Türfüllung

sebelwuchs

ww-birke
Mitglied seit
27 März 2006
Beiträge
58
Ort
Hamburg
Guten Abend wehrte Gemeinde,

bin gerade dabei ein Garagentorflügel mit einer Füllung zu versehen. Wieviel Luft sollte ich zwischen Rahmen und Füllung lassen? Der Rahmen ist mit einer 10mm tiefen Nut versehen. Reichen 3mm auf jeder Seite, so das sich das 22mm Sperrholz und der Rahmen nicht in die Quere kommen?
Und ist es ratsam die Fuge im unteren Rahmenholz noch mit etwas zu versiegeln, damit in die Fuge kein Wasser hineinläuft, und ja mit was?

Danke euch für den Rat und wünsche ein sonniges Wochenende
der Henning
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.472
Ort
Berlin
Hallo Henning,
3mm umlaufend Luft sollte gut reichen. Zumal bei Sperrholz das Arbeiten ja genauso groß sein sollte wie bei Längsholz.

Versiegeln? Das weiss ich leider nix!

Gruß

Heiko

PS: Schon immer von Hamburg aus gepostet?
 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
1.426
Wir haben unsere Füllungen immer aus Sandwichplatten gemacht. Wegen der Isolierung. Ist für eine Garage aber wahrscheinlich egal.
Versiegelt wurde rundrum mit Silikon.Genau wie bei Glasscheiben. Probleme gabs damit nie.
 

sebelwuchs

ww-birke
Mitglied seit
27 März 2006
Beiträge
58
Ort
Hamburg
Guten Abend,
Nun schaffe ich es endlich, dank für die Antworten zu sagen. Danke!
Habe das Objekt heute morgen eingebaut und hoffe das es funktioniert.
Habe die Stirnbanden mit wasserfestem Leim versiegelt. Der Füllung 3-4mm Luft an jeder Seite gegeben und mit einer kleinen Acrylnaht, die Füllung zum Rahmen hin abgedichtet.
So sollte das Wasser keine Chance haben!!!

He -yoghurt-, nein habe früher, vor ca. 5 Jahren noch in Leipzig gelebt. Wieso?

schönen Abend noch
der Henning
 
Oben Unten