Spitzboden begehbar machen

AlGiordino

ww-pappel
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
2
Hallo Ihr Holzarbeiter :emoji_slight_smile:

mein erster Beitrag nach langem mitlesen. Ich hoffe auf ein paar Tipps. Weder Google noch die Suche im Forum machen mich sicherer in dem was ich erledigen muß ^^

Wir bauen (lassen bauen) ein EFH, ein wenig moechte ich gern selbst erledigen, dazu gehört unter anderem eben euch die Verlegung von Platten um unseren Spitzboden begehbar zu machen. Wir benötigen Ihn später als Lagerraum.

Ich möchte also sichergehen, dass niemand nach unten durchbrechen kann. fußball soll dort oben allerdings nicht gespielt werden :emoji_slight_smile:

Unsere Kehlbalken haben einen Abstand von 80 cm. Da mir dass zuviel erscheint mochte ich eine Querlattung darüber verschrauben in 60 x 40 und darüber osb platten in einer stärke von 22 mm. Die Fläche beträgt ungefähr 10 x 4 m.

Ist die 4 cm verlattunf zu gering dimensioniert? So richtig sicher scheint sich die Fachwelt da einfach nicht zu sein.

gruß

Jörg
 

Simb05

ww-buche
Mitglied seit
23 April 2006
Beiträge
279
Ort
Pinneberg
Hallo Jörg.
Einfach Rauspund mit Nut und Feder 28,5 mm stark und du bist nicht teurer und auf der sicheren Seite.
Moin moin simb05
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.859
Ort
Berlin
Hallo Jörg,
Simb05 hat recht! Und die Querlattung kannst Du Dir schenken!

Gruß

Heiko
 

toby250375

ww-esche
Mitglied seit
27 Februar 2007
Beiträge
422
Ort
Ahlen
da gebe ich meinen Vorrednern völlig recht.wären 4 unötige cm höhenverlust.
Bedenke allerdings folgendes:man weiss nie wie sich die nutztung eines Hauses im Laufe der Jahre verändert,daher würde ich an deiner Stelle immer davon ausgehen ,das der Dachboden möglicherweise irgendwann einmal zum Wohnraum mutiert....
(ist mir mit meinen BEIDEN Dachböden so gegangen)....
daher würde ich die geschossdecke dämmen als wäre es ein wohnraum,damit man unten nicht jede bewegung von dachboden hören kann....
auch solche features wie strom,heizung,antenne, EDV und telefon würde ich da als tote leitungen mit raufziehen,denn wenn man so etwas mal nachfummeln muss,ist es immer ein haidenaufwand und ein kompromiss noch dazu....
gruss,Toby
 
Oben Unten