Teakholz-Gartenmöbel instandsetzen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von raziausdud, 23. Juli 2010.

  1. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.117
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo zusammen,

    wir haben kürzlich eine gebrauchte Teakholz-Gartenmöbel-Gruppe erstanden. Da müssen ein paar Dinge repariert werden. Einige Dübel-Verbindungen müssen erneuert werden, einige Quermutterbolzen sind festgerostet. Meist sieht das dann so aus wie im Foto. Offensichtlich sind die Verschraubungen nachträglich angebracht worden, denn sie sitzen an verschiedenen Stühlen an leicht unterschiedlichen Stellen.

    Hier nun meine Fragen, zum leichteren Antworten numeriert:

    1. Aus welchem Material sollten die Dübel sein? Teak, oder auch Eiche oder Robinie? Drechselbank ist vorhanden. Ich habe einige Endstücke der Fensterproduktion vom Tischler aus Mahagoni hier liegen. Wäre das ev. ein geeignetes Holz für die Dübel?

    2. Wo gibt es fertige geeignete Dübel oder Rundstangen?

    3. Hat jemand eine Idee, die festgerosteten Querbolzen anders als durch Ausschneiden des Holzes (wie im Foto angedeutet) wegzubekommen?

    4. Sollte ich Verbindungen nur Dübeln oder wie beim abgebildeten Teil (Hinterkante einer Armlehne) zusätzlich verschrauben?

    5. PU-Leim. Ist das der richtige für das Verleimen der Dübel und ev. neu einzusetzender Holzstücke?

    Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße
    Rainer
     

    Anhänge:

  2. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.117
    Ort:
    Südniedersachsen
    Dann antworte ich mir mal selber ... ich habe mich inzwischen natürlich auch selbst weiter informiert:emoji_wink:

    Teakholz gibt es in zig Variationen bei Tischlerei Kurt Behn Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. . Ich werde dort eine Rechteckleiste für die Ausbesserungen und einen Rundstab in Teak bestellen. Dann werden die Dübel aus Teak und es wird sicher keine Probleme geben. Ich werde soweit möglich auch nur Dübeln. Zusätzlich Verschrauben, wenns wirklich nicht anders geht, damit möglichst wenig Wasser ins Innere des Holzes gelangen kann.

    Die letzten beiden Probleme konnte ich sogar mit Hilfe dieses Forums lösen, auf das mich Herr Google verwiesen hat:

    Schrauben lösen könnte noch durch Erhitzen und Erkalten funktionieren.

    PU haut hin.

    Viele Grüße an alle Mitleser
    Rainer
     
  3. 2403

    2403 ww-ahorn

    Beiträge:
    114
    Ort:
    Berlin
    Es gibt Fertigdübel in Eiche und Esche, z.B. von facett, aber ich weiss nicht ob die auch "kleine" Mengen anbieten. Evtl. kann dir da ja gleich die Tischlerei helfen bei der du die Teakleisten bestellst.

    Wenn du doch einige Stellen schrauben willst/musst:
    Suche mal nach "konische Dübelschneider" (oder Zapfenschneider), das ist ein Aufsatz für die Bohrmaschine mit dem du kleine Abdeckplättchen herstellen kannst. Also einfach 6er Loch gebohrt, Schraube rein und Abdeckdübel mit überstand einkleben, nachdem der Kleber fest ist den Überstand entfernen.
    Wenn das Reststück aus dem die Plättchen sind farblich zu deinen Möbel passen sieht man später auch kaum etwas.
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.624
    Ort:
    Dortmund
    Eiche sollte auch gehen, ist besser zu bekommen. Teak sollte man auch als Terrassenholz vielerorts bekommen. PU sollte passen oder auch Epoxydharz.

    Eiche-Dübel sollte man hier bekommen:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  5.  
  6. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.474
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    gelöscht, weil Quatsch...
    Gruß Reimund
     
  7. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.117
    Ort:
    Südniedersachsen
    Danke, dass Ihr dieses 9 Jahre alte Thema wieder nach oben geholt habt. Jetzt weiß ich wieder, in welchem Jahr ich die gebrauchten Teakmöbel gekauft habe, und wie lange ich das hier kürzlich in einem anderen Thema angefragte Lösen der festgerosteten Quermutterbolzen schon vor mir herschiebe ... (und auch dass meine Kenntnisse inzwischen doch gewachsen sind).

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Reimund, hatte Dein gelöschter Text eventuell damit zu tun ?

    Warum Gast Detlef sich veranlasst sah, hier nach 9 Jahren lediglich ein Zitat zu posten, ist mir allerdings ein Rätsel. Ein Hinweis auf rundstab 24 ...?

    Rainer
     
  8. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.474
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    ah, auf das Datum hatte ich überhaupt nicht geachtet. Jetzt wird so langsam aber wieder "ein Schuh draus"...
    Ich hatte auf der Seite nach "Impressum" gesucht, ... Ohne Ergebnis. Das mag ich nicht so, lässt die Alarmglocken anklingen...
    Eigentlich war der Link ja von Winfried. Das habe ich erst nach dem Posten gemerkt. Winfried setzt
    normalerweise keine fragwürdigen Links ab. Deshalb habe ich nochmals auf der Seite gesucht.
    Das Impressum steht unter "Anbieterkennzeichnung". Ist das rechtlich OK??
    Gruß Reimund
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019
  9. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Manchmal werden aber abgelaufen Domains aufgekauft und dort fragwürdiger Content platziert in der Hoffnung das es genau solche alten, scheinbar vertrauenswürdige Links gibt...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden