Weiße Holzfenster - aktuelle Farbe für Renovierungsanstrich rausfinden

friendly f

ww-pappel
Mitglied seit
3 Juli 2016
Beiträge
2
Ort
Deizisau
Hallo zusammen,

die Holzfenster meines Hauses benötigen in diesem Jahr einen Auffrischungs-Anstrich, und eigentlich auch nur der Wetterschenkel.

Mein Problem besteht darin, dass ich das Haus gebraucht gekauft habe, der ursprüngliche Fensterbauer nicht mehr existent ist und ich nicht wirklich genau weiß, welche Farbe auf den Fenstern drauf ist. Meine Reihenhaus-Nachbarin meinte, dass die Originalfarbe "Sikkens Cetol Wetterschutzfarbe" ist und diese hat sie nachgekauft und bereits einzelne Stellen erfolgreich nachgestrichen - das will mir nicht so recht einleuchten, schließlich ist diese Farbe gar nicht für Fenster gedacht (da nicht für maßhaltige Bauteile) und auch nicht für Innen.

Die aktuelle Farbe scheint sehr gut zu sein, das Haus ist jetzt 14 Jahre alt und die Fenster wurden seit dem Einbau noch nie gestrichen, evtl. mal einzelne Stellen ausgebssert.

Ich habe vom Vorbesitzer noch einen kleinen Rest der Originalfarbe. Im Glas hatte sich die Farbe abgesetzt - unten sehr zäflüssig, oben milchig. Das ließ sich aber recht gut aufrühren. Ich habe auf einem kleinen Stück Holz probe gestrichen, die Deckkraft war sehr gut und die Farbe ist sehr schnell getrocknet - der Pinsel ließ sich gut im Wasser auswaschen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben könntet, welche Farbe man zum Ausbessern nehmen könnte, bzw. wie ich rausbekomme, welche Typ Farbe drauf ist.

Im Anhang noch ein paar Bilder von einem Fenster und der Streich-Probe.

Danke !
 

Anhänge

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Es ist bei 14 Jahre alten Fenstern wahrscheinlich, dass die mit einem wasserbasierten System behandelt wurden. Dafür spricht auch, dass dein Rest Farbe, den du hast, ja wasserbasiert zu sein scheint.

Die erstklassige Produktsuche bei Sikkens wirft dann auch nur ein Produkt raus, was den Ansprüchen entspricht:

Sikkens | Produkte | Rubbol BL Ventura Satin | Deutschland

Im technischen Merkblatt stehen Infos zur Vorbereitung.

Spricht was dagegen?

Ich würde auf jeden Fall einen Anstrichtest durchführen, ob der auch gut auf dem jetztigen Untergrund hält und es nicht zu Reaktionen mit dem alten Lack kommt (z.B. Blasenbildung). Haftung z.B. nach Trocknung mit Klebebandtest.
 

grisumat

ww-ahorn
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
122
Hi, und bezüglich der Aussage "nicht für den Innenbereich geeignet" am besten auch noch mal ins technische Merkblatt schauen. Ich kenne das so, das die Innenseite der Fensterrahmen von dieser Aussage ausgeschlossen sind.
 
Oben Unten