Sofa-Konstruktion - wie könnte das gehen

noerml

ww-pappel
Registriert
26. Januar 2009
Beiträge
5
Ort
München
Hallo zusammen,

ich bin aktuell verzweifelt auf der Suche nach einem passenden Sofa. Da ich wirklich nichts finde, muss wohl ein Eigenbau her. Ich würde mich als handwerklich nicht ganz unbegabt bezeichnen, aber das übersteigt meine Fähigkeiten und auch meine Möglichkeiten vom Platz her. Außerdem soll das ganze dann sehr hochwertig ausschauen und nicht wie "schau mal mama, hab ich selbst gemacht". Insofern ist der Plan das ganze in professionelle Hände zu geben.

Jetzt nur die Frage, ob das, was ich mir vorstelle, überhaupt so möglich ist. Vielleicht hat der eine oder andere Erfahrung mit Möbelbau und kann mich in die richtige Bahn lenken.

Das ganze soll im endeffekt aussehen wie dieser Zweisitzer http://interiordesignsense.com/images/2012/08/jonny-valiant_ntvay_11.jpg

Zumindest was die Kombination aus Stofffarbe und Holz anbelangt (also grün und in die richtung warmes Wallnuß/Palisander, wobei ich bei der Holzsorte jetzt nicht dogmatisch bin). Allerdings wünsche ich mir eine Eckcouch. Das ganze Stell ich mir so vor: http://s1.directupload.net/images/130720/s6uyuaj4.jpg

  • Die Couch soll keine Füße haben, sondern direkt auf dem Boden aufliegen
  • Die Couch wird mit dem Rücken direkt zur Wand stehen.
  • In der Ecke soll so eine Art kleine Box sein, wo man ggf Blumenschmuck oder eine Skulptur stellen kann.
  • Die Polster sollen nicht bündig mit dem Unterbau abschließen, so daß man mehr vom Holz sieht.

Die Frage ist nur, kann das funktionieren?

Man müsste das ganze wohl in mehrere Segmente unterteilen (3 oder 5)

Allerdings ist der Unterbau aktuell recht hm...spärlich. Ich mein, ich kann ja nich teinfach 4 Vollholzplatten nehmen und die, mal ganz dumm gesagt, zusammenschrauben. Das wird doch viel zu schwer und wahrscheinlich auch viel zu teuer. (Mein Preislimit wären so 6.000 für alles).
Wahrscheinlich müsste man wohl stattdessen eine Art Sockelbauen (also so 15cm tief/breit) und dort dann die Polsterauflagen dort drauflegen bzw rudimentär befestigen, dass sie nicht zusehr rumrutschen.

Und zuletzt noch - bei mir in der Nähe gibt es ein Schreinerwerkstatt, die sich auf Polstergestelle spezialisiert hat. Aber eigentlich brauch ich ja nur Polster und kein Polstergestell im eigentlichen Sinne. Es sei den man würde die Polster in den Unterbau fest integrieren, was ich aber eigentlich nicht möchte.

Jetzt fragt sich vielleicht der eine oder andere, warum ich das ganze hier poste, wenn ich es doch eh an einen Schreiner weitergeben. Ich wollte meine Anfrage halbwegs final abliefern und viel wichtiger keinen schreiner mit dummen Anfragen belästigen, die so nicht funktionieren können :emoji_slight_smile:
 

elchimore

ww-robinie
Registriert
8. August 2009
Beiträge
1.449
Ort
Villingen-Schwenningen
Hallo Noerml,
Zu deinem Entwurf fielen mir spontan zwei Dinge ein.
Mir wäre die ganze Geschichte von der Sitzhöhe her zu tief. Ich finde man sollte sich auf ein Sofa einigermaßen normal hinsetzen können (ohne Fall ins Bodenlose :emoji_wink: ). Dieses "MatratzeaufdemBodenSitzzfeeling" is vielleicht in jungen Jahren ganz nett, aber wenn das Kreuz mal schmerzt (wie meins gerade)....
Das andere ist vielleicht bei deiner nicht vorhandenen Sitzhöhe nicht von Relevanz, aber ich würde den Rahmen nicht überstehen lassen. Könnte etwas drücken und unbequem sein.
Ansonsten musst du ja eigentlich nur nen Podest bauen, den Abstellwürfel und die Rückenlehne. Ist ja alles quaderförmig, sollte also kein Problem in der Fertigung darstellen. Es dürfte eher schwierig werden jemanden zu finden, der dir die Polster in guter Qualität fertigt :emoji_wink:

Grüssle ausm Schwarzwald
Micha
 

noerml

ww-pappel
Registriert
26. Januar 2009
Beiträge
5
Ort
München
ALso die Sitzhöhe ist explizit so gewünscht :emoji_stuck_out_tongue: und noch bin ich in jungen Jahren, dass ich mir keine sorgen wegen "hochkommen" oder ähnlichem machen muss.

Bei einem hast du aber recht - vorne ist es ggf nicht klug den Rahmen überstehen zu lassen, weswegen ich mir eh schon überlege stattdessen auf eine höhe von 15cm zu gehen (dann wäre die Sitzhöhe mit 30cm eh quasi normal)
 

threedots

ww-robinie
Registriert
17. Mai 2012
Beiträge
1.261
Ort
im Westen
@Noerml,

frag doch mal direkt einen Möbelschreiner und einen Polsterer.

Dort wirst Du auf fundiertes Wissen treffen, was die Anfertigung eines solchen Sitzmöbels anbetrifft. Fang am besten beim Polsterer an, der wird Dir Wissenswertes zur Polsterung (Materialien, Dicke, Härtegrad, Bezugsmaerialien etc.) nennen.

Und dann zum Schreiner, der mit Dir den Rahmen dazu designen wird.

Halt uns aber bitte auf dem Laufenden, was aus Deinem Projekt geworden ist.
 

waba11

ww-pappel
Registriert
3. Juni 2007
Beiträge
4
Ort
Am Mellensee

noerml

ww-pappel
Registriert
26. Januar 2009
Beiträge
5
Ort
München
halla Waldemar

ich habe einen Roche Bobois Laden um die Ecke. Tatsächlich habe ich genau mit diesem Model schon dedanklich gespielt, es dann aber verworfen, weil mir die Sitze nicht tief genug waren.

Belüftung von Unten: Also angenommen ich mach die Sockelleiste sagen wir 10-15cm hoch, dann könnte ja einen Teil der Unterkonstruktion durchlässig sein.

Was die Rückenkissen anbelangt: Die möchte ich eigentlich ungern schräg haben. Allerdings kämen natürlich noch einige zusätzliche Kissen hinzu. Die hab ich jetzt auf meinem ersten entwurf nicht mit drauf genommen.
 

noerml

ww-pappel
Registriert
26. Januar 2009
Beiträge
5
Ort
München
aber brauch man diese Belüftung von unten wirklich?! reicht es nicht, die Polster regelmäßig aufzuschütteln/zu lüften.

Ich hasse nämlich alles, wo sich unten dreck und staub ansammeln kann :emoji_frowning2:
 

waba11

ww-pappel
Registriert
3. Juni 2007
Beiträge
4
Ort
Am Mellensee
falls das Möbel nicht permanent zum schlafen gedacht ist, ist eine Belüftung von unten wahrscheinlich nicht nötig, aufschütteln sollte reichen.

Waldemar
 
Oben Unten