Wandfarbe für Holz auf Aussenbereich? (Kinderspielhaus)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von maranooka, 21. Januar 2014.

  1. maranooka

    maranooka ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hagen
    Ist es eigentlich möglich Wandfarbe für ein Spielhaus aus Holz im Aussenbereich zu verwenden, wenn man es z.B. anschliessend mit Leinölfirnis "versiegelt"?

    Ich möchte keine Lackfarben benutzen.
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.150
    Ort:
    Dortmund
    Außenbereich wäre noch die Frage, ob bewittert oder nicht bewittert. Aber Wand-Dispersionsfarben für Innen sind nicht für den bewitterten Außenbereich geeignet und Leinölfirnis auf so einer Farbe ist schon ziemlich exotisch. Firnis bleibt auch diffusionsoffen.

    Wie wärs denn mit Lasuren oder Farben von Auro? Oder andersherum, was ist deine eigentliche Intention, nicht Materialien dafür zu verwenden, die für den Zweck gedacht sind?
     
  3. hjs161

    hjs161 ww-birke

    Beiträge:
    64
    Ort:
    münchen
    Hi, normale Wandfarbe ist für Aussen nicht geeignet, das hängt erstens mit den Pigmenten zusammen. diese sind meist nicht UV beständig. Auch gilt das fürs Bindemittel. Oder meintest du evtl. Fassadenfarbe? die würde nach einer Grundierrung für Holz wohl eine Zeit wohl halten, aber das arbeiten des Holzes nicht unbedingt mitmachen. Bei solchen Objekten nehme ich Lucite Hausfarbe, die ist Grundierrung u. Endanstrich in Einem. Falls Du es glänzender willst, gibt es Lucite Wetterschutz. aber zuerst solltest Du mit Hausfarbe grundieren. Ich denke alle grossen Farbhersteller haben einen Deckenden Holzanstrich im Program, aber ich bin mit der Lucite sehr gut gefahren, wir haben die auch in der Firma in gebrauch( ich komme aus der Malerei). Farbtöne kann man mit der Mischanlage auch mischen lassen, da sind deiner Phantasie kaum Grenzen gesetzt. ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Grüsse aus München.
     
  4. maranooka

    maranooka ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hagen
    Ok, das mit den Pigmenten seh ich ein. Ich dachte es würden die gleichen Pigmente benutzt, nur mit anderen Füll- und Bindemitteln.

    Ich finde immer, dass Lacke auf Holz im Aussenbereich schnell unansehnlich werden und eine Renovierung dann ziemlich aufwendig ist.

    Ich habe im letzten Jahr angefangen ein Spielhaus zu bauen. Ich wollte es zunächst mit OSMO Landhausfarbe streichen, nur die Töne, die mir vorschwebten (Brombeer) gab es nur als teure Sondermischung.
    Jetzt hab ich die Möglichkeit eine Wandfarbe in der passenden Farbe für günstig zubekommen und habe überlegt, ob man die einsetzten kann, wenn man das ganze anschliessend mit Firnis behandelt.

    Eine allgemeine Überlegung war es auch Fassadenfarben zu benutzen.

    Farbliche Inspiration sind die Spielhäuser von Barbara Butler (Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. - Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.)
    Sie benutzt selbstgemischte Farben auf Basis von Holzöl.
    [​IMG]

    Gerne würde ich mein Spielhaus auch gerne einen used Look, ähnliche wie diesem () verpassen. Nur leider gibt es die entsprechenden Materialien hier nicht (oder ich kenn sie nicht), weiss daher nicht, wie ich das machen soll. Im Beispiel wurden Lacke aufgetragen und angeschliffen. (). Anschliessend wurde "Wood Finish" aufgetragen - und hier weiss ich schon nicht weiter, was das sein könnte.
    [​IMG]

    Hatte auch schon daran gedacht Lack zu nehmen, auf Used anzuschleifen und anschliessend Öllasur (oder auf anderer Basis, auf jeden Fall etwas, was ins Holz eindringt) zu nutzen - sollte aber nicht schädlich sein (Kinderspielzeug).

    Es darf halt alles leider nicht zu teuer werden. Soll aber dennoch lange halten.

    [​IMG]
     
  5. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.923
    Ort:
    Bonn
    Also empfehlen kann ich Owatrol SOLID COLOR STAIN dieses anschleifen und dann zum Schluss mit Owatrol Öl streichen. Das hält dann Jahrzehnte.
     
  6. maranooka

    maranooka ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hagen
    Ist das nicht ein Standöl, was vor allem Oldtimerfreunde mögen?

    Nachtrag: Schöne Farben. Leider etwas teurer als OSMO und weniger ergiebig.
     
  7. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.923
    Ort:
    Bonn
    Jo das ist super universell, für Holz und Metall geeignet. Wenn ich Geländer draußen streiche kommt immer ein Schuss Owatrol dazu, die Farbe sprödet dann nicht so aus. (Aber nur bei Alcydharzfarben)
    Vor allem trocknet Owatrol Öl auch in dickeren Schichten aus.

    Ja teurer, aber gibt Osmo 15 Jahre Garantie auf Abblättern?
     
  8. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.923
    Ort:
    Bonn
    Hatte ich überlesen, dann wird Owatrol nix für dich sein. Aber mit dem lange halten und nicht zu teuer das geht halt nicht. Entweder oder?
     
  9. maranooka

    maranooka ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hagen
    Nicht immer ist ja teuer auch die langfristigste Lösung.

    OSMO gibt eine Garantie, dass es niemals "abblättert". OSMO ist Ölfarbe, die blättert nicht, die wird nur stumpf und erodiert dann mit der Zeit. OSMO wird deswegen günstiger sein, weil sie es schaffen Sonnenblumenöl zu verwenden, was z.B. günstiger als Leinöl oder Holzöl ist.

    Lackieren find ich halt deshalb ungünstig, weil die Renovierungskosten so hoch sind (abschleifen oder anlaugen, dann erst überstreichen)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden