Verdeckte Falz fräsen

Hobbeus

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
207
Hallo zusammen,

ich habe eine Kiste in der ein Ausschnitt für einen Bildschirm muss. Das ist an sich auch kein Problem. Jedoch muss der Bildschrim von der Innenseite der Kiste eine Falz gefräst werden mit solchen Maßen, dass ein handelsüblicher Falzfräser mit Anlaufring nicht passt; wenn von der Außenseite gefräst wird! Im Inneren der Kiste kann nicht gefräst werden, da der Abstand zur Wand zu gering ist.

Wie kann man das Problem lösen? Die Kiste auseinanderbauen geht leider nicht.


lg
 

hengo

ww-birnbaum
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
215
Mal in der Hoffnung das hier kein Verständnisproblem vorliegt:

Scheibennutfräser mit Anlaufring oben.
Tisch der Oberfräse liegt auf der Außenseite auf.
Rest in den Ecken mit Stecheisen bei- /ausarbeiten.
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.351
Ort
Oberfranken
Innen muss ein Falz rein, aber von Innen kann nicht gefräst werden? Die Beschreibung ist für mich nicht verständlich. Handskizze?

Was genau passt an den "handelsüblichen Falzfräsern" nicht?
 

Sägenbremser

ww-robinie
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
65
Ort
Köln
Das Problem ist schon verständlich, der Kasten
ist innen einfach zu klein für den Einsatz der
Handoberfräse.

Mußt du dir eine Anlaufschablone für die Kopier-
hülse für bauen und mit der Oberkante eines
Fräsers arbeiten. Dabei lassen sich sowohl die
Ausfräsung, wie auch der Falz in nur einer Auf-
spannung anarbeiten.

Gruss Harald
 

tobsucht

ww-kirsche
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
158
Ort
Düsseldorf
Hallo,

außen auf der Kiste mit, z.B. 6mm Material aufdoppeln geht nicht?
In die eigentliche Kiste den Ausschnitt für den kompletten Monitor machen, in das 6mm-Material den Ausschnitt für die Bildfläche.

Grüße!
Tobias
 

Sägenbremser

ww-robinie
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
65
Ort
Köln
Guten Abend Robert

er kann die Anlaufleisten auch innen befestigen,
es ist bei kleineren Fräslängen auch durchaus im
Rahmen den Werkzeugschaft als Anlauf in dem
Ausschnitt zu führen. Ist jetzt eher die Notoption
aber mußte ich auch schon drauf zurück greifen.

Ein Falzfräser mit antriebsseitigem Kugellager ist
auch ein eher selten wieder einsetzbares Werkzeug.
Habe ich noch nie gekauft/verwendet.

Liebe Grüsse, Harald
 

Hobbeus

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
207
Danke für die Zahlreichen Tips. Ich denke das Problem habt ihr verstanden :emoji_grin:
Ich benötige eine Falz die 18mm tief sein muss, Falzfräser in der Größenordnung habe ich keine gefunden. Scheibennutfräsen ebenso nicht. Dann wird der "Rest" wohl von Hand abgearbeitet werden...

lg
 

Sägenbremser

ww-robinie
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
65
Ort
Köln
Gibt es schon @Hobbeus

habe ich auch einmal haben müssen. Geliefert
von JS Werkzeughandel. Hatte 60x6mm die auf
einem12mm Scheer-Spanndorn/ M16 Anschluss
montiert sind. Damit gehen gute 20,5mm Tiefe,
die ich dabei gebraucht hatte. Spanndorn hatte
ich, da gibt es aber auch zylindrische Dorne für.

Denke das es bei Festo auch einen recht grossen
Falzkopf gibt, zumindest habe ich so etwas schon
einmal beim Fachhandel gesehen.

Gruss Harald
 

ölfisch

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2006
Beiträge
653
Ort
Bonn
Ein Falzfräser mit antriebsseitigem Kugellager ist
auch ein eher selten wieder einsetzbares Werkzeug.
Habe ich noch nie gekauft/verwendet.
Nur als Info falls jemand irgendwann die Suche benutzt.
Ein "Normaler" Falzfräser kann man auch mit Anlaufring schaftseitig benutzt werden.
Die Kugellager bekommt man ja in diversen Größen und man benötigt einen 8er Stellring.
Evt. noch zwei 8er Scheiben um den Freilauf zu gewährleisten. (Bei einem 8er Schaft)

Ist bei den gekauften ja auch nicht anders.

Ohne Anlaufring, quasi am Schaft "entlanggleiten" kenne ich auch, kann aber Qualmen. :emoji_wink:

Gruß und frohes fräsen M.
 

Sägenbremser

ww-robinie
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
65
Ort
Köln
Hat mich jetzt neugierig gemacht und ich
wollte wissen was solch ein Festo Falzfräser
kosten kann. Nicht so schlimm wie ich dachte,
aber auf der Seite vom Sauter ist auch noch ein
WPL Falzfräser mit Kugellager gelistet. Der kann
19mm Frästiefe und kostet kompl.100 Euro.

Gruss Harald
 

Hobbeus

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
207
was mir eben eingefallem ist, mit der lamellofräse sollte das auch gehen, die tiefe und sonst alles könnte eingestellt werden. lediglich die ecken müssen nachbearbeitet werden...
 

ölfisch

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2006
Beiträge
653
Ort
Bonn
was mir eben eingefallem ist, mit der lamellofräse sollte das auch gehen, die tiefe und sonst alles könnte eingestellt werden. lediglich die ecken müssen nachbearbeitet werden...
Na wenn das mit der Maschine von dem Maßen passt währe dies eine wahrscheinlich grobschlächtige, schnelle Herangehensweise.
daraus folgt - fachlich Korrekt und somit nahezu Meisterhaft. :emoji_wink:

PS: Du kämst aber wirklich nicht sehr weit in die Ecken. Aber dort könnte man dann von der Rückseite einige male an den Ecken "einstechen" und mit dem Stecheisen den Rest "wegpopeln". Es muss ja nur eine Falzkante sauber bleiben/sein wenn ich das richtig verstanden habe?


Gruß M.
 

Hobbeus

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
207
Kennt ihr eine Bezugsquelle für Scheibennutfräser die größer 40/50mm sind? Am besten so 60-70mm.

Lg
 
Oben Unten