Stilmöbell (Hilfe für meinen Vater, da er kein Deutsch spricht)

sinira

ww-pappel
Mitglied seit
10 August 2008
Beiträge
1
Alter
36
Mein Vater ist leideschaftkicher Schreiner. Er arbeitet schon seit 20 Jahren mit Holz. Er wollte heraus finden, wie die Füsse vom Tisch(Stillmöbel), sich nennen, die im Still Rokokko gemacht werden, und wie mann es macht. Da ich selbst keine Ahnunug davon habe, brauche ich hife. Ich diene nur als Übersetzer, da mein Vater kein Deutsch spricht.
Wir würden uns sehr freuen, wenn jemand uns helfen kann.
 

SpessartEiche

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2008
Beiträge
26
Hallo sinira,

ohne eine zumindest grobe Beschreibung, kann man das dem stil entsprechend nur erahnen.

kleine einführung:

Rokoko kommt aus dem portogiesischen, wenn ich mich recht erinnere und steht für Rocaille zu Deutsch, unrund oder Muschelwerk.
die mobilliare Erscheinung in dieser Epoche ist eher zierlich, leicht mit verschwommenen konturen und flächen sowie geschweiften Kanten und Korpussen.

das Gestell für einen Tisch kann aus Wangen, gedrechselten Säulen, Stollen oder Beinen sein. -> ich gehe von einem Esstisch aus in einer ergon. Höhe von 700-750 mm.

bei einem beistelltisch würde ich zu geschweiften und mit zirat versehenen Tischbeinen tendieren.
 
Oben Unten