Torx vs. Kreuzschlitz

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von odul, 10. März 2019.

  1. odul

    odul ww-ulme

    Beiträge:
    197
    Ort:
    Mainz
    Salu,

    ich habe vor etwa 10Jahren beschlossen, auf Torx umzustellen. Inzwischen sind bis auf ganz wenige Ausnahmen alle Kreuzschlitz aufgebraucht und neue Kreuzschlitzschrauben würde ich nicht für geschenkt nehmen.

    Wobei es bei den Torx ein übles Problem gibt:
    Durchmesser 3mm war PH1
    Durchmesser 3,5 bis 5mm war PH2
    Durchmesser 6mm war PH3

    Aber welcher Torx-Kopf hat z.B. eine Schraube Durchmesser 3,5mm? Ich habe schon welche mit T10, T15 und T20 in der Hand gehabt. Das ist die reine Katastrophe.

    Ich habe mich daher auf folgendes mit mir geeinigt:
    Ich kaufe nur Schrauben mit:
    Durchmesser 3mm T10
    Durchmesser 3,5mm T15
    Durchmesser 4mm T20
    Durchmesser 5mm T25
    Durchmesser 6mm T30
    Alles andere lasse ich links liegen.


    Wie seht ihr das?

    Vorab: das Thema könnte polarisierend sein. Bitte nicht emotional werden. :emoji_slight_smile:
     
  2. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    236
    Ort:
    Niedersachsen
    Steht die Torx Größe nicht immer auf der Schraubenpackung ?

    Ich bin auch kein besonderer Freund von Kreutschlitz.

    Gruss Dieter
     
  3. odul

    odul ww-ulme

    Beiträge:
    197
    Ort:
    Mainz
    Dazu ein Erlebnis vom gestrigen Samstag:

    Ich brauchte ein paar 3,5 x 20mm.

    Der nächste Markt ist eher ein Handwerkermarkt.
    Da rein, die Großpackungen sind verschwunden und die Schrauben gibt es nur noch in diesen ekligen Blisterverpackungen. Entweder zu 20 oder 200Stück. Dies Auswahl an Kreuzschlitz und Torx gleichgroß. Aber die 3,5mm mit T10! Und: Torx 1,50Euro teurer.

    Weiter zu Toom.
    Laut Internet haben die diese Schraube nur in Kreuzschlitz. Vor Ort eine Riesenwand mit Original Spax. Alles in Kreuzschlitz. Nach einigem Suchen finde ich auch andere Schrauben. Exakt gleiches Bild wie im Handwerkermarkt: Blister, Verpackungsgrößen 20 und 200Stück, T10 für Durchmesser 3,5mm und Torx deutlich teurer als Kreuzschlitz. Und: die Schrauben viel teurer als im Handwerkermarkt.

    Weiter zu Hornbach:
    Überwiegend Kartonverpackungen. Überwiegend Torx. 3,5mm Durchmesser mit T15. Verpackungsgrößen 20, 200 und 1000Stück. Günstiger Preis (Dresselhaus).


    Wieso halten sich die Kreuzschlitz so hartnäckig? Und wieso wollen da immer noch etliche Anbieter überhöhte Preise dafür?
     
  4. odul

    odul ww-ulme

    Beiträge:
    197
    Ort:
    Mainz
    Äh, meistens wenigstens. Aber denkt man da immer dran? Mir fiel der winzige T10 im Kopf gleich auf. Natürlich hat keiner 3,5 x 20 mit verschiedenen Torxgrößen da. Der Müll ist, dass sich der Handel da nicht einigen kann.
     
  5. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    236
    Ort:
    Niedersachsen
    In Kanada und USA haben die einen Vierkannt in den Schrauben.
    Ist eine super Sache,gibt es hier sowas auch ?
     
    Küstenharry gefällt das.
  6. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    633
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    habe auch nur noch Torx von T10 bis T27 im Einsatz.
    Wo genau ist jetzt dein Problem? Dass es eine 3x30 mit verschiedenen Köpfen gibt? Ist jetzt aber auch ein reines Luxusproblem finde ich.

    Ich achte darauf möglichst großen Torx-Anschluss bei der Schraube zu haben. ab 3,5mm gibt es ja bereits T20 Anschluss - auch wenn die Spax-Webseite was anderes sagt.
    Gruß Andreas
     
  7. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nordostbayern
    Ich habe auf "Montage" im Werkzeugkasten eine ausgedient Hancremedose, in der Kreuzschlitz, Torx, Imbus, Schlitz, Adapter für Nuss, Bitaufnahme, etc alles drin ist. In der Werkstatt gleiches nochmal. Somit bin ich für (fast) jeden Fall ausgerüstet
     
  8. Helibob

    Helibob ww-eiche

    Beiträge:
    386
    Hi,
    vermute hierbei auch, dass der eine oder andere Hersteller noch in der Testphase ist - hatte Schrauben im Angebot gekauft, verarbeitet, mich über den im Verhältnis zur Schraube zu kleinen Torx geärgert, bzw. war davon genervt.
    Dann die Tage noch welche (gleicher Hersteller) nachgekauft - weil zu wenig - und siehe da, der Torx wurde größer und das arbeiten damit angenehmer.
    Gruß Matze
     
  9. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.862
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    bei dieser Frage werden sich die Antworten von Profis und Amateuren vermutlich deutlich unterscheiden. Ich habe irgendwannd auf Assy umgestellt und teilweise Restbestände von Torx und Kreuzschlitz verschenkt und weggeworfen. Beim Torx "sehe" ich nicht welchen Bit ich brauche, da nervt mich. Bei Kreuzschlitz erkenne ich wenigstens ob ich PZ1, 2, 3 oder gar 4 brauche. Beim Assy-Bit finde ich die Passung am Besten (klar, Hersteller von Schraube und Bit sind identisch). Ich habe zwar auch immer alle Bits am Start, bin aber sehr schnell genervt davon, wenn ich Bits wechseln muss. Arbeite ich an eigenen Sachen, dann oft mit zwei Schraubern mit beiden notwendigen Assy-Bits - selten, dass ich mal mehr als zwei Assy-Bits an einem Objekt brauche.....

    Aber: Hondo hat auch irgendwie Recht - das sind alles Luxus-Probleme!
     
    tiepel und welaloba gefällt das.
  10. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.803
    Ort:
    Wadersloh
    Ach doch, das sieht man aber. Kommt auf die Dauer der Nutzung an. Auch die Bits lassen sich mit etwas Erfahrung recht sicher unterscheiden.

    Das finde ich allerdings auch. Und das bei Assy die '20er' Größe schon bei 3,5 mm Schraubendurchmesser beginnt. Torx 10 bei 3,5er Schrauben neigt bei härterem Holz zum durchdrehen.
     
  11. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    633
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    Siehst du beim Assy aber genauso viel oder weniger?!
    Wera bietet auch Assy Bits an. Denke andere auch?
    Andreas
     
  12. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    633
    Ort:
    Ortenaukreis
    Außerdem, wenn man die Torx-Bits von ABC Spax verwendet (die aus Lizensrechtlichen Gründen nicht Torx heißen), lassen die sich ebenso einfach in den Schraubkopf einführen da die Bits vorne leicht abgesetzt sind.
    Andreas
     
  13. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.803
    Ort:
    Wadersloh
    Der Zapfen passt aber nicht in jede Torx-Schraube. Am meisten verwende ich den normalen T20, die 'Allzweckwaffe', der passt auch in Spax und Assy. Wenn ich nur Würth-Schrauben verarbeite dann aufgrund der Passgenauigkeit den Assy-Bit, das hat schon Vorteile.
    Der Zapfen von Brinck&Co hat mich bisher nicht vorteilhaft überzeugt.
     
  14. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.862
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Doch, dadurch, dass die Assyschrauben von der 3er bis zur 6er mit nur drei unterschiedlichen Antrieben produziert werden, sehe ich genau, welchen ich brauche. Obendrein weiß ich es auch noch.... Torx-Antriebe gibt es in feineren Abstufungen, da sehe ich nix!

    Ich gehe davon aus, dass es auch von anderen Herstellern Assy-Bits gibt. Damit musste ich mich nie beschäftigen. (Wie oben erwähnt - Standpunkt eines Profis) Der Hersteller gibt mir gelegentlich ein paar Bits gratis dazu - fertig! Und bei der Qualität der Bits und der Präzision der Passung ist der natürliche Tod des Bits nicht die Abnutzung, sondern das Verlieren. Das habe ich aber gut im Griff!

    Ansonsten habe ich jetzt gerade mal wieder ein paar ABC-Spax eindrehen müssen. Keiner meiner Torx-Bits (nich von ABC) hat überzeugend gepasst. Der eine ABC-Bit, den ich dabei hatte war zu groß.... Alles rein subjektiv, aber es ist mal wieder genau das passiert, weswegen ich Assy-Schrauben kaufe.
     
  15. tomis7

    tomis7 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Torx passt auch in assykram aber nicht umgedreht
    daher können mir die Kollegen keine Schrauben mopsen :emoji_wink:

    Wirklich kleine Schrauben benutze ich lieber mit Kreuz, außer bei Rückwänden.
    Und wenn Torx dann Heco, obwohl die in Hartholz manchmal abreißen.
    Da müsste ich mich eigentlich mal beschweren...
     
  16. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    NRW

    Ich habe vor rund 10 Jahren dem Würth Vertreter Hausverbot erteilt und bin dann schweren Herzens auf Spax gewechselt.
    Da ist kein Unterschied mehr, die Schrauben selbst sind eher besser, keine Grate, keine nicht-fertigen Schrauben mehr in den Paketen.
    4 Bits für alles, die auch ewig halten, farblich markiert und ohne Raterei der Größe. Sollten aber schon die von ABC sein.
    Ich seh da keinen Unterschied mehr.
     
  17. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.803
    Ort:
    Wadersloh
    Hehe. Bei uns kommt auch keiner. Was mich aber nicht davon abhält, in der Würth-Filiale um die Ecke zu kaufen. Vielleicht liegt das daran, dass ich Außendienstler generell nicht mag.

    Die Anzahl an nicht fertigen oder defekten Schrauben ist bei Würth und Spax nahezu gleich. Qualitativ nehmen sie sich auch nichts.
    In einigen Fällen sagt mit die viereckige Spitze von Spax nicht so zu, damit erhöht sich das Moment beim Ansetzen der Schraube erheblich.
    Gerade wenn man viel Schalungsplatten und derartig harte Oberflächen schrauben muss, ist Spax völlig raus, geht gar nicht.

    Die Würth Bits halten auch ewig, und man benötigt nur 3 :emoji_slight_smile: - ebenfalls farbig, und das sogar dauerhaft.
     
  18. Küstenharry

    Küstenharry ww-kiefer

    Beiträge:
    52
    Ort:
    27639
    Ich hab auch schon einige Marken durch.
    Spax hat nicht überzeugt.
    dafür aber die Reisser mit Cutspitze.
    Für die Eichenmassivtüren hab ich jetzt Heco Linsensenkkopf+Torx verwendet.
    sind aber auch welche abgerissen.
     
  19. Holz-Christian

    Holz-Christian ww-robinie

    Beiträge:
    2.601
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Servus, die ganzen Schrauben, egal von welchem Anbietern/Marken fallen in insgesamt vielleicht 3 Fabriken aus den Maschinen.
    Wir hatten unlängst eine Packung von BTI da hatten die Schrauben Berner Prägung am Kopf.(falsch verpackt)
    Fensterbauschrauben von Förch und BTI sowie Reca sind ebenfalls identisch.
    Die dazugehörigen Dübel stammen bei allen drei von MEA.

    Reisser gehört im übrigen auch zur Würth Gruppe.

    Ist also Wurscht was man kauft, verkaufen tut bei uns der mit dem besten Preis.

    Gruß Christian
     
  20. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.862
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich arbeite gerade mal wieder in einer Werkstatt in der es gute Schrauben verschiedener Hersteller gibt. Das ist zu viel Wurscht. Ich könnte kotzen!
     
  21. Zahltag

    Zahltag ww-robinie

    Beiträge:
    642
    Ort:
    HH
    wenn wir dabei sind, welche bits setzt ihr ein? mein wera bitsatz ist zb schon quasi verrostet nach 2jahren. andere sind irgendwie beschichtet,was irgendwie langlebiger aussieht.
     
  22. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.492
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wenn ich welche kaufe dann die professional von Bosch z.B. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Ich lass die aber normal im Trockenen also ob die Rostanfällig sind kann ich nicht sagen...
     
  23. fahe

    fahe ww-robinie

    Beiträge:
    955
    Ort:
    Coswig
    ...ok, steinigt mich ruhig...:emoji_wink:

    Ich kaufe Allerwelts-Schrauben, die ich nicht beim schraubenfuchs kaufe, schon seit zwei Jahren nur noch im "5-Euro-je-Kilo-Sonderpreismarkt".

    Da es auch dort ab und an Sortimentsabweichungen gibt und Dimensionen, die monatelang tx15 waren, plötzlich auch als tx10 daherkommen, haben meine selbst auf Schubladen ebgestimmten Kistchen jetzt alle Beschriftungen a la " 3,5x40 TX15" oder so. Manchmal habe ich auf die Art halt eine Zeitlang zwei Kistchen für die gleiche Dimension. Dann sehe ich, die mit dem kleineren Antrieb schnell zu verbrauchen.

    Etwa 2 Kilo Schlitz-/Phillips-/Pozi-Gedöhns liegt friedlich zusammen in einer Kiste... und wartet schon seit Jahren vergebens auf Wertschätzung. Wenn ich jemals sortiere, bleiben aber nur noch die Schlitzschrauben beim mir.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  24. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Ich habe im laufe der letzten x Jahre alles an Schlitzschrauben (Linsenkopf, Senkkopf, stahl Messing....) dummerweise entsorgt:emoji_disappointed:
    ( unter Jugendlichem Leichtsinn verbucht)

    Hab mir schon öfter mal dafür "in den Arsch gebissen".
    Grade wenn man ein älteres Möbel hat wo was fehlt oder passend zu einem solchen was baut völlig be....scheiden!

    Hab deshalb sogar schon verzinkte Schrauben mit Säure und Salzlake bzw.auch schon in der Salzsprüh -Nebelkammer in der Firma " behandelt" da es Ansonsten optisch "blöd"aussah.

    Man lernt dazu. Wenn ich wieder mal irgedwo was Entrümpeln helf o.ä. werden genau solche " Schätzchen" zur Seite gelegt.

    Gruß Stephan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden