Wachsen und schleifen eines Tisches

sybase

ww-pappel
Mitglied seit
13 Dezember 2013
Beiträge
4
hallo,
ich habe zwar die suche bedient jedoch kommt eine flut an themen.
meine frage ist ganz simpel.

ich habe einen tisch der gewachst war und jetzt mal wieder ein wenig aufgefrischt werden soll.

mit was für einer körnung würdet ihr den denn anschleifen damit ich ihn neu wachsen kann?

also schliff, wachs und dann mit lappen polieren oder nochmal schliff?

danke
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.434
Alter
42
Ort
im sonnigen LDK
Wenn es nur um das Auffrischen geht und somit die Oberfläche nur angeschliffen werden muss, dann würde ich eine Körnung um 240-320 nehmen.
Danach wachsen und dann polieren. Fertig.

Aber bist Du sicher, dass der Tisch gewachst und nicht geölt ist? Wachs produziert eigentlich keine sonderlich robuste Oberfläche und ist Wärme empfindlich.
 

sybase

ww-pappel
Mitglied seit
13 Dezember 2013
Beiträge
4
ich hab den tisch vor 3 jahren selber gebaut, damals noch in der schreinerei meiner hochschule. soweit ich weiß habe ich ihn gewachst, da ich alles mit einem spachtel aufgetragen habe und dann schön mit einem lappen poliert.. oder geht das auch mit öl? gibt es sowas wie hartöl?
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Wenn wirklich gewachst (reiner Wachs), dann geht jetzt kein Öl. So eine Oberfläche brauchst du auch nicht anzuschleifen. Wenn er nicht verschmutzt ist, einfach drüberwachsen.

Schleifpapier setzt sich schnell zu bei Wachs. Falls verschmutzt, dann mit Waschbenzin und feinem Schleifvlies arbeiten.

"Gewachst" ist leider völlig unspezifisch, es gibt z.B. Acryllacke, die ganz wenig Wachs enthalten, sich dann aber "Holzwachs" oder ähnlich nennen. Da gibt es völlig unterschiedliche Produkte unter dem Begriff Wachs.
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.434
Alter
42
Ort
im sonnigen LDK
OK, wenn Du ihn selbst gebaut hast, wirst Du es ja wissen.

Es gibt auch Hartöl, das ist aber trotzdem flüssig. Die Bezeichnung Hartöl bedeutet eigentlich nur soviel, dass die Oberfläche später sehr widerstandsfähig ist.

Wenn der Tisch gewachst ist, kannst Du jetzt aber kein Öl mehr auftragen. Das funktioniert nicht.
 

sybase

ww-pappel
Mitglied seit
13 Dezember 2013
Beiträge
4
ok, dann ist er zu 100% gewachst! da bin ich mir sicher, da ich das zeug aus einem kleinen döschen (schuhfarbendöschen) mit einem spachtel aufgetragen und dann poliert habe mit einem lappen..

ja der tisch sieht mittlerweile sehr "trocken", matt und blass aus und wasser etc. perlt nicht mehr so schön an der oberfläche.

das mit öl und wachs weiß ich, lack mit wachs war es auch nicht.

also mit einem feinem schleifvlies kurz säubern, waschbenzin seh ich jetzt nicht von nöten..

gibt es körnungen beim schleifvlies?
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Klar definierte Körnungen gibt es nicht, ist vom Hersteller abhängig. Oft gibt es aber sowas wie "fein" oder "sehr fein", was ich dafür nehmen würde. Manche geben auch Körnungen an. Da würde ich dann so P300-600 nehmen. Ist alles wenig kritisch, es soll nur nicht so grob sein, dass du Kratzer siehst.
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Bei mir perlt Wachs auch sehr schön. Allerdings wird er nach wenigen Minuten auch vom Wasser durchdrungen.
 
Oben Unten