Tischplatte aus Stabparkett?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von haaber73, 2. März 2008.

  1. haaber73

    haaber73 ww-ahorn

    Beiträge:
    143
    Hallo,

    ich habe einen Glastisch, für den ich eine Platte mit Holzoptik im Parkettdesign bauen möchte. Ich habe mir dazu überlegt, eine Trägerplatte (z.B. Spanplatte) mit massivem Stabparkett zu bekleben / beleimen; ebenso die Ränder seitlich. Bekomme ich da irgendwelche Probleme? Welches Trägermaterial (insbesondere Stärke) sollte ich verwenden?

    Danke,

    haaber73
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    als Trägerplatte tut es theroretisch ne 8er Spanplatte aber das wirkt etwas bescheiden. Such dir also ne passende Stärke aus. Kommt auf die Größe an und die Optik die du erzielen willst bzw die Konstruktion darunter die die Tischplatte trägt. UND belege sie beidseitig sonst wird sich die Platte schüsseln
     
  3. haaber73

    haaber73 ww-ahorn

    Beiträge:
    143
    Kleber?

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort; womit klebe ich denn das Stabparkett am besten auf? Mit Leim? Oder mit dem Parkettkleber? Gibts vielleicht rückseitig auch noch eine andere Möglichkeit, das Schüsseln zu verhindern? Die Konstruktion wird sonst zu dick....die Platte soll auf der Glasplatte einfach nur aufliegen und das seitlich aufgeklebte Parkett soll dann quasi nach unten etwas überstehen und somit die Glasplatte umrahmen, so dass man a) das Glas nicht sieht und b) die Platte nicht verrutschen kann...

    Danke,

    Bernd
     
  4. 1000 Baustellen

    1000 Baustellen ww-ahorn

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rhein Main
    moin bernd - das verziehen der platten kommt meistens vom verwendeten kleber - zumindest der verzug der direkt nach dem verkleben auftritt . hier kannst du abhilfe schaffen indem du einen lösemittelfreien bzw wasserfreien kleber nimmst . wir haben die erfahrung gemacht das die elastik-klebstoffe sich am besten eignen - wir machen viel parkettmuster , auch nur einseitig belegt .
    verzug dur klimatische einflüsse sind natürlich wie immer zu beachten
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden