Thema Wachsbeize entfernen: Erfahrungsaustausch gesucht

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
2.936
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo Leute, ich bin schon eine Weile mit einem "Barockschrank" aus Nuss massiv beschäftigt. Nach Ergänzung verbrannter Teile (Wohnungsbrand) gehts jetzt an die Oberfläche, natürlich auch bei den erhaltenen Teilen. Es stellt sich raus, es ist wohl Wachsbeize drauf, die eine Runde Krähe - Abbeizer offensichtlich überstanden hat. Letzter Versuch war: Flies Mirlon rot, lauwarmes Wasser mit einem Schuß Salmiakgeist zum Vorweichen, das Ganze mit Ethylalkohol einsprühen und mit Flies abreiben. Ergebnis: Pampe im Flies. Man könnte meinen, es nimmt kein Ende. Schleifpapier 150er hat übrigens bei einem kleinen Versuch ziemlich bald auch bei nur sanftem Einsatz glänzende rötliche Knötchen.
Kann jemand aus dem Kreis der Restauratoren von seinen Erfahrungen berichten?
Gruß Werner
 

vkr_de

ww-ulme
Registriert
28. November 2007
Beiträge
168
Ort
Nähe Bonn
Hallo welaloba,

ich bin heute bei der Suche nach Danish Oil auf diese Textpassage gestoßen.
Vielleicht hilft es Dir.
Das Holz muss sauber, glatt, trocken und frei von Wachs, Staub und sonstigen Verunreinigungen sein. Entfernen Sie Wachs mit Rustins White Spirit oder Rustins Surface Cleaner mit einem sauberen und fusselfreien Tuch. Farben und Lacke müssen mit z.B. Rustins Strypit Paint oder Varnish Stripper entfernt werden.
Das Holz kann vor der Behandlung mit Danish Oil gefärbt, gebleicht oder gebeizt werden.

Beste Grüße & viel Erfolg
Volkmar
 
Oben Unten