Unsichtbare Befestigungslösung gesucht: Wandregal in Nische

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von lilahund, 9. Dezember 2014.

  1. lilahund

    lilahund ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    österreich
    Hallo Leute,

    Ich möchte eine Wandnische in meiner Wohnung besser nutzen und diese mit Regalböden ausstatten. Als Material stell ich mir stabverleimte Eichenplatten (19mm) vor, die ich mit meiner Kreissäge zuschneiden kann. Die Maße betragen ca. 70 x 40 cm, wobei in der Tiefe das Maß in eine Richtung zunehmend ist (Siehe Skizze).

    Ich würde eine zarte Ästhetik bevorzugen und es toll finden wenn kein sichtbarer Befestigungsteil zum Vorschein treten würde. 50kg sollte ein Boden mindestens tragen können.

    Tablarträger Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. werden nicht wirklich funktionieren weil die Längsseiten nicht parallel sind, eingeschlitzte Aluprofile sind ebenfalls eine Herausforderung bei einer Materialstärke von 19mm.


    Habt vielleicht hat der eine oder andere von euch eine Idee wie das Befestigungsproblem am besten Lösen kann?

    Skizze:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. hutch

    hutch ww-esche

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Dresden
    Setz die Böden auf Bretter rechts und links.
     
  3. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.753
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Dicke der Platten macht es hier einem nicht leicht. Es hängt auch von der Beschaffenheit der Wände ab, was möglich ist.
    Entweder doch die Bretter einschlitzen (dann möglichst weit unten), oder pro Seite drei Schrauben in die Wand setzen, die Köpfe absägen (es sollte ein 5mm oder 6mm Stummel übrig bleiben. und in die Bretter kleine Vertiefungen einfräsen, die Bretter dann auf die Stummel setzen. Gänzlich unsichtbar ist es dann leider nicht. Es hängt von den verfügbaren Werkzeugen ab und ob die Schrauben in der Wand tatsächlich exakt in einer Linie angebracht werden können.

    Rafikus
     
  4. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    1.803
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo lilahund,

    ich (Amateur) hab Tablarträger noch nie verbaut. Ich weiß jetzt also nicht, ob man die in einem Winkel anders als 90 Grad zur Wand einsetzen kann. Dann könntest Du die nehmen, wenn sie parallel zu den Seitenwänden stehen und diese selbst auch parallel zueinander oder zumindest hinten aufeinander zulaufen.

    Eine andere Möglichkeit: in die Wände so etwas wie die kleinen Stifte, die Böden in Holzregalen tragen, die heißen glaub ich Regalträger. Oder Schrauben mit abgesägten Köpfen. An der Unterseite der Platten an der Stelle, wo diese Stifte oder die Schrauben sitzen, ein Stück ausklinken, halbrund mit einem Bohrer/Fräser oder rechteckig mit Säge und Stechbeitel.

    Diese Variante könntest Du auch vorn an den Seiten zur Unterstüzung der ev. verwendbaren Tablarträger nutzen.

    Letzte Idee: eine abgewinkelte Metall-L-Schiene (seitlich und hinten oder nur an den Seiten), ein Schlitz/Schlitze in die Plattenseiten nicht ganz bis zur Vorderseite, mit der man sie über die Metallschiene schiebt. Die Metallschiene muss natürlich so schmale Schenkel haben, dass sie nicht über die Platte hinausragt, also unsichtbar bleibt (das ist ein wenig blöd zu beschreiben ...)

    Herzliche Grüße
    Rainer
     
  5. ministry

    ministry ww-robinie

    Beiträge:
    709
    Ort:
    Gera
    vielleicht nicht durchgehende Falze? (siehe zeichnung)

    Gibt zumindest ne lange Auflagefläche
     

    Anhänge:

  6. De Rheinländer

    De Rheinländer ww-kiefer

    Beiträge:
    52
    Ort:
    Hessen
    Ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Ich möchte ein Regal für Kochbücher möglichst unauffällig aufhängen.

    Wenn du die Regalböden relativ voll packst, wäre die Lösung die ich umsetzen will vielleicht auch was für dich:

    Ich nehme Winkel/Konsolen, die aussehen wir Buchstützen und werde diese von oben auf die Platte setzen. wenn die Bretter relativ voll sind, sieht man diese Stützen kaum.
    Die Platten werden durchgebohrt und von unten werden schwarze Senkschrauben durchgestreckt und oben mit schwarzen Hutmuttern verschraubt.
    Die Schrauben sieht man von unten dann auch kaum.

    Tablarträger habe ich aufgegeben. Ich habe auch eine Brettstärke von 19mm und da habe ich nichts stabiles gefunden.

    Viele Grüße,
    Norbert
     

    Anhänge:

  7. Dukemaster

    Dukemaster ww-birke

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bielefeld
    Links und rechts ein paar schmale Leisten mit Schrauben&Dübeln befestigen.
    Dann die Bretter links und rechts in den Stirnseiten der Böden entsprechend der Leisten einnuten mit der Oberfräse.
    Abschließend die Böden auf die Links und rechts aufgeschraubten Leisten schieben und ggf. mit einer kleinen 3,5x X schraube fixieren.

    Allerdings sehe ich dabei 50kg traglast als Problem. Die Platte sollte das Packen, aber bei der Befestigung ...
     
  8. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.492
    Ort:
    78655 Dunningen

    Bei der Nischengröße kommen mit die 19mm Brettchen etwas verloren vor.
    Ein Regal mit Seitenwangen, Oberboden und Sockelblende, dann mit Schattenfugen seitlich und oben versehen, würde m. E. optisch schöner wirken. Ist natürlich Geschmacksache, nur mal so als Anregung.
     
  9. Entry

    Entry ww-kiefer

    Beiträge:
    53
    Wie wäre es mit verdeckten Keil-Leisten?
    Hierfür kommt ein Profil auf die Fächer, eine Konterprofil auf die Mauerleisten und nach der Montage der Leisten hängt man jedes Fach ein. Wie aus einem Guss.
     
  10. lilahund

    lilahund ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    österreich
    Danke für die vielen Anregungen. Ich bin noch am tüfteln, aber ich denke es wird in die Richtung verdeckte Nut gehen...
     
  11. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.492
    Ort:
    78655 Dunningen
    Vielleicht magst du dein Vorhaben dokumentieren um es uns dann in den Projekten vorzustellen. :emoji_wink:
     
  12. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    1.972
    Ort:
    Leipzig
    Überdenke erstmal die Dimensionen, 70cm Spannweite bei 19mm Platte und einer Belastung von 50kg. Das Ding biegt sich über die Zeit durch, dass es grauenhaft aussehen wird.
     
  13. kuerbisz

    kuerbisz ww-nussbaum

    Beiträge:
    94
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    Stemm doch Schlitze in Die Leibung, schieb die Bretter ein und spachtel das ganze sauber ein. Wenn Du das unten sauber hinkriegt und da ne feste Auflage hast, dürfte das die stabilste Lösung sein. Vergiss Tablarträger, die halten nur ein paar Kilo.
    Grüße, Hauke
     
  14. kuerbisz

    kuerbisz ww-nussbaum

    Beiträge:
    94
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    Stemm doch Schlitze in Die Leibung, schieb die Bretter ein und spachtel das ganze sauber ein. Wenn Du das unten sauber hinkriegt und da ne feste Auflage hast, dürfte das die stabilste Lösung sein. Vergiss Tablarträger, die halten nur ein paar Kilo.
    Grüße, Hauke
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden