Trennwand / Trockenwand

TheMatrix

ww-fichte
Mitglied seit
16 Januar 2007
Beiträge
17
Hallo,

ich werde demnächst in eine größere Lagerhalle ziehen. Nun ist es so, dass es dort keine Büros gibt und ich gerne in die Lagerhalle zwei Büros mit einer Trennwand oder Trockenwand machen will. Jetzt ist es so, dass die Halle recht hoch ist (ca. 4 Meter), mir aber eine normale Wandhöhe von ca. 2,50 reichen würde. Da der Mietvertrag erst mal befristet ist auf ein Jahr, möchte ich natürlich jetzt nicht Unsummen dort investieren und das ganze mit Freunden realisieren. Wir sind alle handwerklich nicht unbegabt. Was uns nur fehlt ist eine Lösung das ganze zu realisieren. Ich habe schon mal eine Trockenwand bei uns im Haus eingezogen, aber dort konnte ich ja die Profile überall anbringen an Wand, Decke und Boden, nur hier ist das ja Quasi nicht möglich, da ich nicht so weit hochkomme.

Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es hierfür eine Lösung gibt, ohne das ich da ganze bis komplett unter die Decke ziehe. Der Raum ist dann entweder nach oben offen (wäre ok) oder es würde hier evtl. auch noch eine bezahlbarer Möglichkeit geben.

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß

Christian
 

Holzwurm19

ww-pappel
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
11
Ort
Dülmen
Hallo Christian

Also als erstes müsstet ihr eine Unterkonstruktion anbringen dafür reichen 60x60mm oder 80x80mm Kanthölzer erst macht ihr damit die Umrisse der Büros auf dem Boden und dübels sie fest dann kommen die Aufrechten Hölzer die mit Winkeln an den am Boden liegenden Hölzern festgeschraubt werden und oben drauf nochmal die Umrisse von den Büros und an den Wänden wenn möglich auch Hölzer anbringen dann könnt ihr wenn alles steht entweder Rigips oder OSB Platten anbringen die Rigipsplatten haben die Maße 2500x1250mm bei den OSB Platten müsste man schauen wie da die Maße sind und am besten Kreuzfugen vermeiden und anschließend verspachteln

Gruß Holzwurm
 

TheMatrix

ww-fichte
Mitglied seit
16 Januar 2007
Beiträge
17
Hallo,

also das hatte ich vorher vergessen zu schreiben. Wir wollen das ja in eine Ecke von dem Raum machen, sprich ich habe dort ja schon zwei Wände. Ich brauche dann nur noch ein L.

Ich kann es leider auch nur vernünftig an einer Wand festmachen, da an der anderen Wand ein Lichtband quer durch die Halle läuft. Sprich ich könnte nur unterhalb und oberhalb des Lichtbandes die Befestigung machen und halt unten auf dem Boden.

Was ich mich jedoch Frage ist, ich brauch ja auch eine Türe, ob das dann noch Stabil genug ist.

So wie ich dich verstanden habe mit den Balken ist es eigentlich ähnlich wie mit dem Systemen die es so zu kaufen gibt wie eine Art U-Profil.

Ich denke das mit den Balkengerüst bekomme ich hin auch mit evtl. versteifungen zwischendrin. Ich mache mir nur etwas Sorgen um die Türe oder sind die Sorgen unbegründet.

Ich hatte mir auch eigentlich vorgestellt mit OSB Platten zu arbeiten. So kann man das ganze recht schnell verschalten. Die Frage ist nur wie es mit der Weiterverarbeitung aussieht. Ich würde es halt gerne dann noch streichen oder tapezieren, damit keiner nen Koller bekommt :emoji_slight_smile:

Eine Kreuzfuge lässt sich sicherlich vermeiden wenn man nicht über 2,50 Meter geht. Ich denke die OSB Platten wird es in ähnlicher Größe geben wie die Rigips-Platten.

Aber ich bin ja schon mal froh, dass es mit so nem Ständer-Geräst klappt. Ich hatte schon etwas bedanken, wegen der Stabilität.

Gruß

Christian
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Die Sorge wegen der Tür ist unbegründet. Ich würde aber noch eine Decke einziehen, zumindest mit Streben austeifen. Ein geschlossener Raum in der Halle ist aus lärmtechnischer Sicht nicht das schlechteste...
 

toby250375

ww-esche
Mitglied seit
27 Februar 2007
Beiträge
422
Ort
Ahlen
da hat der michael recht....ausserdem gibt das deiner konstruktion auf jeden fall die nötige festigkeit,auch wenn die wandanschlüsse statisch nicht so dolle sind.
gruss,Toby
 
Oben Unten