Sprünge/Risse transparent füllen?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 7. Januar 2009.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,
    ich bin schon einige Zeit auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem und bin auf Euer Forum gestossen.

    Ich soll für eine Kundschaft (wenn überhaupt möglich) auf einem alten massiven Fichtentisch die Oberfläche "veredeln".
    Die Platte (ca. 8-10cm dick) einige cm tiefe Risse, die ich gerne mit einem transparenten Kitt/Spachtel füllen und dann entweder wachsen-polieren oder auch glanz-lackieren würde.

    Habe einen transparenten Kit gefunden - 200ml kosten aber ca 20€. Bräuchte da aber gleich einige Tuben :emoji_slight_smile:

    Gibts vielleicht irgendeine Alternative? Parkett-Füller oder so?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon einmal im Voraus.

    Martin
     
  2. cedar

    cedar ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Rosenheim
    Hallo,

    du könntest es auch mit transparenten Gießharz probieren. Die Verträglickeit mit anderen Oberflächenmaterialien solltest Du an einem Muster testen!

    Grüße Cedar
     
  3. edelres

    edelres ww-robinie

    Epoxydharz

    Hallo Martin,

    aehnliche Faelle kommen bei mir oefters vor.

    Ich fand folgende Loessung, Ich bohre mehrere Loecher von oben im/entlang des Schlitzes, durch die Platte. Fuer diese Loecher verwende ich einen Bohrer den Durchmesser der Schlitzgroesse angepasst.

    Nun drehe ich die Platte, so dass die Unterseite oben liegt, mit einem ca 5 mm Bohrer, mit Tiefenbegrenzung, bohre ich die von oben gebohrten Loecher auf, Tiefe der Loecher Plattenstaerke minus 1 - 2 cm. Die Loecher blase ich mit Pressluft aus, so dass sich keinerlei Bohrspaene in den Loechern befinden.

    Nun wende ich die Platte und verklebe die Ritzen auf der Oberseite, sorgfaeltig mit Tesakrepp z. B. 4308, kein billig Klebeband benutzen. Falls die Ritzen bis zum Plattenende laufen, verklebe ich diese ebenso.

    Nun lege ich die Platte Oberseite nach unten in N/S - O/W Richtung in die Waage, Die vorgebohrten Loecher giesse ich langsam mit Epoxydharz aus, ohne die Loecher zu ueberfuellen, ich fuelle die Loecher solange, bis diese kein Harz mehr aufnehmen. Das Epoxidharz faerbe ich leicht mit Pigmenten, der Holzfarbe entsprechend.

    Mit Giessharz auf Polyesterbasis machte ich schlechte Erfahrungen, da beim Trockenprozess das Harz schrumpfte, bzw nach der Oberflaeche zu kroch.

    Das Beschreiben nimmt mehr Zeit in Anspruch als eine Reparatur auszufuehren.

    Als Gedankenanstoss.

    mfg

    Ottmar

    PS: Die offene Zeit des Epoxidharzklebers sollte ca 20 - 30 Minuten betragen.
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.358
    Ort:
    Dortmund
    Bei Epoxy muss man sich auch die richtige Viskosität aussuchen. Es gibt so dünnflüssige Harze, die kriechen überall ins Holz oder laufen durch die Verbindung Klebeband-Holz.

    Was man auch wissen muss: Epoxy ist nicht UV-Stabil, wird mit der Zeit gelblich.
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Natronwasserglas

    Danke für eure Antworten!
    Hab in d Werkstatt eine alte Flasche mit Natronwasserglas gefunden.
    Habs jetzt mal in ein Probestück gegossen.
    Hat jemand Erfahrung damit?
     
  6. edelres

    edelres ww-robinie

    Wasserglas

    Hallo Martin,

    vergiss das Wasserglas, dies ist fuer Wandanstriche geeignet. Es gibt Wasserglas auf Kali oder Natronbasis. Wasserglas ist alkalisch, der beim Trocknen sich bildende Film, ist sehr sproede, bei Feuchtigkeit koennen Ausbluehungen entstehen.

    Ueberzuege haften nicht auf getrocknetem Wasserglas, es kann das Holz verfaerben.

    Es ist gut zum verkitten
    von Oefen mit Schamottpulver geeignet, der Wasserglas/Schamottkitt ist feuerfest.

    Als Gedankenanstoss.

    mfg

    Ottmar
     
  7. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    hallo,
    ja du hast recht,
    wasserglas ist nicht geeignet. wollte heute das probestück schleifen. hat sich aber gleich verfärbt und ist wieder weich geworden.

    gibts einen günstigen händler für epoxydharz?
    und gibt es überhaupt glasklares epoxydharz?

    vielen dank
     
  8. cedar

    cedar ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Rosenheim
    Hallo,

    google mal R-G.
    Link wird hier im Forum leider gelöscht
    Die Epoxidharze, die ich kenne sind immer leicht gelblich, aber es gibt transparentes Gießharz mit UV-Stabilisatoren, das hält sich einigermaßen.
    Grüße
     
  9. DesignSchreiner

    DesignSchreiner ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hackenheim
    Also ich als CarHifi Freak bekomme das zeug immer über E-bay da gibt es einige gewerbliche Händler die immer frisches an Lager haben u.a. auch das sau teure Glas klare:emoji_grin:
     
  10. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,
    danke für eure antworten.

    Hab jetzt mal bei ebay geschaut. Da gibts ja einiges an auswahl. aber welches harz ist jetzt am besten für mich geeignet. also für holz. oder ist das egal? glasklar ist halt wichtig :emoji_slight_smile:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden