Vielleicht etwas off topic - Reparatur Rolladengurt

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von ndheimann, 9. April 2014.

  1. ndheimann

    ndheimann ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Franken
    Hallo Fachleute,

    stelle das mal hier ein, weil ich in diesem Forum schon unglaubliche Ideen und Anregungen gesehen und bekommen habe.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Hier geht es ja darum, z.B. schmutzig gewordene Rolladengurte auszutauschen, ohne den Kasten aufmachen zu müssen.

    Meine Frage ist, ob jemand eine Idee hat, die Verbindung zwischen dem alten und dem neuen Gurt ähnlich fest und sicher zu gestalten wie im Link, ohne dass ich gleich (wie im Angebot) noch die 4,60m Gurt kaufen muss (ich habe nämlich noch eine 50m-Rolle sehr guten Rolladengurt).

    Habe schon an Lederstücke oder auch dünnes Stahlblech gedacht. Vielleicht habt ihr ja eine viel bessere Idee.

    Viele Grüße
    Norbert
     
  2. keks010982

    keks010982 ww-esche

    Beiträge:
    425
    Ort:
    Bayern
    In dem Link sind vernietete Bleche zu sehen... ist ja kein Hexenwerk.

    Wenn allerdings der Kasten aufgeht, mach den auf. Dann kannste gleich mal den Dreck da drinne rausholen, evtl. die Dämmung nachbessern etc. Für mich wäre das nur die absolute Notlösung mit so einem Blech. Zumal das Blech dann ja auch oben durch die Durchführung muss... da bleibt das dann hängen... nur Probleme.

    PS: Wenn ich mir das recht überlege müßte das dann auch Federstahl sein... Sonst wird das mit dem Aufrollen recht schwer. Och nööö für mich wäre das nichts. Kasten auf, tauschen 10min fertig. 20min mit ordentlich sauber machen.
     
  3. jjthiel

    jjthiel ww-robinie

    Beiträge:
    631
    Hallo Norbert
    Bin kein Fachmann ,eher Hobbybastler, möchte aber meine Meinung äußern.
    Gestern hatte ich einen erst 10 Monate alten Rollladen von Wickler auf Motor umgebaut.
    Damals gab's im Bereich vom Fenster keinen Strom, deshalb diese Schildbürger Arbeit.
    Der Kasten war von Roma , einem doch renommierten Hersteller, öffnen lies er sich leicht
    allerdings der Ausbau der Welle war schon sehr tricki .
    Was mich aber am meisten geärgert hatte ,waren die ganzen Nietverbindungen,selbst der Gurt war genietet. Ein Austausch vom Gurt ist ohne Ausbau der Welle nicht mehr möglich.
    Dann muss die Niete ausgebohrt werden und der neue hoffentlich dann mit einer Schraube befestigt werden. In diesem Falle würde ich deinen blechstreifen noch akzeptieren, wenn das Blech im Kasten bleibt . Aber für den Einsatz, ohne den Kasten zu öffnen ,hallte ich dieses Blech als ein überflüssiges Zubehör.
    Das würde nämlich auch bedeuteten das dieses Reperaturblech beim betätigen immer durch den Spalt gezogen würde und das gibt mit Sicherheit früher oder später eine schöne Baustelle.
    Dann noch eine Meinung von mir.
    Auch bei den vom Schreiner gebauten Bretterkästen, erst recht bei den neuen aus Kunststoff oder Alu gehört keine Tapete drauf und sollte sich immer problemlos öffnen lassen.
    Gruß Joachim
     
  4. jjthiel

    jjthiel ww-robinie

    Beiträge:
    631
    ups, schon wieder zu langsam
    Aber schön zu sehen ,dass ich nicht mit meiner Meinung alleine bin
    Gruß Joachim
     
  5. davem_de

    davem_de ww-nussbaum

    Beiträge:
    91
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Warum so kompliziert?
    Wenn man den Rolladenkasten nicht öffnen will, dann so:
    [ame=http://www.youtube.com/watch?v=KlTmfIDkkCg]Neubau Rolladengurt Austauschen ohne Deckel zu öffnen.mov - YouTube[/ame]
     
  6. Ina34

    Ina34 ww-fichte

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Auf die Idee wäre ich nie gekommen :emoji_grin: :emoji_grin:

    Mir ist erst vor einer Woche der Rolladengurt im Wohnzimmer gerissen. Da habe ich den Kasten geöffnet, konnte aber selber nicht wirklich was ausrichten. Bei meinem Rolladen braucht man den Kasten wohl nur öffnen, wenn man da mal reinigen möchte.
     
  7. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.815
    Ort:
    Dortmund
    Was auch gut funktionieren könnte: Mit MS-Polymerkleber aufeinanderkleben. Überlappung vielleicht 5-10 cm. Klebstoff z.B. Pattex Repair Extreme Gel. Bis zur Aushärtung (24h) mit Unterlagehölzern leicht zusammenzwingen.

    Es gibt aber noch eine Methode, die eigentlich genial gut funktioniert und schon seit hunderten von Jahren Anwendung findet: Nähen. Ist mit etwas Geschick in 10 Minuten erledigt und hält extrem gut.
     
  8. Alterholzwurm

    Alterholzwurm ww-esche

    Beiträge:
    448
    Ort:
    Manila
    Gute Idee,
    man arbeitet aber quasi "blind".
    Wie soll ich wissen, ob der Gurt tatsaechlich 3 mal um die Spule gewickelt wurde. oder bring ich da einen Denkfehler rein?
     
  9. ministry

    ministry ww-robinie

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Gera
    Er schaut im Video durch den Auslassschlitz im Rolladenkasten, um die Wicklungen zu zählen :emoji_grin:
     
  10. hamlet-ltb

    hamlet-ltb ww-ahorn

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Heidenheim a.d. Brenz
    Ich hab das bei 30 Kästen gemacht. Funktioniert einwandfrei und das Band als Rollenware ist extrem günstig.

    Jederzeit so wieder !

    Christoph
     
  11. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.815
    Ort:
    Dortmund
    Durch das 1,5m lange Seil ergibt sich das doch in etwa. Kannst es dir auch ausrechnen: Durchmesser eingewickeltes Rollo * Pi = Länge für eine Umdrehung. Kommt doch auch nicht auf Genauigkeit drauf an.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden