skateboard

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von beagle, 25. Mai 2010.

  1. beagle

    beagle ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    bad mergentheim
    formverleimung

    Hallo alle zusamen!

    da ich leidenschaftlich gerne skateboard fahre und in leidenschaflich in der schreinerei von meinem vater verbringe, war ich über den winter sehr aktiv und habe mir eine skateboardpresse gemacht. diese habe ich in stahlbeton gegossen, somit entsteht ein formstück und das dazugehörige gegenstück, welches am presstisch 7 ahornschichten (je 1,4 mm) als sperrschichten die "typische skateboardform" verleimen soll(te).
    als ich vor ein paar tagen das erste skateboard gefahren bin habe ich gemerkt, dass es wesentlich elastischer ist als die üblichen die ich gekauft hatte. für mich wäre es weiterhin nicht schlimm, jedoch wollte ich mir ein kleines taschengeld für mein kommendes studium dazufinanzieren und evtl. ein wenig davon verkaufen. somit stellt sich die frage woran das liegen könnte, dass dieses so elastisch ist und auch NICHT 100% in der form geblieben ist.
    ich tippe darauf, dass ich nur ein d2 leim genommen habe.
    worauf kommt es bei der formverleimung an?
    könnte man einen d3 leim nehmen und einen entsprechenden härter?
    PUR-leim? oder geht auch parkett-kleber(davon hätte ich nämlich genug!)?
    oder sonstiges?
    lasten sollte es natürlich auch aushalten können!

    tut mir leid für den langen text, aber ich wollte euch einen kleinen einblick vom thema geben

    vielen dank im voraus
    p.s. mein vater meinte, er hätte zur momentan keine zeit dafür (selber schreinermeister) und ich solle mich selbst drum kümmern :emoji_grin::mad:

    mfg beagle
     
  2. Marcell

    Marcell Gäste

    Die Skateboard-Industrie tüftelt doch immer wieder an neuen Leimen, die entweder leichter sind oder das Skateboard weniger brechen lassen.
    Auch wenn ich davon keine Ahnung von Hölzern habe, denke ich doch eher, dass die Elastizität an dem Ahorn selbst liegt. Verwendest du kanadisches Ahorn?
    Ich denke wenn es zu weich ist bekommst du kein Pop mehr, deine Boards wären dann eher fürs Rumcruisen ähnlich Longboards.

    Marcel
     
  3. beagle

    beagle ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    bad mergentheim
    also, ich habe hard rock maple genommen, welcher auf jeden fall härter ist, als unser europäisches ahorn. wie gesagt, das elastische ist für "mich persönlich" kein problem, ich fahr dadurch nicht besser und auch nicht schlechter, da es wirklich nur minimal ist, jedoch muss man sich anfangs wirklich dran gewöhnen...pop ist auch gleich geblieben...das größte problem ist jedeoch, dass es nicht 100% in der form geblieben ist und somit eigentlich die presse mehr oder weniger den zweck nicht wirklich erfüllt hat...
    desshalb glaube ich, dass der leim während des pressvorgangs nicht richtig ausgehärtet war!
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Wenn ich mich recht entsinne, entspannt sich das Holz nach dem Formverleimen immer etwas. Man muss also die Form schon so machen, dass diese Entspannung mit eingerechnet ist.

    Was die Leimhärte angeht: D3 dürfte kaum härter als D2 sein. PU kann sehr hart eingestellt sein und Epoxy ebenfalls. Beide können aber auch weicher eingestellt werden, muss man als das passende Produkt wählen.

    Parkett-Kleber: Da gibt es auch harte PU-Kleber oder weiche MS-Polymer-Kleber.
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    also unser werkstattmeister auf der meisterschule hat mal irgendwas von einem formverleimten freischwingerstuhl erzählt der immer in die knie gegangen ist bis die bei der fertigung nen anderen leim geholt haben.... versuchs mal mit harnstoffharzleim, der wird ja glas hart, vielleicht klappts dann....?
     
  6. Marcell

    Marcell Gäste

    Also bei Element verwenden sie auch in einigen Decks Epoxy und in der Surfboard Herstellung ist es ja auch sehr verbreitet da Epoxy so leicht ist.
     
  7. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Epoxy ist leicht? Mit einer Dichte von ungefähr 1,2 ist es schwerer als Wasser...

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Es ist aber eines der besten Klebstoffe, die man so bekommen kann, was Belastbarkeit angeht.
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    könnte also funktionieren ^^

    also ran an die presse, probieren oder studieren... kannst natürlich auch fachliteratur wälzen!
     
  9. beagle

    beagle ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    bad mergentheim
    vielen dank schon mal für die vielen antworten!

    an epoxidharz habe ich auch schon gedacht! der ist doch schweineteuer, oder?
    kann da jemand ein spezielles produkt (preis/leistung) empfehlen?

    und wenn ich schon dabei bin, kann mir jemand einen furnierhändler empfehlen...hatte bis jetzt WIRKLICH nur probleme um an kanadisches bzw. nordamerikanisches hard maple zu kommen

    mfg beagle
     
  10. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.657
    Ort:
    Spalt
    Der erste Händler, der mir einfällt, ist der Studier in Nürnberg.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Anrufen und Fragen, die verkaufen auch an privat.
     
  11. pasch

    pasch ww-ulme

    Beiträge:
    175
    epoxi-info

    Hallo beagle,
    top Informationen zu Epoxi bekommst du bei Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Eigene Versuche zeigen, dass bei richtiger Harz/Härterkombination der sparsame Einsatz der Mischung ein große Rolle spielt > kein überschüssiges Harz auf der Fläche!
    viel Spaß beim Experimentieren
    günther
     
  12. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Ich kaufe Epoxy auch bei R&G. Das Harz darf nicht zu dünnflüssig sein, sonst wird es tief ins Holz gesaugt.
     
  13. beagle

    beagle ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    bad mergentheim
    super! vielen dank euch allen!
    werde das ganze jetzt demnächst testen...den epoxidharzkleber und den dazugehörigen härter habe ich mir schon geholt...jetzt muss ich noch auf den furnier warten....ich schreibe dann ob es funktioniert hat!

    ich denke mal, dass ich auch einfach mal rumtesten werde (bsp pur-leim) und dann auch mal meine erfahrungen mitteilen werde...wenn interesse besteht, kann ich auch mal einen kleinen bericht dazu schreiben...hab auch alle arbeitsschritte in bildern aufgenommen...

    mfg beagle
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden