Unterkonstruktion / Punktfundamente für Bangkirai-Terrasse

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von fränzchen, 21. April 2008.

  1. fränzchen

    fränzchen ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bochum
    Hallo liebe Profis,

    wir haben uns letztes Jahr ein Haus mit einem wirklich schönem Garten gekauft.

    Da wir am Haus uund im Garten einiges an- umbauen müssen oder wollen, werde ich mich jetzt wohl öfters hier rumtreiben und versuchen, durch Eure Tips einige laientypische Fehler zu vermeiden.

    Nun zu meinem Problem.

    Der Garten ist 450 qm groß. Es handelt sich um einen rundum umbauten typischen Hinterhofgarten, der mal an der einen, dann an der anderen Seite Sonne hat.

    Die Terrasse direkt am Haus haben wir vor 2 Wochen durch eine Firma anlegen lassen. Die Terrasse sieht gut aus, aber die Zeit bis dahin.... ich könnte Geschichten erzählen....

    Wegen der schlechten Erfahrungen mit Handwerkern während der Bauphase, haben wir uns jetzt entschlossen, selber Hand anzulegen (schlimmer geht so auch nicht) und die zweite Terrasse selber zu bauen.

    Wer bis hierhin gelesen hat: Danke!!!

    Nun unsere Probleme:
    1. Der Garten verfügt über keine Zufahrt. Sämtliches Material muss also durch den Hausflur geschlört werden (viel Dreck, viel Gewicht, also besser kein Sand, Kies etc.)
    2. Im Nachbarhaus muss im Krieg mal eine Bombe reingemöllert sein. Und wie das damals wohl so üblich war, wurde der Bauschutt auf die angrenzenden Gärten verteilt (etwaige Zeitzeugen mögen mir diese Aussage verzeihen).
    3. Wo die Terrasse stehen soll, waren früher Bäume.... eh jetzt also Krater von den Wurzeln und daneben riesige Erdhaufen (schwierig also, das wieder richtig in´s Lot zu bringen)

    In dieser Mondlandschaft soll also jetzt eine neue Terrasse (4x5 Meter) aus Bangkirai entstehen. Wir fragen uns nun, wie die Unterkonstruktion für diese Terrasse am besten und einfachsten aussehen kann und sollte.

    Welche Art von Fundament bietet sich Eurer Meinung nach an?
    - Habe spontan an kleine Pflanzsteine gedacht.... müssen die eingebuddelt werden? Ausbetoniert werden?
    - Verlegung von Waschbetonplatten (für den festen Untergrund), darauf "Stellfüße / Schraubfüße" zur Nivelierung?
    - Einschlaghülsen wahrscheinlich schlechte Idee, wegen des Bauschutts.

    Kann man die "einfache" Erde als Untergrund nutzen? Ist dann eine Drainage notwendig?

    Welcher Abstand sollte zwischen den einzelnen Balken der Unterkonstruktion gewählt werden?

    Haltet Ihr die Verlegung eines Flies wegen des Unterkrauts notwendig (kommt doch eigentlich kein Licht dran...)

    Oh nein, oh nein.... Fragen über Fragen.....

    Über hilfreiche Denkanstösse und Vorschläge wie ich dieses Jahr doch noch an meine Sonnenterrasse komme, würde ich mich freuen.

    Danke im voraus und liebe Grüße vom Fränzchen aus Bochum.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden