Tiefenstopp

lesepirat

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
693
Ort
DT
Hallo,
welchen Tiefenstopp benutzt ihr? Ich hab mal eben wieder einen dieser sch... Ringe in die Tonne gekloppt. Und jedes Mal n kleines Brettchen/Klotz in der richtigen Stärke ist mir zu aufwendig. Danke.
 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
1.426
Kannst du mal ein bisschen ausführlicher werden?
Tiefenstopp wovon, wofür, welche Maschine?
Was für Ringe?
Was genau machst du mit den Brettchen?
 

Eddy

ww-robinie
Mitglied seit
13 April 2011
Beiträge
1.557
Ort
NRW
Ich nehme für so was immer ein Holzklötzchen.
 

raziausdud

ww-robinie
Mitglied seit
22 Juni 2004
Beiträge
2.644
Ort
Südniedersachsen
Hallo zusammen,

Klötzchen ist ideal. Für ein paar Bohrungen geht aber auch mal Klebeband/Isolierband. Einen kleinen Schnipsel stehen lassen, wenn der dann beim Bohren den Sägestaub fortfegt, ist man angekommen.

Herzliche Grüße
Rainer
 

chartinaelik

ww-nussbaum
Mitglied seit
7 März 2012
Beiträge
90
nicht die mit einer madenschraube, die sind schrott. ich find die mit nem imbus brauchbar.
 

lesepirat

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
693
Ort
DT
Also ich hab hier Madenschraube und Imbus. beide sind schrott. Michael, hast du mal n funktionierendes Beispiel?
 

nautik

ww-birnbaum
Mitglied seit
1 Februar 2009
Beiträge
240
Ort
SO-Österreich
Ich habe einen Satz Aufstecksenker, um die Bohrlöcher auch gleichzeitig für den chraubenkopf ansenken kann. Wenn man die Dinger verkehrt herum montiert ergeben sie einen wunderbaren Tiefenstopp!
 
Oben Unten