Sinn und Unsinn von Push to Open Systemen wie Blum Tip-On

viggo

ww-ulme
Registriert
29. September 2006
Beiträge
169
Ort
München
Hallo zusammen!
Mich würde eure Meinung zu Blum Tip-ON Bluemotion bzw anderen Push to Open Systemen interessieren, weil ich gerade eine Küche baue und mit dem Gedanken spiele, das System zu verwenden.

Allerdings ist es bei mir so:
Ich möchte aus optischen Gründen auf jeden fall Griffe an den Fronten
Wir haben Echtholz-Fronten weiß gewachst (Osmo Dekowachs), also nicht die robusteste Oberfläche

- Deswegen habe ich etwas Angst, dass im Laufe der Zeit die Fronten in Mitleidenschaft gezogen werden, weil man ja garantiert nicht immer nur auf die Griffe tippt sondern vor allem auf die Fläche.
- Dann habe ich Bedenken wegen der Funktion, ich habe schon gehört, dass diese Push to Open Systeme alle nicht besonders zuverlässig sind und es im laufe der Zeit immer vorkommt, dass man beim öffnen zweimal drücken muss oder die Lade nicht mehr so gut schließt.
Überhaupt, nimmt man sochlee Push-To Open Systeme eigentlich nur, um keine Griffe verwenden zu müssen, oder geht es euch da auch um den „angeblichen“ Bedienkomfort?

Seht ihr das ähnlich?

Servus, viggo
 

tomcam

ww-robinie
Registriert
2. August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Also wenn Du Griffe verwendest ist das push 2 open eigentlich sinnlos, jedoch die softclose Variante wäre angebracht.
 

ölfisch

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2006
Beiträge
681
Ort
Bonn
Hallo,
anscheinend hat da jemand keine Ahnung von PTO.
PTO ist für den gebrauch OHNE Griffe.
Das ist, abgesehen das das PTO Teil recht schnell die Biege macht, absolut unbequem und umständlich zu bedienen.
Im übrigen KLICK.

Von welchem Bedienkomfort sprichst Du?

Gruß M.
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
10.864
Ort
am hessischen Main
Guuden,

PTO kann auch in Verbindung mit Griffen verwendet werden, warum nicht?
Die PTO-Beschläge haben nach meiner Erfahrung einwandfreie und
gut funzende Funktionen.
Besonders das Öffnen, ohne die Hände einsetzen zu müssen,
wird von meinen Kunden als Vorteil hervorgehoben.
 

benben

ww-robinie
Registriert
8. Februar 2013
Beiträge
11.497
Ort
Woanders
Hallo,

zu Hause habe ich das nicht. Koche aber ab und an mit nem Freund, der hat die Dinger verbaut. Allerdings gänzlich ohne Griffe.

Es ist schon angenehm mit dem Knie denSBK zu öffnen, das funktioniert sicherlich auch wenn ein Griff dran ist.

Ich weiss jetzt nicht was da die Mehrkosten sind, davon würde ich das abhängig machen.

Gruss
Ben
 

Neige

ww-robinie
Registriert
15. Mai 2014
Beiträge
3.175
Alter
65
Ort
78073 Bad Dürrheim
Wollte ein Kunde damals ebenfalls mit Griffen verbaut haben. Würde ich nicht wieder machen denn, sind Griffe an Schubladen ist man geneigt, einfach die Schublade aufzuziehen und nicht wie P2O vorsieht, erst mal dagegen zu drücken. Das hatte zur Folge, dass die Auszüge das übel nahmen und ihre Funktion mit der Zeit nicht mehr gegeben war.
 

Dusi

ww-robinie
Registriert
30. Juni 2006
Beiträge
1.751
Ort
Oftersheim
Vielleicht noch ein Aspekt. PTO braucht ja immer noch einen kleinen Arbeitsweg zum Reindrücken, damit man es öffnen kann. Ich finde es dann nur Ästhetisch, wenn die Schubladenfront in dem Korpus sich befindet (wie sagt man dazu? einschlagend). Wenn die Front der Schublade auf dem Korpus steht, wie das bei einer Küche ja fast immer ist, dann finde ich PTO nicht so schön aufgrund des Spaltes, den man von der Seite sieht.
 

Keilzink

ww-robinie
Registriert
27. November 2010
Beiträge
1.840
Ort
Reutlingen
Vielleicht noch ein Aspekt. PTO braucht ja immer noch einen kleinen Arbeitsweg zum Reindrücken, damit man es öffnen kann. Ich finde es dann nur Ästhetisch, wenn die Schubladenfront in dem Korpus sich befindet (wie sagt man dazu? einschlagend). Wenn die Front der Schublade auf dem Korpus steht, wie das bei einer Küche ja fast immer ist, dann finde ich PTO nicht so schön aufgrund des Spaltes, den man von der Seite sieht.

So seh ich das auch. Ich habe PTO in den Türen eines Gardarobenschranks verbaut. Die Problematik damit, dass dieses Drücken aufs Holz Spuren hinterlässt ist gegeben, vor allem in meinem Fall: Der Schrank ist aus Ahornholz. Deshalb habe ich an die Position, wo normalerweise der Griff sitzen würde, halbrunde Scheiben aus mattiertem Edelstahl geklebt. Jeder, absolut jeder hat bisher auf diese Scheiben gedrückt, wenn er den Schrank öffen will: Weil da kein Griff ist, probiert man es erstmal mit drücken. Wo? Natürlich auf dieser Scheibe. Das könnte man hochtrabend als angewandte Psychologie bezeichnen. :emoji_grin:

Andreas
 

ranx

ww-robinie
Registriert
10. September 2013
Beiträge
1.945
Ort
nähe Kassel
Moin, wir haben Metallschalen in Türen eingelassen damit man die schmuddeligen Pfoten nicht überall verteilt. Jedoch gehen die Türen oder Schubladen ja nur etwas auf, ein nachreifen und ziehen ist also nötig... Zu Hause habe ich mir Schübe mit PTO am Schreib und PC-Tisch montiert und möchte die nicht mehr missen. Habe mich schon erwischt wie ich auf Standart Schubladen gedrückt habe und enttäuscht war das die nicht aufgesprungen ist.
LG uwe
 

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
12.175
Alter
55
Ort
Wadersloh
PTO kann auch in Verbindung mit Griffen verwendet werden, warum nicht?

Wie Neige schon schrieb - man zieht die PTO-Auszüge jedes Mal über die Rastung, was diese in recht kurzer Zeit ruiniert. Der Griff an sich stört natürlich nicht, man muss nur auch mit Griff durch drücken öffnen. Das macht den Griff sinnlos.

Ansonsten laufen die PTO-Auszüge schon sehr gut und zuverlässig. Die Synchronstangen wünsche ich mir etwas solider oder abgedeckt laufend, damit sie bei Stau im Schubkasten (gerade bei Töpfen & Co.) nicht herausgedrückt werden.

PTO mit BlueMotion ist und wird jedoch nicht mein Favorit. Das ist (finde ich) zu fehlerlastig, und funktioniert nur genau auf das Gewicht das Schubes abgestimmt einigermaßen sauber.
Aber wer weiß schon, was später im Schub liegt?

Grüße
Uli
 
Oben Unten