Schleifmaschine gesucht

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

bislang werkle ich mit einem Billig-Rutscher aus dem Baumarkt rum. Das Ding nervt eigentlich nur. Jetzt suche ich etwas besseres. Folgende Anforderungen habe ich (die wichtigsten):

  • Schleifen von kleinen und mittelgroßen Flächen, größere sind eher Ausnahme (z.B. mal ein Bett oder einen Esstisch)
  • Eignung für Grobschliff und Feinschliff (aber keine Renovierungsanforderungen)
  • Fremdabsaugung und nach Möglichkeit auch eigene Absaugung
  • Möglichst vibrationsarm

Ich würde schon eine Festool-Maschine nehmen, bin aber auch für andere offen (allerdings müsste ich mir dafür dann einen Systainer kaufen). Die Rotex liegt mit über 400€ schon etwas über meiner Schmerzgrenze. Die Frage ist aber erstmal, was eine gute Lösung für den Hausgebrauch wäre und ob es unbedingt ein Getriebeschleifer sein muss.

Herzlichen Dank für all Euren Input.

Gruß
Achim
 

dausien

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2011
Beiträge
100
Ort
Darmstadt
Ich besitze den Exzenterschleifer Metabo SXE 450 TurboTec, dieser wurde mir damals hier im Forum empfohlen, und habe diese Anschaffung nicht bereut.
 

koala

ww-robinie
Registriert
16. April 2009
Beiträge
1.335
Ort
Im "hohen Norden"
...kann ich Eddy nur zustimmen, habe seit ein paar Monaten den Metabo SXE450 Turbotec, 2 Schwingkreise einstellbar, Geschwindigkeitswähler und zusätzlicher "Gas"-Schalter...läuft sehr ruhig, ist mit einer Hand bequem zu führen, nicht zu schwer an senkrechten Flächen. Metallgehäuse "untenrum", ist schon ein solides Gerät, möchte ich nicht mehr hergeben!
 

uglyripper

ww-esche
Registriert
16. Oktober 2010
Beiträge
569
Moin Achim,

Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn du für dich bzw. deinen Anwendungsbereich schon mal den "normalen" 150er Exzenter ein- oder ausschließt. Was genau sind "kleine Flächen"?

Gruß, ugly
 

Georg L.

ww-robinie
Registriert
5. März 2004
Beiträge
4.233
Ort
Bei Heidelberg
Wenn du nur zur Vorbereitung der Oberflächenbehandlung schleifen möchtest, ist der Rotex nur bedingt geeignet. Ein "normaler" Excenter leistet dir hier viel bessere Dienste und ist auch viel billiger. Alternativen zum mehrfach genannten Metabo Schleifer wären noch die baugleichen Modelle von Mafell oder DeWalt und der neue Schleifer von Bosch (GEX 125-150 AVE).
Falls du die entsprechenden Connections hast, würde ich mir auch mal die Geräte ansehen, die von Würth oder BTi verkauft werden.
Ach ja, den Metabo Schleifer gibt es auch im Systainer zu kaufen. Bei Metabo nennt sich das Teil Meta-box.
 

Tommy1961

ww-ulme
Registriert
8. Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Auch ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, wenn sie die Metabo 450
empfehlen.

Ich habe auch dieses Modell und kann nur sagen ein tolles Gerät.

Habe mir sogar den entsprechenden Systainer geleistet und bereue es nicht.

Hier ein wirklich guter "Testbericht" zu dem Gerät:

Michas Holzblog: Werkzeugvorstellung - Metabo SXE 450 Turbotec Exzenterschleifer

Und wenn Du mit Festool Schleifpapier liebäugelst dann noch diese Scheibe als
Zubehör:

Stützteller für 6 oder 8 Löcher METABO bei Mercateo günstig kaufen

Mit der kann man zum einen Festoolpapier nutzen (funzt sehr gut!!) und es gibt
noch von Indasa Papier, bei dem alle Löcher genutzt werden und so eine noch
bessere Absaugung möglich ist.

Tja, und als letztes Argument führe ich den Preis an, der bei etwas suchen im
Netz, schon unter 180€ zu realisieren ist, und das ist für das Gerät seeehr gut.

Gruß

Tommy
 

uglyripper

ww-esche
Registriert
16. Oktober 2010
Beiträge
569
Moin Georg,

So rein interessehalber - Was kann ein "normaler Exzenter" besser als der Rotex?
 

michaelhild

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2010
Beiträge
9.368
Alter
44
Ort
im sonnigen LDK
Moin Georg,

So rein interessehalber - Was kann ein "normaler Exzenter" besser als der Rotex?

Er läßt sich leichter führen.
Wenn ich z.B. einen Feinschliff an einer Platte machen, wird der SXE auf die Platte gesetzt und dann reicht es im Prinzip ihn mit den Fingerspitzen zu lenken. Zum ÖL Einschleifen führe ich den sogar manchmal einfach nur mit dem Netzkabel.

Das geht mit dem Rotex nicht, allein durch die hecklastige Bauform muß man ihn richtig halten.


Ich habe auch dieses Modell und kann nur sagen ein tolles Gerät.

Habe mir sogar den entsprechenden Systainer geleistet und bereue es nicht.

Hier ein wirklich guter "Testbericht" zu dem Gerät:

Michas Holzblog: Werkzeugvorstellung - Metabo SXE 450 Turbotec Exzenterschleifer

Der 450er ist ein super Gerät und ich arbeite gerne mit ihm.

@Achim, wenn Du noch etwas warten kannst. Dann findest Du auf der Seite auch noch Beiträge über den Rotex 90 und 150.
Die sind gerade in Arbeit. :emoji_wink:
 

uglyripper

ww-esche
Registriert
16. Oktober 2010
Beiträge
569
OK, das ist ein Argument. Ich liebe ja meinen alten Metabo SXE, aber insgesamt ist der Rotex meiner Ansicht nach schon irgendwie eine andere Hausnummer.
Allerdings steht auch der meist zugunsten des Mirka Ceros im Schrank.
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Beiträge. Ich habe mir jetzt mal den SXE 450 inkl. MetaLoc Systainer bestellt. Das war mit 245,- nicht der günstigste Preis, aber der Systainer mit Einlage war mir schon wichtig. Ich bin gespannt, wie sich's mit dem Gerät arbeiten lässt und werde wieder berichten.

Ich glaube mit der Hecklastigkeit der Rotex hätte ich bei meinen Anwendungen wirklich ein Problem. Und mit kleinen Flächen meinte ich z.B. Einzelteile von Kisten etwa 30x30cm.

Herzliche Grüße
Achim
 

ukunz

ww-robinie
Registriert
24. März 2008
Beiträge
629
Ort
Ulm/Donau
Eigenabsaugung und Öl aufpassen!!

Ein wichtiger Aspekt ist aber die Eigenabsaugung, wenn ich Öl einschleifen will geht es mit den Festo Rotex zumindest ohne Absaugung und es kommt kein Öl in die Maschine, ich habe auch noch einen alten WES 150 da geht das auch wie das mti den neueren Excenterschleifern ist weiss ich allerdings nicht.
Wenn man das macht mit Absaugung was hier einer Ansprach (Führung ohne Hand?) ist die Maschine sicher bald hin - sauber bekommt man die zumindest nicht mehr. Schon vom Anfassen ist da immer einiges Öl dran geblieben. uku
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Naja, man kann doch das Schleifpapier so drehen, dass die Absauglöcher zu sind. Dann wird da nichts angesaugt. Wobei ich persönlich Öl lieber von Hand verarbeite...
 

Pendejo

ww-robinie
Registriert
29. Mai 2012
Beiträge
652
Habe vor kurzem den Bosch GEX 150AC bekommen und seither einiges damit abgeschliffen. Von Tischplatte, über Bretter bis kleinere Bretter (40 x 15cm) und bin bisher sehr zufrieden. Auch bei stundenlangem Einsatz (Tischplatte, locker 4-5h am Stück gearbeitet) habe ich kein blödes Gefühl in den Fingern. Absaugung ist vorhanden und der Motor wird eigentlich nie heiss. Absaugung am eigenen Werkstattsauger funktioniert fast schon zu gut (saugt sich an).
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hi,

nur der GEX15AC hat nur einen Schwingkreis. Der Metabo hat zwei. Damit ist der Bosch im Prinzip teurer.

Gruß
Achim
 

Tommy1961

ww-ulme
Registriert
8. Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Hallo Achim,

denke mal mit der Metabo hast Du nicht viel falsch gemacht und viele schöne
Ergebnisse mit dem Gerät.

Ein wichtiger Aspekt ist aber die Eigenabsaugung, wenn ich Öl einschleifen will geht es mit den Festo Rotex zumindest ohne Absaugung und es kommt kein Öl in die Maschine, ich habe auch noch einen alten WES 150 da geht das auch wie das mti den neueren Excenterschleifern ist weiss ich allerdings nicht.
Wenn man das macht mit Absaugung was hier einer Ansprach (Führung ohne Hand?) ist die Maschine sicher bald hin - sauber bekommt man die zumindest nicht mehr. Schon vom Anfassen ist da immer einiges Öl dran geblieben. uku

Hm, kann man bei der Rotex die Absaugung ganz abschalten, oder nur den
Absaugstutzen entfernen und die in der Scheibe eingebauten "Flügel" saugen
trotzdem weiter ab, wie bei anderen Geräten auch?

Im Grunde, geb ich Dir recht mit dem zu sauen, aber wir haben hierfür das Teil
besorgt:

Metabo Haftzwischenscheibe 150 mm,ungel.f. SXE 450 | Exzenterschleifer | Schleifgeräte | Elektrowerkzeuge | Maschinen | werkzeug-schultze24

Hat einige Vorteile, wie wir finden, zum einen wird so das eindringen von Öl
verhindert und durch das weiche Pad in Verbindung mit den Surfix Pads sehr
schön eingerieben ins Holz.

Da aber nun unsere alte MacAlister Extender wieder funzt, nutzen wir den, denn
ob der zugesaut wird ist nicht so schlimm.
 

HeikoB

ww-robinie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
1.706
Ort
Bremen
Ich regel die Oberflächengüte über das Papier und hab noch nie einen zweiten Schwingkeis vermisst!
Hab aber auch für hohen Abtrag ne Rotex, denke ein 5mm Schwingkreis mit einer entsprechenden auswahl an Papier oder Abranet erfüllt alle Anforderungen. Mein Tip ist der CEROS!
Mit den anderen genannten machst du aber wohl auch nichts falsch.

Gruß Heiko
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

heute ist mein SXE 450 TurboTec angekommen. Ja Leck, ist das ein geiles Gerät! Klar kann man für das Geld auch erwarten, aber trotzdem. Der erste Eindruck ist super! Tolle Verarbeitung, gute Anleitung, fasst sich super an und beim ersten Einschalten gleich der Aha-Effekt: recht leise kommt er daher. Da ist mein alter Baumarktschleifer gefühlt dreimal so laut. Und dann ist der "Klang" noch so nervig. Beim Metabo ist das alles viel angenehmer...

Leider hat der Lieferant die falschen Schleifscheiben mitgeliefert womit ein Praxistest noch ein bisschen warten muss :emoji_frowning2:

Herzliche Grüße
Achim
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

nur noch eine Ergänzung: gestern habe ich - mit zwischenzeitlich selbst besorgten Schleifblättern :emoji_slight_smile: - die ersten Arbeiten damit ausgeführt. Ich bin wirklich begeistert. Die Maschine schnurrt über die Oberfläche, dass Schleifen eine wahre Freude ist. Die Fremdabsaugung funktioniert prima. Und das Schleifergebnis ist ebenfalls toll.

Danke für Eure Tipps!

Gruß
Achim
 

Tommy1961

ww-ulme
Registriert
8. Februar 2012
Beiträge
191
Ort
zwischen Landau und Pirmasens/Pfalz
Hallo zusammen,

nur noch eine Ergänzung: gestern habe ich - mit zwischenzeitlich selbst besorgten Schleifblättern :emoji_slight_smile: - die ersten Arbeiten damit ausgeführt. Ich bin wirklich begeistert. Die Maschine schnurrt über die Oberfläche, dass Schleifen eine wahre Freude ist. Die Fremdabsaugung funktioniert prima. Und das Schleifergebnis ist ebenfalls toll.

Danke für Eure Tipps!

Gruß
Achim

Freut mich, das zu lesen, wenn es mit der Maschine hinhaut und der Tip gut war.

Wir sind auch seeehr zufrieden, obwohl meine Frau auch mit giftgrün/schwarzen
Extender geliebäugelt hatte.

Aber mit der Maschine, gab es 2 Leistungsklassen zum Preis von einer und selbst
der Preis war viel günstiger als nur eine Maschine in giftgrün/schwarz.

Wir wünschen Dir und der Maschine noch eine laaaaange glückliche "Beziehung"

Tommy
 

koala

ww-robinie
Registriert
16. April 2009
Beiträge
1.335
Ort
Im "hohen Norden"
Hallo,
freut mich auch das zu lesen! Aber bitte trotzdem dran denken: Auch der beste Schleifer ist nur gut wenn
a) der Bediener/die Bedienerin alles richtig macht
b) das richtige Schleifpapier drauf ist!!! Ich hab mir jetzt Indasa Rhynogrip weiß besorgt (auch ein Tip hier aus dem Forum), das ist wohl eigentlich für Lack gedacht, aber das ist ein Super-Schleifpapier für Holz!
 
Oben Unten