Viertelstableisten auf Gehrung sägen

Pseiko

ww-pappel
Mitglied seit
18 September 2007
Beiträge
4
Hallo,

ich möchte ein Glasscheibe mit Viertelstableisten befestigen. Leider habe ich nun Problem beim Gehrung sägen. Habe schon paar mal probier, aber irgendwie haut das nicht hin.

Habe eine Gehrungssäge zur Verfügung.

Geht das mit Viertelstableisten überhaupt?
Falls ja, wo ist der Trick dabei?
 

Pseiko

ww-pappel
Mitglied seit
18 September 2007
Beiträge
4
Ja richtig einlegen ist schon klar, aber hatte es mehrmals probiert, hat aber nie zusammengepasst.
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.238
Ort
Bei Heidelberg
Was hat nicht gepasst? Waren die Winkel nicht exakt, die Leisten zu kurz?
Ohne genauere Angaben wird dir wohl keiner Tips geben können.
 

Pseiko

ww-pappel
Mitglied seit
18 September 2007
Beiträge
4
Na der Winkel natürlich. Die passten einfach nicht so das die Leisten an der Scheibe anliegen.
 

Teakfreak

ww-kiefer
Mitglied seit
25 August 2007
Beiträge
48
Ort
Bei Bremen
Hallo Pseiko,
mach mal am besten ein Bild oder eine Skizze, sonst reden wir hier noch Ewigkeiten aneinander vorbei!

Passen Sie also von der Länge, aber die Ecken sind offen oder liegen Sie nicht sauber am Rahmen und an der Scheibe an?

gruß
Marc
 

Pseiko

ww-pappel
Mitglied seit
18 September 2007
Beiträge
4
Die Längen sind nicht das Thema, weil ich sowieso stückeln muss, da die Stäbe nich lang genug sind.
Ich weiß nicht so richtig, wie ich die Enden für den Winkel in die Gehrungssäge einlegen muss, damit sie am Schluss 90 Grad ergeben.
 

kitingjoe

ww-ulme
Mitglied seit
2 Juli 2007
Beiträge
178
Ort
München (Großraum)
Hat doch Ulf oben schon gesagt: exakt so sägen, wie das Profil später auch zum liegen kommt.

Den Fehler habe ich auch gemacht: Rahmenprofil (L-Form) in die Gehrungslade einfach 'reingelegt, so dass der lange schenkel nach unten kippt - gesägt: passt nicht. Fazit: unterlegen bis das Profil waagerecht liegt - dann sägen: passt (meistens :emoji_grin: ).

Ahoi, Joe
 

raziausdud

ww-robinie
Mitglied seit
22 Juni 2004
Beiträge
2.932
Ort
Südniedersachsen
Meinst Du das: die Gehrungslade liegt vor Dir. Den Viertelstab FEST an die von Dir abgewandte Seite drücken, die rechtwinkligen Flächen der Leiste an den rechtwinkligen Anschlag. Wenn Du jetzt eine abgeschrägte rechte Seite haben willst, muss der Sägegriff nach links zeigen, das Sägeblatt nach rechts.

Oder das: bei mir ist es schon einmal nicht genau geworden, weil der Viertelstab nicht richtig am Längs-Anschlag lag. Deshalb habe ich oben FEST geschrieben ...

Rainer
 
Oben Unten