Triton Tools für Hobbygebrauch

walzing

ww-eiche
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
383
Hallo,

sobald es wieder wärmer wird, wollte ich mir eigentlich einen Tisch/Schrank für meine Oberfräse bauen. Und wie ich heute so am 'surfen' bei Amazon war, zeigt Amazon mir plötzlich einen Tisch, der mich interessieren könnte. Genau war es der Triton 330100 Oberfräsen- und Stichsägen-Tisch.
Nun mal meine Frage - kennt jemand diesen Hersteller? Eigentlich sieht der soweit nicht ganz schlecht aus, wobei nicht klar ist, wie stabil der wirklich ist und ob meine Oberfräse (Einhell RT-RO55) da rein passt.
Interessant fand ich auch diese modular aufgebauten TKS:
Triton 330185 Workcentre Serie 2000
Da passt dann auch der Frästisch drauf.
Und die TKS kann man dann erweitern mit: Triton 330070 Mini Ausziehtisch

Ich möchte eigentlich ein paar kleinere Möbel bauen. Gehrung brauche ich derzeit nicht. Könnte aber mal kommen.
Das ganze ist als Hobby zu verstehen und nicht im Profi-Segment! Wenn ich mal WIRKLICH was ganz sauber auf Gehrung brauche, dann säge ich das bei meinem Tischler.

Oder baue ich doch lieber meinen Frästisch selber und kaufe mir mal Hobby-Marken-TKS? Die einzelnen Triton Teile kommen ja auch schon ein paar Euro!

cu
Walzing
 

Arbornoctua

ww-kastanie
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
33
Ort
Herne
Würde mich auch mal interessieren ob da jemand Erfahrung mit gemacht hat. Also Triton als Marke im allgemeinen und eventuell einzelne Produkte (z.B. SuperJaws Werkbank, Workcentre Serie 2000, Oberfräsen). Laut Homepage kommen die aus Australien und bauen seit 1976 Präzisionswerkzeuge.

Zitat:
Präzision bildet seit 1976 das Herzstück der Triton-Philosophie, als die erste „Workstation“ ausgeliefert wurde. Triton-Werkzeuge werden noch heute streng nach diesen Prinzipien entwickelt und hergestellt. Ob preisgekrönte Oberfräsen und lasergeführte Kreissägen oder die branchenweit anerkannten Superjaws und der Workcentre der 2000er Serie – wenn Sie ein zuverlässiges Werkzeug für akkurate und hochwertige Arbeiten suchen, können Sie auf Triton bauen.

Gruß Detlef
 

Funker

ww-fichte
Mitglied seit
27 Januar 2012
Beiträge
17
Ort
Hamburg
Hallo,

die Bilder habe ich mir mal angeschaut. Und ich muss sagen, dass sie bei mir keine Begehrlichkeiten wecken. Ich sehe dünnes, gebogenes Stahlblech in orange. Insbesondere bei der Arbeitsoberfläche hätte ich da Bedenken, ob das vernünftig plan ist und bleibt. Bei dem Bild mit der Hobeleinspannvorrichtung, oh Mann, wenn der Typ ein bisschen Druck ausübt, kippt ihm der ganze Krempel um.

Vielleicht tue ich der Präzisionsfirma Unrecht, aber ich klicke weiter. Das sieht mir zu wabbelig aus, ist aber nur meine 5ct Meinung.

Gruß

Thorsten
 

Arbornoctua

ww-kastanie
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
33
Ort
Herne
Präzision ist ja kein geschützter Begriff :emoji_wink:, hab von der Websete halt zitiert. Allerdings habe ich gutes über 2kW OF gelesen und auch die JawHorse Werkbank schneidet ja nicht schlecht ab. Bisher habe ich nur eher Werbeinfo über das Workcentre gefunden, leider kein Erfahrungsbericht oder Test. Abgesehen davon setzen wir uns ja auch täglich in Blechkisten und "vertrauen" denen unser Leben an :emoji_wink:. Blech kann schon sehr stabil und präzise an, die Verarbeitung spielt da keine unwesentliche Rolle.

Edit:
Hab mal bei Amazon geschaut, da der Preis ja auch ne Rolle spielt. Also Tisch mit Zubehör für Tischsäge und Frästisch inklusive Geräte liegt unter 1.000,00 €
 

Torsten61

ww-esche
Mitglied seit
11 November 2011
Beiträge
459
Ort
Kaiserslautern
... Blech kann schon sehr stabil und präzise an, die Verarbeitung spielt da keine unwesentliche Rolle.
was der Thorsten da meint ist wohl, das "richtige" Maschinen da mindestens ein dicke Aluminiumplatte, besser aber einen Graugußtisch haben.

gefalzte Blechtische ... sind bei günstigen Baumarktmaschinen üblich aber nicht sonderlich berühmt. solche Tische sind schon ab Werk nicht sonderlich eben... und das wird sich im Laufe der Zeit kaum bessern.

Rein von den Fotos her... ist es eine "Marke" wie Einhell, Ferm & Co.
könnte vielleicht funktionieren, erfahrungsgemäß aber eher nicht.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Torsten
(ohne "h")






l
 
Oben Unten