Viertelgewendelte Treppe mit Podest

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von >>>Chris<<<, 8. Dezember 2013.

  1. >>>Chris<<<

    >>>Chris<<< ww-fichte

    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hof
    hallo ich bin zur zeit auf der Meisterschule und wir schreiben übermorgen eine Klausur über treppen. Im unterricht haben wir besprochen wie man nach lehrbuch eine Gewendelte Treppe verzieht, das ist mir soweit klar.

    nun gibt es ja auch noch viertelgeweendelte Treppen mit zwischenpodest, im Unterricht haben wir dies nicht besprochen wie man sowas ausrechnet. Da ja der erste lauf und der 2 lauf ja die gleiche steigung und auftritt haben sollen, nun ist die frage wie berechne ich dies ohne das eine Stufe "genau" auf dem podest ist. Habe auch schon in den fachbüchern und gegoogelt, habe aber leider nichts gefunden.

    Die Lehrer sind morgen leider nicht in der Schule sonst könnte ich sie ja fragen.
    Wäre schön wenn mir da jemand helfen könnte.

    Danke schon mal im Voraus
     
  2. Snekker

    Snekker ww-robinie

    Beiträge:
    1.754
    Hallo Chris!
    Eine Treppe mit Podest ist keine gewendelte Treppe, auf dem Podest stoßen zwei einfache gerade Treppen zusammen. Du musst den Podest nur als Stufe betrachten. Man baut Treppen mit Podest um Wendelungen zu vermeiden. Stufen bei Treppen mit Podest sind rechts und links gleich breit. Normalerweise passt man den Podest an. Sollen Austritt und Antritt der beiden Treppen in einer Flucht liegen, musst du die Stufenbreite verändern so das es passt. An der Stufenhöhe kannst du nichts ändern die ist ja festgelegt. Im Normalfall hast du aber keine Probleme den das Podest liegt eigentlich immer in der mitte der Treppe. Das heißt, beide Treppen sind gleich lang.
     
  3. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.289
    Ort:
    63500, am Main
    guude,

    ich gehe von einer 1/4 gewendelten Treppe mit einem Podest im weiteren Verlauf aus.
    Tiefe des Podests:
    min. 80 cm bzw. 2,5 Auftritte (2,5 x a), besser 3 Auftritte (3 x a).
    Es sollte spätestens nach 18 Stufen ein Zwischenpodest angeordnet werden.
     
  4. Snekker

    Snekker ww-robinie

    Beiträge:
    1.754
    Hallo Justus!
    Was soll der Blödsinn? Bei einer viertelgewendelten Treppe erklärt sich die Mindestbreite des Podests von selbst. Schmaler als die Treppe breit ist, kann er nicht sein! Auch hier gilt die Auftrittshöhe, ist bekannt und ändert sich nur, wenn wir die Anzahl der Stufen erhöhen. Ich habe in solchen fällen immer erst einmal die länge der betroffenen Wände in Beziehung zueinander gesetzt. Gehen wir mal da von aus, die Treppe ist 80cm breit, dann hat das Podest eine Mindestgröße von 80X80cm. Die eine Wandlänge ist 297cm die andere Wandlänge ist 485cm dann hast du abzüglich des Podests ein Verhältnis der Wände zueinander von 1/3 zu 2/3. Der Rest ist Spielraum, mit dem du entweder die Stufen breiter oder das Podest größer machen kannst. Ich spiele immer gerne erst einmal mit der einfachen Idealtreppe, egal wie viel platz ich habe. Ganz einfach, um festzustellen, wie das Ideale Verhältnis von Auftrittsbreite zu Auftrittshöhe ist. So weißt du später genau, wie viele Stufen zu verteilen sind. Also beispielsweise bei 24Stufen und einem Verhältnis von 1/3 zu 2/3. Hat die kürzere Treppe 8 und die längere Treppe 16 Stufen. Wobei bei der kurzen Treppe das Podest die 8. Stufe bildet und bei der längeren Treppe der Austritt die 16. Stufe ist. Das Podest wird angepasst. Wird das Podest zu klein, musst die stufenbreite eventuell etwas verändert werden.
     
  5. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.289
    Ort:
    63500, am Main
    guude,

    1. Wer lesen kann sollte vor dem Rumtönen auch begreifen was er liest!

    2. Wer nicht zwischen Tiefe und Breite unterscheiden kann,
    sollte zusehen, dass ihm sein Blödsinn nicht auf die eigenen
    Füße fällt.

    Auftrittshöhe? Kurze Treppe und lange Treppe in einer Treppe?
    Mal damit beschäftigt, dass auch bei einem Podest Mindestmaße
    einzuhalten sind und "Das Podest wird angepasst" nicht zulässig ist?
     
  6. Snekker

    Snekker ww-robinie

    Beiträge:
    1.754
    Hallo Justus!
    Vielleicht erklärst du es ja besser! Bei mir ist der ganze scheiß schon 20 Jahre her. Das Vokabular habe ich nicht so drauf, weil ich meine Meisterprüfung in Norwegen abgelegt habe. Mit den Norwegischen begriffen wird hier aber kaum einer etwas anfangen können. Seit dem baue ich eigentlich Möbel und nur gelegentlich ein mal eine Treppe. Ich will auch nicht einem Meisterschüler direkt helfen. Sondern ihn nur auf die richtige Fährte locken. Nachdenken soll der Bursche schließlich auch. Und lernen zu denken! Aber du scheinst es ja perfekt zu beherrschen. Dann lass mal hören ich bin ganz Ohr. :emoji_slight_smile::emoji_slight_smile::emoji_slight_smile:
    Meine Treppen sind, obwohl ich das richtige Vokabular nicht beherrsche, noch niemandem auf den Kopf gefallen und ich habe kein Problem damit, zu meinen Treppen zu stehen. Aber dein Selbstvertrauen ist ja leider etwas in Mitleidenschaft gezogen worden oder weshalb versteckst du dich hinter deinem Disclaimer? Hier heißt so etwas Kleingedrucktes und hat etwas Unseriöses an sich.:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden