewitterung ist.

Anlösen und entfernen kann man das Harz am einfachsten mit Orangenschalenöl.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
22.145
Ort
Dortmund
Ich denke, es macht Sinn, die erstmal grob mechanisch zu entfernen. Eine Ziehklinge kann da gut funktionieren.

Ist das aber überhaupt nötig? Ich sehe euch schon im Herbst darüber ärgern, dass die Blätter von den Bäumen fallen :emoji_wink:

Das große Unheil der Vergrauung der Terrasse steht euch auch noch bevor...

Wer Natur will, muss sie auch ertragen können :emoji_wink:

Die eigentlichen Übeltäter sind die Werbeleute, die uns ein völlig falsches Bild vermitteln, wie eine Holzterrasse aussieht.
 

fritz-rs

ww-robinie
Mitglied seit
13 Mai 2010
Beiträge
1.563
Ort
Remscheid
Ich habe da mal vor zig Jahren, als OregonPine(Douglasie) gerade groß in Mode war und es noch keine/kaum Fertigfenster gab, Fenster und Türen aus diesem Holz bauen lassen, die dann dunkelgrün gestrichen wurden.
Wo die Sonne darauf schien, kochte das Harz in solch kleinen Tröpfchen durch den Fensterlack.
Das Bild entsprach genau Deinen Schilderungen.
Zuerst sind diese Tröpfchen noch schmierig, trocknen aber aus, so daß man sie, am besten mit einer Parkettziehklinge, abkratzen kann.

Gruß Fritz
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Harz auf Holz

Überall sind weiße Punkte auf dem Holz und natürlich in den Rillen
Denke mal mit der Ziehklinge ist das nur die halbe Lösung bei so einer Feinriffelung - oder soll die gleich mit eingeebnet werden?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 
Oben Unten