Schreibtisch aus 40 mm Leimholzplatte selber bauen ?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von floctiosus, 25. Oktober 2008.

  1. floctiosus

    floctiosus ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Hallo,

    Ich habe vor mir einen Schreibtisch selbst zu bauen.

    Heute habe ich mal im Baumarkt ( Hornbach) nach Leimholzplatten geschaut.

    Es gäbe da in 40mm und in 27mm Buchen Leimholzplatten in der größe 300 x 90

    ( Ich benötige eine Tiefe von 90 cm).

    Der Schreibtisch soll 160 x 90 cm groß werden.

    Jetzt hatte ich anfangs überlegt da irgendwie Tischfüße oder ein Gestell darunter zu bauen wobei ich jetzt noch eine andere Idee hatte:

    Da ich sowieso die ganzen 3 Meter kaufen muss bleiben mir ja 140 cm über, wären also genau 2 mal 70 cm die sich ja eigentlich perfekt als Füße eignen könnten.

    Damit hätte der Schreibtisch dann eine Gesamthöhe von 74 cm, was denke ich ideal ist.

    Ich hätte dann also die Platte und links und rechts die beiden "Seitenplatten" als Füße.

    Lässt sich das machen ? Transportieren geht in aufgebautem Zustand wohl nicht mehr, deshalb müsse ich die Seitenteile vor Ort montieren.
    Am liebsten natürlich "unsichtbar".

    Hat jemand einen TIp wie ich das angehen sollte ?

    Flo
     
  2. Stephan1122384

    Stephan1122384 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Flo!

    DA die Experten hier noch nicht geantwortet haben, hilft Dir vielleicht der Link?

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Ich würds statt der Winkel aber lieber mit Holz- oder Flachdübeln verbinden!
    Als grobe Orientierung!

    Aber ich bin Anfänger und die Profis werden ganz viele bessere Tipps und Tricks haben!!!

    Gruß

    Stephan
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,

    Ich hoffe auch das sich noch ein paar Leute hier melden, dennoch bin ich für jeden Hinweis dankbar !

    Ich habe mir deinen link mal angesehen, der Schreibtisch dort hält wohl auch hauptsächlich durch das Rückwand Element.

    Ich wollte gerne auf alles weitere verzichten, der Schreibtisch soll grundsätzlich in die Richtung gehen:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    (ohne diesen Spalt zwischen Tischplatte und "Füßen", und natürlich wie geschrieben in 40mm Buche Leimholz)

    Grundsätzlich wollte ich immer eher was dunkleres in Richtung Kirsch oder sogar Nußbaum, leider war das Preislich einfach zu teuer.
    Ich denke aber die Buche wird noch etwas dunkler wenn ich die Platte mit Hartöl behandle.

    Grüße,
    Flo
     
  4. Stephan1122384

    Stephan1122384 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Weiß auch nicht Wo die MEISTER sind :confused:

    Aber eins ist sicher..... die kommen wieder :emoji_grin:

    Wenn die Tischplatte "nur" auf den Seitenteilen aufliegt, weiß ich nämlich nicht
    wies mit der Stabilität wird, wenn man seitlich gegen den Tisch drückt!

    Also wenn ich mir z.B. einen Schrank ohne Einlegeböden anschaue und ohne Rückwand, dann ist das schon sehr wackelig :eek:
     
  5. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hallo Flo!
    Grundsätzlich lässt sich der Schreibtisch sicher so bauen. Dabei darf er aber nicht freistehend sein, sondern muss irgendwo befestigt werden, da er in Seitenrichtung zu instabil ist. Irgendeine Versteifung zwischen Platte und Seiten ist für einen freistehenden Tisch fast unausweichlich. Auch solltest du bei Baumarktware damit rechnen, dass es bei den Platten wahrscheinlich einen größeren Verzug gibt als er sowieso auch bei bester Qualität normal ist.
    Die minimalistischen Designertische haben meist ein sehr durchdachtes "Innenleben" in Form von Metallversteifungen und -verstrebungen.

    gerhard
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.343
    Ort:
    Dortmund
    Genau, eine Versteifung braucht es, weil du einen extrem langen Hebel hast: 4cm Stirnfläche gegen 70cm Beinlänge, was einem Verhältnis von 17.5 entspricht. Drückst du also seitlich mit 1Kg (10N), hast du 17,5Kg (170N) als Moment auf der Klebefläche. Wenn man da einmal fest gegentritt, fällt dir der Fuß ab.
     
  7. Albert48

    Albert48 ww-fichte

    Beiträge:
    24
    ...was ja wieder für die Stabilität der Klebeverbindung spräche. :emoji_slight_smile:)
     
  8. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    Berlin
    Hallo Albert,
    ...was aber geschraubt auch nicht biegesteifer oder fester wird!

    --- ich verstehe Deinen Kommentar nicht. ----

    Gruß

    Heiko
     
  9. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    mal ne Frage...was sprich denn gegen die Verteifung hinten?? der Tisch steht doch bestimmt eh an der Wand, sieht doch eh keiner?

    und für diese Verfeifung kannst hier doch auch ein dünneres Buche-leimholz Brett verwenden..

    Oder du machst zwei Winkel jeweils auf Höhe der Füße (somit verdeckt) in die Wand..und verschraubst sie dann mit dem tisch , dann gibt die Wand die Stabilität.

    Is natürlich wieder blöd wenn man den tisch mal wegrücken mag.
     
  10. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.343
    Ort:
    Dortmund
    ...meinte natürlich, dann fällt dem Tisch der Fuß ab :emoji_slight_smile:))
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden