"schwebende" Liege befestigen

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von KaRnarienvogel, 19. Dezember 2014.

  1. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Forumer,

    für mein Meisterstück ist eine Formverleimung vorgegeben. Daher habe ich mich für eine Leseecke mit Liege entschieden. (Form einer Relaxliege im Garten...)
    Nun soll es am Besten eine Liege sein, die optisch schwebt.

    Zur Konstruktion:

    Ein auf Rollen geführter Korpus mit Schubkästen und offenen Fächern bildet die Grundkonstruktion. An einer Seite befindet sich eine Armlehne, die die Formverleimung optisch trennt, dieser aber vor allem als Halterung dienen soll.

    Die Formverleimung hat eine Breite von insgesamt 800 mm. Diese wird zwischen der Armlehne befestigt. Aufteilung 600 mm Liegefläche / 100-150 mm Armlehne / Rest - Länge circa 1500 mm

    An der "Popokuhle" sitzt die Liege über die gesamte Breite auf.

    Meine Frage wäre nun:
    wie kann ich die Liege am besten unsichtbar halten? An der Armliege ist es starr, aber je weiter ich nach außen komme, habe ich Angst, dass ich die Ecken zu stark wegbiegen kann.

    Die Idee, mit Gewindestangen Stabilität rein zu bringen, würde aber bedeuten, dass ich die Liegefläche nicht vollflächig machen kann, sondern eine Gartenliege daraus machen müsste, was mir ein wenig missfällt.
    Ebenfalls müsste die Stärke dann von den jetzt angedachten 25 mm auf mindestens das Doppelte erhöht werden ( enormer Zeit und Kostenfaktor)

    Gäbe es noch eine andere Möglichkeit? Oder mache ich mir da einfach zu viele Sorgen und die Konstruktion hält eigentlich auch nur, wenn ich es auf der Breite der Armlehne verbinde?

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, oder hat schon einmal etwas ähnliches gebaut...?!?!

    Lieben Gruß

    KaRnarienvogel
     
  2. frueholz

    frueholz ww-kastanie

    Beiträge:
    26
    Ort:
    Prackenbach
    Servus,
    Auf welche Meisterschule gehst du wenn ich fragen darf denn bei mir (Handwerkskammer) war keine Formverleimung vorgeschrieben!
    Da hat auch ein etwas besseres Ikea-Möbel als Meisterstück gereicht um den Zettel zu bekommen.
     
  3. Vieleicht solltest du zumindest mal die Isometrie einstellen.

    Ich bin auch ein wenig überrascht über eure Anforderungen. Bei uns konnten wir sogar normale Beschläge verwenden.
     
  4. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Leider funktioniert mein Laptop seit gestern nicht mehr...komm also derzeit nicht an meine Autocad Zeichnung, hatte deswegen versucht es so genau wie möglich zu beschreiben.
    Kann man es sich so gar nicht vorstellen? :emoji_frowning2:
    Versuche so schnell wie möglich etwas zu posten...leider rennt mir die Zeit davon.

    Zu unseren Anforderungen: ja, ich habe schon oft gehört, dass die Thüringer Innungen gern mit enormen Anforderungen glänzen.
    Vorgabe bei uns für Möbel: eine Formverleimung mit Schablonenbau und ein klassisch geführter Schubkasten.
    Ausnahmen können angemeldet werden und nach Prüfung auch genehmigt werden...aber der Schwierigkeitsgrad ist bei uns nun mal vorgegeben...da komm ich wohl jetzt nicht mehr drum herum.
    Nix mit Ikea-Abklatsch :emoji_wink:
     
  5. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Leider funktioniert mein Laptop seit gestern nicht mehr...komm also derzeit nicht an meine Autocad Zeichnung, hatte deswegen versucht es so genau wie möglich zu beschreiben.
    Kann man es sich so gar nicht vorstellen? :emoji_frowning2:
    Versuche so schnell wie möglich etwas zu posten...leider rennt mir die Zeit davon.

    Zu unseren Anforderungen: ja, ich habe schon oft gehört, dass die Thüringer Innungen gern mit enormen Anforderungen glänzen.
    Vorgabe bei uns für Möbel: eine Formverleimung mit Schablonenbau und ein klassisch geführter Schubkasten.
    Ausnahmen können angemeldet werden und nach Prüfung auch genehmigt werden...aber der Schwierigkeitsgrad ist bei uns nun mal vorgegeben...da komm ich wohl jetzt nicht mehr drum herum.
    Nix mit Ikea-Abklatsch :emoji_wink:
     
  6. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    ich dachte, das bild hier einfügen zu können. ich habe keine ahnung warum es nicht funktioniert. darf ich das als frischling noch nicht??

    Kann mir denn so gar keiner helfen? keiner eine idee? so viele hits und niemand schreibt etwas.... :emoji_frowning2:
     
  7. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    2.971
    Ort:
    Deensen
    Hallo,

    meist scheitert es an der Bildgrösse, steht alles hier:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruss
    Ben
     
  8. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Danke benben...das bild ist so klein, das klappt beim hochladen in anderem foren über die app auch wunderbar...nur hier irgendwie nicht. Nicht mal über eine url, nachdem ich es auf tumblr hochgeladen hatte.
     
  9. Spax 1

    Spax 1 ww-ahorn

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Österreich
    Gefällt mir nicht. Die Frage war wie man Festigkeit möglichst unsichtbar reinbringt. Finde es super, wenn ein angehender Meister sich bemüht mehr als ein Billigmöbel zu bauen.
    Sg aus tirol
    Bernhard
     
  10. Spax 1

    Spax 1 ww-ahorn

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Österreich
    Hallo Karnarienvogel!

    Finde super, dass auf hohem Niveau die Meisterstücke entwickelt werden. Leider kann ich mir Aufgrund der Beschreibung dein Stück nur waage vorstellen. Eine Zeichnung wäre Gut.
    Sg bernhard
     
  11. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Endlich...habe die app noch einmal runtergeworfen...jetzt sehe ich zumindest ein bild :cool:
     

    Anhänge:

  12. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    2.971
    Ort:
    Deensen
    Hallo,

    erstmal vorweg ich bin bestimmt kein Profi für Formverleimungen---- also Vorsicht!!

    1. Idee: Ausführung ähnlich Rampe Muffen, ob man da gleich was einleimt oder die später setzt kann ich nicht beurteilen....

    2. Idee: das Bauteil auf dem die Liege aufliegt so Formen das es der Form der Liege folgt, so hättest du mehr Auflage und dadurch kleinere Hebel! Ob man dann verleimt oder verschraubt kann ich ebenfalls nicht beurteilen!

    3.Idee: Stahlkonstruktion in der Liege mit einbauen, im Prinzip wie ein H, sodass der waagerechte Strich die Auflage bildet und du dort verschrauben kannst.

    Das waren wie gesagt nur Ideen, Erfahrungen hab ich da nicht!!!

    Gruss
    Ben
     
  13. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Danke!!

    Was meinst du mit rampe muffen?

    Eine stahlkontruktion als feder wäre eine idee, leider scheint es mir nicht möglich, es unsichtbar zu machen.
    Dafür müsste ich ja furnier in die form geben, dann furnier ausschneiden, passend das stahlgerüst einlegen und oben auf wieder furnier. Ich denke, da wird es mit dem verleimen echt schwer und an der stelle ist die furnierlage denn sehr dünn...
     
  14. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    2.971
    Ort:
    Deensen
    Hallo,

    das war das tablet, meinte Rampa Muffen...

    Vielleicht ist eine Stahlplatte ja möglich, wenn die im Kern der Liege ist....
    Dann nach dem Verleimen wieder ein Teil freilegen(bohren) und Gewinde reinschneiden?

    Gruss
    Ben
     
  15. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Ok...rampa, ja jetzt sagts mir was :emoji_slight_smile:

    Das würde das sein, was ich ganz als erstes beschrieben hatte, ich müsste die liegefläche aus mehreren teilen machen.
    Da weiß ich eben nicht, ob ein gewindestab m8 oder m12 genug last verkraftet. Habe keine angaben irgendwo gefunden.

    Mit der stahlplatte im kern...ja, das würde ne menge gewicht mit sich bringen, aber klar auch stabilität.
    Das müsste ich wohl erst einmal durch rechnen...möcht das teilchen ja auch noch zur prüfungskommission transportieren :emoji_wink: :emoji_stuck_out_tongue:
     
  16. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Ja Harzer Roller
    das mit der Formverleimung als zwingende
    Konstruktionsvorgabe bei einem Meisterstück
    hatten wir schon einmal hier im Forum.

    Hatte mich auch gewundert das es heute noch
    solche Einschränkungen in der Formvorgabe in
    solch enger Form geben könnte, aber in einem
    solch glücklich vereinten Deutschland wird das
    jetzt auch kein Hinderungsgrund mehr sein.

    Die Frage ist eher ab wann der Leuenfuss auch
    in der bayrischen Meisterprüfung zwingend vor-
    geschrieben werden könnte. Wir im Rheinland
    sagen dazu gerne - jede Jeck is anders und es is
    noch immer jot gejange.

    Unabhängig von der mehr skizzenhaften Form
    deiner Präsentation - warum liegt ein leichtes,
    schwebendes Liegemöbel auf solch einem starren
    Unterbau. Das mobile im Wort Möbel sollte gerade
    bei dem hohen Anspruch eines Handwerkermobilars
    doch auch ersichtlich werden. Wenn den euer Ausschuss
    sich schon zu einer Formverleimung durchgerungen hat,
    ja dann nutz doch auch den Anspruch. Reduziere bis sie
    sich auf den ursprünglichen Sinn solcher Formen zurück
    besinnen können. Eine Liege in formverleimter Bauart ist
    doch nicht als Selbstzweck zu verstehen, da wurde immer
    minimale Materialanhäufung und maximale Stabilität bei
    angestrebt. Wenn ich ein geschwungenes Liegebett in der
    Form machen möchte, kannst du auch einen Eschenprügel
    durch die Bandsäge schieben und eine Sperrholzplatte als
    Auflage der Polsterung dazwischen nuten. Sinn wäre damit
    auch erfüllt, Optik nicht so prickelnd.

    Das ist jetzt wirklich nett ausgedrückt, aber bei den Vorgaben
    deines Prüfungsausschusses würde ich noch einmal bei der
    Nummer 0 anfangen, etwas Zeit dürfte dir ja noch zur Ver-
    fügung stehen, die bisherigen Ansichten waren ja auch noch
    nicht wirklich im wirklichen Planungsstadium der Bauausführung.

    Gruss Harald
     
  17. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Guten abend harald, anscheinend hast du mit deinem eschenprügel den sinn einer formverleimung nicht gerade verstanden...es geht also nicht so einfach. Und es ist auch nicht so, dass mir die optik egal wäre.

    Das darunter ein eckiger korpus kommt hat mehrere, wie ich finde, sinnvolle gründe: ich benötige gewicht...damit man sich auch setzen kann, ohne das die ganze konstruktion kippelt, ich benönige platz für schubkästen und türen/klappen, ich gieße korpusteile in epoxy, der formenbau ist nun mal in eckig einfacher, ich habe keine cnc zur verfügung, sonst würde das ding ganz anders aussehen...und der wichtigste grund: ich habe nur 18 tage zeit!!!
    Und mal im ernst: nur weil meine stühle rund sind, mach ich doch den tisch auch eckig?!?

    Und auch wenn dir meine skizzen nicht so wirklich gefallen, kann ich an dem entwurf nicht mehr viel ändern, weil er so schon durch die vorabnahme gelaufen ist. Und meine prüfungsmeister fanden die idee mehr als gelungen.

    Schade, dass du nur einen post schreibst um mir mitzuteilen das meine idee doof ist und unsere innung anscheinend auch...sehr konstruktiv war das nicht.
     
  18. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.494
    Ort:
    78655 Dunningen
    Was mir jetzt noch einfallen würde, sind ggf. Wippfedern, die mit Leder verkleidet werden könnten, ähnlich eines Schalthebel bei Fahrzeugen.
     
  19. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Das hatte mir ein mitstreitender meisteranwärter auch schon vorgeschlagen. Es würde diesen schwebenden charakter nehmen, was ich vielleicht noch irgendwie noch verschmerzen könnte, doch gerade wenn diese stützen "schwingen", was sie tun werden, wenn sie ein wenig filigran werden sollen, dann reißt es vielleicht aus der starren armlehne heraus? Und die armlehne kann ich nicht weg lassen :eek:

    Ich tendiere derzeit zu gewindestäben, bin mir aber über die tragkraft der teile nicht im klaren...
     
  20. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.494
    Ort:
    78655 Dunningen
    was würde dagegen sprechen, die Armlehnen (klappbar) direkt mit der Liege zu verbinden, dann würden die ja mitschwingen.
     
  21. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Mh...erst einmal nichts. Sie hatten mal erwähnt, ein kleines regal könnte der armlehne eine zweite funktion geben...aber nur erwähnt :cool:

    Ja...das werde ich mal überdenken...und vor allem erst mal mit dem hiesigen schlosser sprechen.
    Egal ob stahlkern oder federn...es wird sicher auch zwei mark fufzich extra kosten :emoji_wink:
     
  22. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.494
    Ort:
    78655 Dunningen
    Puhhh....oder ein Magnetfeld basteln..... :emoji_wink:
     
  23. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    jaaa...mit unausführbaren ideen kann ich auch dienen :emoji_slight_smile:

    wie ich das am ende unsere enge treppe in mein arbeitszimmer bekommen soll bleibt mir noch ein rätsel :emoji_stuck_out_tongue:

    hatte gerade das modell mit gipsbinden und draht geformt. wenn der korpus morgen noch fertig wird, kann ich mal noch ein bild posten. in der hoffnung, dem gips geht es nicht so, wie meinem ersten epoxidharz-gießversuch und erstreckt sich über den halben boden, weil die form wohl nicht dicht genug war :emoji_slight_smile:

    danke auf jeden fall sigi und ben...ein paar denkanstöße hat es schon mal gegeben.

    lieben gruß und gute nacht

    de anne
     
  24. Timbershorty

    Timbershorty ww-ahorn

    Beiträge:
    101
    Ort:
    Niederrhein/NRW
    Hallo!
    Bin nicht vom Fach und traue mich daher kaum, hier zu antworten.
    Aber kannst du nicht eine Art -T-Halterung aus Metall verwenden?
    Seitlich gekippt in der Armlehne befestigt. Die Ausleger dann unterhalb der Sitzfläche.
    Gruß,
    Stefan
     

    Anhänge:

    • Sitz.jpg
      Sitz.jpg
      Dateigröße:
      12 KB
      Aufrufe:
      36
  25. Was mir negativ aufgefallen ist, ist das zwischen Liege und Korpus so wenig Abstand ist.
    Man sollte da schon etwas praktisch denken und sich vorstellen wie aufwändig das nachher beim Staub wischen ist. Klingt jetzt etwas banal, aber ich habe selbst mal so etwas für mich gebaut bei dem man nur schlecht zum reinigen ran kommt. Und das nervt ! Insbesondere wenn es sich um eine dunkle Holzart handelt wo man schon nach 2 Tagen den neuen Staub sieht
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden