Vollauszüge mit überlangem Auszug...

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Erik, 18. Februar 2009.

  1. Erik

    Erik ww-buche

    Beiträge:
    250
    Ort:
    Aachen
    ...suche ich für einen Phonoschrank, bei dem jedes Gerät einzeln aus der Zarge nach vorne gezogen werden kann.

    Allerdings sind bei normalen Vollauszügen die Anschlüsse an der Geräterückseite immer noch nicht erreichbar.
    Es sollten also wenigsten 20cm mehr Auszugweg zur Verfügung stehen als Zargentiefe.
    Heißt in meinem Fall 65cm Auszug bei 45cm Baulänge.
    Das macht wohl ein Dreifach-Teleskopauszug erforderlich.

    Gibts so was überhaupt fertig oder muß man sich da selbst was aus zwei kombinierten Auszügen basteln?



    Gruß Erik
     
  2. Matthias7755

    Matthias7755 ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Unterallgäu
    Hi,

    hatte den Fall auch erst. Wir haben in den Schrankkorpus einen zusätzlichen Korpus mit Fächern für die Geräte eingebaut und diesen Korpus mit Tectus-Bändern an dem Aussenkorpus angeschlagen. Der Innenkorpus hatte vorne einen Massivrahmen für das Band, die Fächer waren wegen dem Ausdrehen abgeschrägt.
    Ist ein wenig Tüftelei, hat aber super funktioniert.

    Zu deiner Frage solche Auszüge kenne ich nicht. Kann mir auch nicht vorstellen, dass die dann noch besonders stabil sind bei dem Überauszug. Die Geräte sind auch nicht grad leicht.

    Gruß Matthias
     
  3. Erik

    Erik ww-buche

    Beiträge:
    250
    Ort:
    Aachen
    Auch eine gute Idee, danke. :emoji_slight_smile:

    Mal sehen; ich bin gedanklich noch nicht ganz durch mit der Sache.


    Erik
     
  4. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    bei schwergewichten und Vollauszug gibt es für mich nur accuride.
    Die Möbelvarianten hat häfele im Programm.
    Für Sonderlösungen lohnt eine direkte Anfrage.
    Wenns ganz dicke kommt kommen auch noch Linearführungen in Frage.
     
  5. Erik

    Erik ww-buche

    Beiträge:
    250
    Ort:
    Aachen
    Danke auch an Dich;

    ich überlege gerade, ob ich da nicht ein zu dickes Brett bohre.
    Wär vielleicht einfacher, den Schrank auf versteckte Rollen zu setzen und dafür die Rückwand partiell klappbar zu machen.
    So häufig muß man da ja auch nicht dran.

    Ist natürlich wesentlich popeliger als die schicken Einzelauszüge.

    Andererseits:
    Ich hab aus einer Remscheider Maschinenfabrik eine Kiste mit 70 Hochlast-Kugelvollauszügen in 400mm Länge günstig erworben.
    Die Menge werde ich so nie verbrauchen. Vielleicht frickel ich damit was.
    Von der Belastung sollten die das wohl auch gedoppelt abkönnen.

    Vielleicht noch weitere Konstruktionsvorschläge?


    Grüße Erik
     
  6. ProBeschlag

    ProBeschlag ww-birke

    Beiträge:
    58
    Hallo Erik,

    es gibt da noch folgende Auszüge : Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    450mm Einbaulänge 675mm Auszug bei 37kg Belastbarkeit.

    Gruss Pale
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden