Splint bei Rüsterfurnier

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von maggikoi, 28. März 2015.

  1. maggikoi

    maggikoi ww-pappel

    Beiträge:
    14
    Ort:
    Herford
    Guten Morgen,

    sollte man den Splintbereich bei Rüsterfurnier entfernen oder kann man ihn mit verwenden? Kern und Splint unterscheiden sich doch erheblich.

    Gruß Markus
     
  2. dieweltistrund

    dieweltistrund ww-eiche

    Beiträge:
    359
    Ort:
    Eifel
    Guten Morgen Markus,

    beim Rüster im Außenbereich, ist der Splint nicht wirklich dauerhaft, im Innenbereich kein Problem und es ist einfach Geschmacksache. Ich verarbeite Rüster nur massiv und lasse den Splint wegen dem schönen Farb- und Strukturspiel möglichst dran - und habe entsprechend weniger Verschnitt :emoji_wink:

    Gruß

    Jörg
     
  3. weissbuche

    weissbuche ww-birnbaum

    Beiträge:
    201
    Ort:
    29549 Bad Bevensen
    Hallo,
    nur als Anmerkung: Rüster hat nach DIN EN 350 die Dauerhaftigkeitsklasse 4, alle Splinthölzer die Klasse 5.
    Gruß aus der Heide, der Lüneburger
    Eckard
     
  4. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    zu hause
    Sicher richtig, aber ist das bei einer Verwendung im Innenbereich von Bedeutung? Das Furnier soll doch sicher im Innenbereich Verwendung finden.
     
  5. weissbuche

    weissbuche ww-birnbaum

    Beiträge:
    201
    Ort:
    29549 Bad Bevensen
    Hallo,
    die Anmerkung bezieht sich auf den ersten Satz von Jörg.
    Gruß Eckard
     
  6. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    So ganz verstehe ich den marginalen Unterschied
    zwischen 4+5 nicht wirklich.

    Vielleicht war die alte Klassifizierung nach Findlay
    doch etwas praxisgerechter beschrieben worden.

    Die Fragestellung bezog sich aber auf Splintholzan-
    teile im Furnier, also Innenbereich und da wird es
    eher der Anmutung, als der Pilzresistenz geschuldet
    sein, ob ich das verarbeite oder wegschneide. Der
    anfänglich starke Kontrast wird schnell weniger und
    ich mag den Grauton persönlich nicht so wirklich.

    Gruss Harald
     
  7. weissbuche

    weissbuche ww-birnbaum

    Beiträge:
    201
    Ort:
    29549 Bad Bevensen
    Hallo,
    ich will ja auch nur vorsichtshalber darauf hinweisen, dass Rüster für außen nichts ist. Hier sind viele Leute unterwegs, die gerade anfangen sich für Holz zu begeistern und die sollen nicht enttäuscht sein, wenn die Gartenbank aus Rüster dann doch nicht vererbt werden kann.
    Gruß Eckard
     
  8. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    5.200
    Ort:
    63xxx, am Main
    Guude,

    zur genaueren Suche von Texten ist die Bezeichnung "Ulme" zielführender.

    Dauerhaftigkeit:
    Das Ulmenholz besitzt eine hohe Resistenz gegen Fäulnis und ist somit sehr dauerhaft, solange es feucht bleibt. Deshalb verwendete man gerade das Holz der Bergulme wegen seiner noch höheren Dauerhaftigkeit im Gegensatz zu den anderen beiden Ulmenarten Feld- und Flatterulme bei Konstruktionen, die dem Wasser ausgesetzt waren wie zum Beispiel Wasserleitungen für Bergwerke.

    Quelle und Weiteres:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden