Tricky: Spezielle Holm-Verbindung an beiden Enden

powder

ww-pappel
Mitglied seit
21 Mai 2016
Beiträge
4
Liebe Woodworker Gemeinde!

Ich selbst bin zwar kein Profi, aber ich denke dass meine Frage hier richtig ist, nachdem mir mein sehr wohl professioneller Produzent inzwischen keine Lösung für folgendes Problem anbieten konnte:

Im Anhang findet ihr ein Foto des Holms - es geht um ein Sportgerät, eine Art Parallelbarren. Die Aufgabenstellung sieht folgendermaßen aus: Der Holm soll an beiden Enden mit jeweils nur einer mittig im Holm gesetzten Schraube so fixiert werden, dass ein Verdrehen unmöglich ist. Es sollen somit keine Holzdübel und keine weiteren Bohrungen im Holm verwendet werden. Hintergrund: Die Holme werden von einer externen Firma bestellt, die voll automatisch nur mittige Bohrungen setzen kann. Wenn mein Produzent die beiden nicht zentrierten Bohrungen für Schraube + Holzdübel selbst setzen muss, werden die simplen Home zu einem enormen Kostentreiber.

Aktuell setzen wir an beiden Enden des Holms Rampa Muffen - wir benötigen zwingend eine Metall-Metall Verbindung. Mein Lösungsansatz dafür wäre eine Art Einschlagmutter mit Zacken in beide Richtungen (oben + unten) gewesen - nur leider konnte ich nichts derartiges finden.

Es wäre toll, wenn ihr mich hier mit eurer Erfahrung & Kreativität unterstützen könntet, da ich am Ende von meinem Latein angekommen bin - vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße,
Matthias
 

Anhänge

SteffenH

ww-robinie
Mitglied seit
29 August 2011
Beiträge
2.368
Bulldogs wären wahrscheinlich genau das Richtige, die gibt es aber erst ab 50mm Durchmesser, bei Geka ähnlich.
 

powder

ww-pappel
Mitglied seit
21 Mai 2016
Beiträge
4
Super, danke Ben & Steffen - das hat mir schon ordentlich weitergeholfen!

Sagt, eine Frage noch: Gibt es die doppelseitigen Bulldogs / Gekas oder ein ähnliches Produkt auch mit d=30 bis 35 mm? Fällt euch hier noch etwas ein?

LG, Matthias
 

HolyHell

ww-kiefer
Mitglied seit
6 April 2013
Beiträge
54
Ort
Iserlohn
Warum nicht bei der mittigen Bohrung bleiben, diese aber bei der Montage verkleben?
 

powder

ww-pappel
Mitglied seit
21 Mai 2016
Beiträge
4
Aus dem Holzbau eher nicht. Um welche Stückzahlen geht es denn? Bulldogs sind ja relativ simple Blechstanzteile. Kann man sich vielleicht zu überschaubaren Kosten machen lassen.
Hmmm - guter Punkt: Wir werden davon mittelfristig schon voraussichtlich so um die 5.000 Stück brauchen, könnte sich also denke ich auszahlen, mal eine Anfrage zu stellen!
 

Holz-Christian

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
3.013
Ort
Bayerischer Wald
Hallo, ist vielleicht primitiv, man könnte bei Einschlagmuttern einfach 2 der Zacken mit einer Zange in die andere Richtung umbiegen.
Ist ja bloß gewöhnliches Eisen, das ist pro Mutter in wenigen Sekunden erledigt.
Das Gewinde der Einschlagmutter muss natürlich größer sein als das der Befestigungsschraube die in die Rampamuffe greift, sonst zieht die Schraube nicht.

Gruss Christian
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
2.089
Ort
Halle/Saale
Im Maschinenbau/Schlosserei verwenden wir für solche Verbindungen ein/zwischengelegte Zahnscheiben. Hier dann also Rampa+Zahnscheibe als Verdrehsicherung.
 
Oben Unten