Suche Verschluss für Transportbox

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Nersgatt, 30. Mai 2016.

  1. Nersgatt

    Nersgatt ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Hallo!

    Ich habe eine Transportbox für einen Hund gebaut. Zum Verständnis erst mal ein Foto:
    [​IMG]

    Mir fehlt aber noch ein hübscher Verschluss. Mein Problem ist, dass die Rohre nur 25 mm breit sind.
    Eigentlich hätte ich gern einen Grendelriegel. Aber beim kleinsten Grendelriegel, den ich gefunden habe, ist das Teil mit dem Riegel immer noch 35 mm breit. Dann würde das überstehen, und das sieht bescheiden aus...
    Ich könnte das Rohr natürlich an der Stelle aufdoppeln (z.B. einen Winkel annieten), aber das wäre für mich nur eine Lösung, falls ich nichts schöneres finde.

    Hat jemand einen Vorschlag für einen hübschen Verschluss, der nicht bei Vibrationen (Autofahrt) aufspringt und nach Möglichkeit nicht klappert.
    Und es muss die Möglichkeit geben, dass ich als Privatmensch einen einzelnen Verschluss irgendwo kaufen kann...

    Für Vorschläge wäre ich dankbar!
    Jens
     
  2. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Guten Morgen Jens,
    schau mal nach "Federriegel mit Gewinde".
     
  3. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.024
    Ort:
    Oberfranken
    Im PA-Bedarf sollte es da doch was geben.
    Ich glaube, dort heißt er "Butterfly-Verschluss".

    Edit: Schau doch mal, ob sich da was passendes findet. Für die Anwendung MUSS der Verschluss ja vibrationsfest sein!
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  4. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Bei Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. nichts dabei?
     
  5. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Wie wäre denn ein Treibstangenverschluss, der nach oben und unten verriegelt.
     
  6. Nersgatt

    Nersgatt ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Hallo,

    ich bedanke mich erst mal für die Antworten.
    "Federriegel" ist ein guter Ansatz. Mit den Suchwort habe ich einige vielversprechende Verschlüsse gefunden. Vermutlich werde ich einen Rastbolzen nehmen (der ja wie ein Federriegel funktioniert).

    Die Sachen aus dem PA-Bedarf sind alle nicht wirklich passend. Bei motedis habe ich auch nichts gefunden, was mir zusagt.
    Und zum Treibstangenverschluss habe ich nur irgendwelche Patentdokumente gefunden oder riesige Teile für LKW/Anhänger.

    Jens
     
  7. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Ich habe auch demnächst vor mir eine solche Box zu bauen.
    Beim Verschluß denke ich kommt man um eine Eigenkonstruktion
    nicht herum.
    Diese ließe sich sowohl am oberen "Querträger" als auch seitlich
    realisieren.
    Soweit, mir darum detailliert Gedanken zu machen,
    bin ich allerdings noch nicht, mir schwebt aber auch
    so eine Art "Federriegel" vor.

    Es wäre sehr nett, wenn du deine Endlösung hier per Foto vorstellst. :emoji_slight_smile:
     
  8. Nersgatt

    Nersgatt ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Wenn ich mir so die Lösungen der kommerziellen Boxen anschaue... die doppeln die Stelle auch auf und das sieht gar nicht so übel aus.
    Zum Beispiel so:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Oder so: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Hm, vielleicht greife ich doch zu meinem ursprünglich gewünschten Grendelriegel und mache da halt eine Aluplatte dahinter.

    @tupilak: Ein Foto stelle ich dann gerne ein.

    Wenn es Dir bei Deiner Box hilft, stelle ich Dir gern auch meine Sketchup-Datei der Box zur Verfügung. Allerdings ist meine in der Größe exakt so gebaut, dass sie grade so durch die Tür auf die Rückbank passt (Toyota Corolla). Gesichert wird sie dann mit 2 Spannguten die ich durch die Isofix-Ösen des Autos führe. So würde auch Kraft im Falle eines Frontalcrashs durch die Spanngurte aufgenommen und nicht von der Rückenlehne des Beifahrers.
     
  9. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Handlichere Versionen finden sich in 90% aller Schaltschränke, in Serverschränken, etc. Früher auch viel bei Fenstern und Türen.
    Gibts als Hebelmechanik und Drehmechanik.

    Und das ganze sollte sich sogar innerhalb der 25mm Vierkantrohre unterbringen lassen.
     
  10. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Gern, trotz unterschiedlicher Maße. Danke.

    Zum Grendelriegel bietet ABUS z.b. einen an der auch für deine Lösung
    passen sollte:


    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  11. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Corsica
    vielleicht zu banal, aber wie wäre es wenn du einen Rundstahl um 90° biegst und von oben ein Loch durchbohrst.
    Den Riegel mit einer dünnen Kette verliersicher annieten.
    Durch das Eigengewicht dürfte der nicht nach oben rausfallen.
    Das ganze evt. aus V2A.

    Vorteil wäre auch noch, dass es simpel, robust und sehr schnell zu öffnen wäre.

    Gruß
    Martin
     
  12. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Da die Lösung nicht klappern soll/darf,
    wäre in dem Fall dann noch eine Buchse aus z.b. Teflon nötig
    in die der Bolzen fast saugend reinfluscht.
     
  13. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Corsica
    hm, dann Schrumpfschlauch darüber.

    ist natürlich alles Bastellösung.
    Manchmal besser als 3 Stunden im Internet suchen. Geht mir zumindest oft so.

    Gruß
    Martin
     
  14. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden

    Sehe ich auch so.
    Zumal bei dem Projekt sich der oben "reinfallende"
    Bolzen je geradezu aufdrängt.
    Falls gewünscht kann man den auch länger fertigen
    um so unten noch eine Sicherung anbringen zu können.
     
  15. Nersgatt

    Nersgatt ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Ich will dann hier mein Versprechen einlösen, ein Foto der fertigen Lösung zu zeigen und die Sketchup-Datei anzuhängen.
    In der Sketchupdatei ist 4mm Holz für die Verkleidung eingezeichnet. Ich Wirklichkeit hab ich 9mm Siebdruckplatte genommen.

    Ich denke, der Verschluss ist so optisch annehmbar. Und klappern tut er auch nicht.
    Ich musste die Ecke der Tür noch anschrägen, sonst stieß sie beim Öffnen an einer Verkleidung vom Auto an. Das gefällt mir so nicht, aber was will man machen. Anders hätte es halt nicht gepasst.

    Damit man aus meinen Fehlern lernen kann :emoji_grin: hier die Dinge, die ich bei der nächsten Box anders machen würde:
    • ich würde sie 5 cm schmaler machen. Sie passt jetzt grade so durch die Tür. Man muss bedenken, dass man die Autotür nicht ganz 90° öffnen kann und sie noch Verkleidungsteile hat, die vorstehen. Wie gesagt, passt jetzt grade so durch die Tür, 5 cm schmaler wäre aber besser gewesen
    • Die Verkleidung ist mit Aluwinkeln (innen) eingeklebt. Das gefällt mir optisch sehr gut, würde ich auch wieder kleben. Allerdings würde ich das nächste Mal Aluprofile nehmen, die schon einen Abgang dafür haben. Die sind nur unwesentlich teurer.
    • Die Tür würde ich schmaler machen, dafür noch ein weiteres senkrechtes Profil an der Vorderseite. Der Hund brauch nicht so eine breite Tür zum einsteigen, sie ließe sich dann aber besser öffnen.
    • Der Abstand der Gitter ist jetzt gut 10cm. Das würde ich vielleicht etwas enger machen. Bei meinem Hund ist es so in Ordnung, der Kopf passt nicht hindurch. Bei einem kleineren Hund müsste es aber auf jeden Fall enger sein.
    • Darauf achten, dass alle Bohrspäne von den Nietlöcher aus den Profilen raus sind. Irgendwo klimpert darin so ein kleines Teil... :mad:

    Die Dimensionierung der Profile und die Materialauswahl würde genauso wieder machen. Eine Bedingung meiner Frau war, dass sie die Box noch tragen kann (kann sie) und dass man sie auch mal mit dem Hochdruckreiniger traktieren kann, wenn mal ein Malheur passiert ist (daher Siebdruckplatten).

    Kosten sind auch immer interessant. Diese Box hat einen Materialwert von ca. 150-160 EUR. Kein Schnäppchen, aber wenn man vergleicht, was für klapperige Kisten man im Fressnapf für 80 EUR bekommt, dann ist diese Box das Geld wert. Außerdem gab es im Fressnapf keine Box, die uns von den Maßen her überzeugt hat.
     

    Anhänge:

  16. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Sehr schönes Ergebnis,
    und wen stört (außer dich) schon eine Schräge an der Tür?
    Wenn die Autotür geschlossen ist sieht es eh niemand.

    Vielen Dank für den Anhang und ganz besonders
    für deine mitgeteilten Erfahrung.
    Insbesondere auch was die Materialfrage betrifft.

    Einfach nur Klasse Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Eure Freßnapferfahrungen kann ich bestätigen,
    das wird eng, insbesondere bei großen Hunderassen.
    Die sollten damit werben:

    Viel Schund für viel Geld!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden