Untermieter in der Werkstatt

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von Hondo6566, 7. Dezember 2018.

  1. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ortenaukreis
    Da sperrt man die Werkstatt-Türe einmal nicht zu und schon hat man Untermieter :emoji_heart_eyes:
    Ein recht junger Fuchs, etwas größer als eine Katze hat es sich hinter meiner TKS gemütlich gemacht, hatte echt Probleme den wieder los zu werden.
    fuchs.jpg

    Gruß Andreas
     
  2. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Bruchsal
    :emoji_joy:da fehlt noch der Hase zum gute Nacht sagen
     
  3. Orgelbauer

    Orgelbauer ww-robinie

    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Hardegsen
    Moin,
    hast Du ein Glück. In der Heide wär es wohl eher "ein grauer Hund" gewesen ... oder hier im Raum Kassel bis Harz eher ne Familie Waschbär.
    Dann hättest Du außer dem "Gute Nacht" echten Spaß gehabt. :emoji_open_mouth::emoji_sunglasses:
    Uns hat Gevatter Fuchs mal die Meerschweinchen gefressen. Was waren die Kinders damals traurig. :emoji_cry:
    Bekannte aus Harz und Solling erzählen da schon gruselige Geschichten, was die Waschbären alles fressen und zerstören. Füchse fressen ja nur die Hühner, Meerschweinchen und andere kleine Haustiere :emoji_wink:
     
  4. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ortenaukreis
    Ein Waschbär würde ich nicht haben wollen, da müsste ich mein ... holen und ihn damit .... und anschließend entsorgen. Weil die lassen sich so einfach nicht vertreiben.
    Aber zum Glück sind die bei uns noch nicht allzu verbreitet.
    Andreas
     
  5. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.803
    Ort:
    Corsica
    das sind doch mal schöne Momente.
    Gratuliere zu deinem neuen Lehrling, Füchse sollen ja recht schlau sein.

    Deine Kameratechnik hat qualitativ noch etwas Luft nach oben,
    oder hast du etwa die gleiche Kamera wie Holzrad?
    Duck und wech
     
  6. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.061
    Ort:
    Oberfranken
    Der Fuchsschwanz sollte in keiner Holzwerkstatt fehlen... :emoji_wink:
     
    summa4ever, WinfriedM und ChrisOL gefällt das.
  7. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    zu hause
    Die sind jetzt im Dezember ausgewachsen, so groß wie die alten, aber noch nicht so schwer. Aber vielleicht sind bei Euch die Katzen grösser.:emoji_wink:
     
  8. LangFingFang

    LangFingFang ww-kastanie

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Bützow
    ... und an manch einer Autoantenne (falls es sowas noch gibt) auch nicht! :emoji_wink:
     
  9. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ortenaukreis
    Ausgewachsen war der nicht, hat weder gefaucht noch sich beeilt meine Werkstatt zu verlassen. Dem Fang nach war es auch sicherlich kein Alt-Tier. Größe kann ich schlecht schätzen, so ähnlich wie ein 12 Wochen Schäferhund-Welpe aber viel schlanker und hochbeiniger.
    Ich hatte so ein blödes Programm in der Kammera eingestellt für Nachtaufnahmen, und keine Zeit das zu ändern.
    Andreas
     
  10. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.010
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Sei froh , daß es kein Wolf war :emoji_wink:

    Die treten auch wieder vermehrt in Deutschland auf .

    Gruß
     
  11. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    vom Lande
    Hier auf dem Bild dürfte mein Schäferhund etwa 10 - 11 Wochen gewesen sein, das müßte in etwa die Größe eines ausgewachsenen Fuchses betragen. Die Katze daneben ist ausgewachsen.
    Bei mir würde sich ganz sicher kein Fuchs in der Werkstatt verirren. :emoji_slight_smile:
    Ich warte immer schon darauf, beim Gassi gehen mal einem zu begegnen. Auf was müsste Ich mich ggfs. dann einstellen ?
    LG
     

    Anhänge:

  12. glenwood25

    glenwood25 ww-esche

    Beiträge:
    509
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Mein Frisör hat einen Kater mit 10 kg.
    Meinst du diese Gewichtsklasse?
     
  13. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    zu hause
    Ich habe ja in meinem früheren Leben auch schon mal Füchse getragen, aber mehr als 8kg hatten die wohl nicht. Der Vergleich mit dem Schäferhundwelpen passt schon. Aber wie bereits geschrieben, wenn Andreas' Fuchs wirklich noch klein gewesen ist, wäre er erst etwa September gewölft worden. Tatsächlich unmöglich, die kommen etwa Februar/März.
    Einem Wolf wird man in der Ortslage selten begegnen. Die ziehen zwar nachts auch mal durch die Ortschaften, aber das bekommt man fast nicht mit. Wie Füchse eben. Da werden ohnehin nur unsinnige Ängste geschürt.
    Wenn man einem Wolf begegnet? Einfach laut "Buuh" rufen und weitergehen, wenn er weg ist. Bitte nicht füttern, auch nicht indirekt über den Komposthaufen.
    Unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. finden sich zahlreiche Informationen dazu.
     
  14. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    vom Lande
    Wir gehen viel mit ihm raus in die Natur, aber Ich denke auch dass der Wolf einen großen Bogen um uns machen würde, bei dem Hund wäre Ich da nicht so sicher, er ist anderen Artgenossen schlecht gesinnt.
    LG
     

    Anhänge:

  15. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    zu hause
    Eine Gesinnung gibt es bei Tieren zum Glück nicht. Tatsächlich kann es zu Verhaltensweisen aufgrund innerartlicher Konkurrenz kommen, bspw. Futter, Territorium, Geschlechtspartner. Deshalb kann es manchmal besser sein, den Hund anzuleinen, denn im Zweifel gewinnt der Wolf.
     
  16. glenwood25

    glenwood25 ww-esche

    Beiträge:
    509
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich bin ja den div. Wolfsprojekten durchaus wohlgesonnen.
    Im Zweifel gilt ja in Deutschland: Totschlagen was nicht ins Weltbild passt.
    Die Württemberger sind ja schon dabei, "Problemwölfe" zum Abschuss frei zu geben.
    Andererseits glaube ich, wir unterschätzen die Intelligenz der Wölfe. Die haben "Abitur".......
     
    Keilzink gefällt das.
  17. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    vom Lande
    Interessante These. :emoji_thinking:
    Aber ein Schäferhund beschützte doch hunderte Jahre lang Schafherden vor Wölfen ?
    LG
     
  18. glenwood25

    glenwood25 ww-esche

    Beiträge:
    509
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die beiden spielen in der gleichen Gewichtsklasse. Da dürfte der Wolf im Zweifelsfall im Vorteil sein.
    Anders sieht es mit "richtigen" Herdenschutzhunden aus. Das sind schon massige Kerle.
    Ein Mittelgewichtler legt sich auch nicht mit Holyfield, Tyson und solchen Burschen an...........
     
    Holzrad09 gefällt das.
  19. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    vom Lande
    Gut, aber hierzulande ist und war es in erster Linie der deutsche Schäferhund, klar, der kaukasische Schäferhund ist da schon ein anderes Kaliber.
    LG
     

    Anhänge:

  20. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    zu hause
    Diese Vorstellung wird der Realität nicht gerecht, da der Wolf um 1850 im damaligen Deutschland schon fast ausgerottet war. Hauptaugenmerk der Zucht von Schäferhunden war auch nicht der Schutz vor Wölfen, beim Deutschen Schäferhund schon gar nicht, da eine geregelt Zucht erst später einsetzte, wo der Wolf schon kein wirkliches Thema mehr war.
    Es wird es schon geben, aber tatsächlich habe ich noch nie einen Schäfer gesehen, der für das Hüten seiner Herde einen Deutschen Schäferhund eingesetzt hat. Das waren entweder mir vollkommen unbekannte Rassen oder vielleicht auch Mischlinge.
     
  21. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    vom Lande
    Danke für die Aufklärung. :emoji_slight_smile:
    Jedoch, bei den Schafherden, die mir bisher 3 - 4 mal begegneten, war immer ein dt. Schäferhund anwesend, manchmal auch zwei.
    LG
     
  22. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    ja die größe des Welpen stimmt, so haben meine auch mal ausgeschaut.:emoji_heart_eyes:
    Bei dem Fuchs muss man sich immer sagen es ist ein Wildtier, Füttern verboten - auch wenn man es eigentlich tun möchte. Man tut dem Fuchs damit aber nichts gutes sondern tötet ihn letztlich indirekt.
    Ein einzelner Wolf hat gegen einen ausgebildeten Schutzhund keine Chancen, der hat im Training gelernt kräftig in den Arm zu beißen damit er nicht abfliegt. Hab das bei meinem Senior (Schäferhund) mal gesehen als ihn/uns auf der Straße ein Kampfhund-Mix angreifen wollte. Der sah echt übel aus hinterher. Meiner wollte gar nicht mehr loslassen, Beute-Reflex eben.

    Einen gesunden Wolf außerhalb eines Wildgeheges/Zoo zu sehen ist wie ein sechser im Lotto.
    Füchse sieht man Abends recht oft.
    Zukünftig bleibt aber die Werkstatt-Tür tags/nachts geschlossen.
    Andreas
     
  23. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ortenaukreis
    Bez. Schafherden und Herdenhunden, da gibt es wohl mehr Schwund/Verletzungen durch die Hunde selbst als durch Wölfe.
    Bekannte hat 2 Bärenhunde für ihre freilebende Schweineherde und Hühner, da fehlt auch öfters mal ein Huhn - das muss man bei der Haltung einkalkulieren.
     
    Holzrad09 gefällt das.
  24. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    zu hause
    Das kommt eben darauf an, wo man sich befindet. Vor einigen Jahren wurde bei uns anlässlich einer Drückjagd eine junge Fähe überfahren. Die konnte man da sogar streicheln. Hmmh.
    Vergangenen Samstag hat ein Kollege bei einer Jagd mehrfach Anblick gehabt. Er war sehr begeistert. Grade bei der Jagdausübung ist bei uns vor allem im Ostsächschen der Wolfsanblick schon lange keine Seltenheit mehr.
     
  25. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.634
    Ort:
    Koblenz
    Wir sind dieses Jahr eher zufällig bei diesen gelandet

    Unsere war auch ein Welpe innerhalb einer kleinen Herde, die von zwei Alttieren bewacht wurde.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden