Viehzeug unter einer Holzterrasse?

sonnigertag

ww-pappel
Registriert
18. Mai 2009
Beiträge
1
Hallo!
Ich habe eine Frage an alle, die schon länger Erfahrung mit einer Holzterrasse haben. Bei der Kontruktion liegen die Dielen ja nicht dicht an dicht und bilden so Ritzen durch die beim Essen sicherlich der ein oder andere Krümel fällt. Wie verhält es sich denn da mit Viehzeug (hauptsächlich Insekten)? Werden die nicht ganz stark angezogen?
Ich bin wirklich ein großer Fan von Holzterrassen, aber das wäre ein Ausschlusskriterium.
Ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungen freuen!
Viele Grüße und vielen Dank schon mal!
 

Dingsda42

ww-robinie
Registriert
24. Oktober 2004
Beiträge
1.823
Öhm, um Insekten würd ich mir da weniger Sorgen machen.
Wir hatten Mäuse unterm Holzboden! Wir hatten zwar extra dafür gesorgt, das es rundrum dicht ist, und durch die Waschbetonplatten sind die auch nicht von unten gekommen. Die sind schlicht und einfach durch den Spalt von etwa 1cm durch.
Das war vor 2 Jahren, die Jahre davor hatten wir nie Probleme und im letzten Jahr war auch alles ruhig, obwohl wir nichts anders gemacht hatten.

Das beste dadran war, das unsere Katzen oft auf den Bänken auf der Terasse liegen, so kam es dann auch, das irgendwann eine Maus über die Terasse lief, unter der Bank durch und weiter. Unsere dicke, dusselige Katze lag auf der Bank und hat nur hinterher geguckt...
 

gleiter

ww-robinie
Registriert
5. November 2008
Beiträge
2.303
Ort
Österreich
Die einzigen Insekten die im Freien echt nerven, das sind die Wespen. Kannst ohnmächtig zuschauen wie die Viecher beim Sonntagsfrühstück kubikmillimeter große Stücke aus der Leberpastete raus säbeln, mit der Hand wegwedeln kommt mitunter nicht so gut und die Fliegenklatsche ist auch kein besonders adäquates Mittel, gerade im Falle von Pastete. :rolleyes:

Was da so an Krümels runter fällt ist im Vergleich lächerlich, Ameisen oder sonstiges harmloses Kriech- und Krabbelzeug findest Du unter jeder Terrasse, und nicht nur dort!

Und für Ratten oder Mäuse ist das Gelände meistens nicht ergiebig genug, wobei ich jetzt mal davon ausgehe dass Eure Tischmanieren dem in Mitteleuropa Bekanntem entsprechen.

Um ganz sicher zu gehen - halte ein paar Katzen, füttere sie nicht auf Garfield - Niveau und lass sie draussen leben. Die besten Staubsauger für runter Gefallenes! :emoji_grin: Geht aber auch ohne Katzen. ich tät mir da keine weiteren Gedanken machen.

Gruß, André.
 

MarcoW

ww-buche
Registriert
9. Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Bei der Terasse wirst du nicht mehr Viehzeug haben als anderswo wo du was isst.
Wenn du im Garten bist und grillst oder was isst fallen auch Krümel runter.
Du wirst also denke ich nicht mehr Insekten anlocken als sonst auch. Und wenn du irgendwann mal ne Ameisenstraße siehst die sich in Richtung deiner Terasse bewegt gibt es immer noch Mittelchen die dieses verhindern.

Fazit: Über die Viecher (Käfer,Ameisen,Insekten) würde ich mir den Spaß und die Freude an einer schönen Holzterasse nicht verderben lassen

VG
Marco
 

Unregistriert

Gäste
Wespen

Hier hat gerade ein Imker 4 unterschiedlich große Wespennester unter unseren Holzdielen auf dem Balkon entfernt. Allerdings waren wir 2 Wochen im Urlaub, es gab also keinerlei Störungen für die Tierchen beim Nestbau. Es ist ein idealer Ort für sie - durch die Fugen kann man einfliegen, darunter ist es schön warm und ruhig ...
 

schnulli

ww-nussbaum
Registriert
26. Dezember 2009
Beiträge
84
Ratten,Mäuse,Spinnen ,Wespen ich glaube es wird Betoniert!
 

Red.Goblin

ww-birke
Registriert
8. Juli 2010
Beiträge
55
Alter
60
Ort
KÖLN & KÖNIGSWINTER
Na ja, eine gewisse Vorsorge bezüglich der lieben Krabbeltierchen sollte vielleicht getroffen werden. Die unten stehende Aufnahme zeigt eine, besonders unter Holzterrassen beheimatete, ausgewachsene Heteropoda maxima (übrigens ein Weibchen) beim Abtransport eines Frühstücksbrötchens.


300px-Heteropoda_maxima_1.jpg
 

wandergeselle

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2008
Beiträge
1.281
Ort
hamborch/HH
moinsen
hier mal seite 3 anschauen:
http://www.zenoproducts.nl/Portals/0/Files/technisch.pdf
die nummer mit dem ring...


ansonsten haben wir vor unserem gartenhaus ne terrasse aus lärche mit gehwegplattenfundament - dazwischen unkrautflies....
das lag anfangs noch ca 10 cm unter der diele- mittlerweile gibts stellen an denen das flies an uk diele ist - also jede menge party da unten - ist auch überdacht - pergola - plane -
kurzum - die ungeliebten mitbewohner werden wohl auch dann erscheinen, wenn nichts durch die ritze fällt----- beton finden die auch gut... verlässlicher untergrung:emoji_grin:

mein schreberverein stellt das gift, und ich wunder mich was da so weggeht.......
 

Eurippon

ww-robinie
Registriert
19. Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Na ja, eine gewisse Vorsorge bezüglich der lieben Krabbeltierchen sollte vielleicht getroffen werden. Die unten stehende Aufnahme zeigt eine, besonders unter Holzterrassen beheimatete, ausgewachsene Heteropoda maxima (übrigens ein Weibchen) beim Abtransport eines Frühstücksbrötchens.


300px-Heteropoda_maxima_1.jpg


Kappes, die von Dir gezeigte Spinne lebt im südostasiatischen Raum. Wenn schon Bilder bei Wikipedia klauen, dann auch bitte die Fakten dazu.:rolleyes:
 

Red.Goblin

ww-birke
Registriert
8. Juli 2010
Beiträge
55
Alter
60
Ort
KÖLN & KÖNIGSWINTER
Demnach handelt es sich also um eine Heteropoda maxima beim Abtransport eines südostasiatischen Frühstücksbrötchens. :cool:

Allen noch wachen Usern eine gute, Krabbeltier-freie Nacht.

R.G. Michael
 

Raumteil

ww-birnbaum
Registriert
26. Januar 2009
Beiträge
245
Ich hab' sogar gehört die Spinne transportiert nicht nur Brötchen, sondern sogar ganze Holzterrassen, samt Bewohner, ab.

:rolleyes:
 
Oben Unten