Schleifstaub entfernen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von renoviermami, 27. Juni 2007.

  1. renoviermami

    renoviermami ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Noch eine Frage zu meinem Stockbett: Wie erwähnt habe ich den Klarlack abgeschliffen. Banale Frage: Wie bekomme ich den Staub am besten vom Holz, so dass ich das Holz dann weiterbehandeln kann? Danke Für Eure Hilfe!
     
  2. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.640
    Hallo Renoviermami,
    am besten mit einem Besen, einem Staubsauger oder der kombination aus beidem: Staubsauger mit Bürstenaufsatz... auch Lappen sind erlaubt!

    Gruß

    Heiko
     
  3. garfilius

    garfilius ww-robinie

    Beiträge:
    918
    Es gibt im Fachhandel auch Staubbindetücher, weil relativ teuer (Stück so 1,50 EUR) , erst nach dem Staubsauger einsetzen.
    Oder Pressluft...
    Gruß
    Gero
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Geht nicht auch einfach ein feuchter Lappen, den man regelmäßig sauber macht ?
     
  5. SimonS

    SimonS ww-birnbaum

    Beiträge:
    228
    Hallo,
    hat man rohes Holz, so richten sich die Fasern durch das Anfeuchten wieder auf und es muss erneut geschliffen werden. Dann wieder Anfeuchten ...usw. Bei bereits lackierten Flächen denkbar, aber auf vollkommene Trockenheit vor dem Weiterbeschichten muss geachtet werden.
    Ein trockenes, fusselfreies Tuch genügt. Pressluft ist nicht so gut wie ein Lappen, da auch nach dem Abblasen noch jede Menge Staub mit einem Tuch entfernt werden können.
    Grüße
    Simon
     
  6. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Bekommt man den den feinen Scgleifstaub nur mit einem Sauger weg ?

    Dachte bisher das es gut ist wenn sich die Fasern aufrichten da dadurch der Lack besser haftet..
    Habee bisher rohes Holz mit 100er Papier geschliffen und dann feucht abgewischt.
    Das ganze trocknen lassen und dann die erste lackschicht aufgetragen.

    Diese dann nach Trocknung mit 220 Papier geschliffen und wieder mit feuchten lappen gereinigt, das ganze dann nochmal lackiert und zum Schluß das ganze nochmal mit 400 er Papier.
     
  7. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.341
    Hallo

    je nach Holz und Verwendung schleife ich mindestesn Körnung 120 max 180.
    Danach entstauben, Bürste und Satubsauger ist ne gute wahl, vorsicht das man mit der Bürste bzw Saugschlauch keinen abreib auf der geschliffenen Oberfläche erzeugt. 1 Lackauftrag trocknen lassen. Zwischenschliff 220er -320 er Körnung 2 Lackauftrag.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden